Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Neue Helden und alte Verpackung in «Borderlands 3»

«Borderlands 3» ist so bunt und durchgedreht wie der Rest der Reihe. Dafür sorgen größenwahnsinnige Influencer-Zwillinge, unzählige ungewöhnliche Waffen - und ein Roboter mit Haustier.



Amara in «Borderlands 3»
Eine der neuen Heldinnen in «Borderlands 3» ist Amara - eine Nahkämpferin mit magischen Fähigkeiten. Screenshot: 2K Games/dpa-tmn   Foto: dpa » zu den Bildern

Borderlands 3» ist eigentlich der vierte Teil der Shooter-Serie - da darf man sich vom Titel nicht irritieren lassen. Seit den drei Vorgängern sind aber schon einige Jahre vergangen. Auf die neue Episode mussten Fans lange warten.

Hat sich das gelohnt? Durchaus, auch wenn «Borderlands 3» das Rad alles andere als neu erfindet. Noch immer geht es in dem Spiel darum, unzählige Monster und andere Feinde zu besiegen, Erfahrungspunkte und vor allem immer neue Waffen zu sammeln - mit teils sehr ungewöhnlichen Eigenschaften.

Zur Wahl stehen dabei vier neue, ganz unterschiedliche Helden: Da gibt es zum Beispiel Moze, die in besonders hektischen Momenten in einen riesigen Kampfroboter steigt. Oder den Roboter FL4K, der Monster zähmen und auf Feinde hetzen kann. Amara ist eine zaubernde Nahkämpferin und Zane ein Agent, der sich angesichts großer Gefahr blitzartig aus dem Staub machen kann.

In der Haut dieser Helden kämpfen Spieler alleine oder gemeinsam mit bis zu drei Freunden gegen Troy und Tyreen, größenwahnsinnige und mordlustige Zwillinge - und Influencer mit eigenem Livestream-Kanal. Denn wie immer kombiniert «Borderlands» eine relativ ernste Science-Fiction-Geschichte mit sehr viel humorvollen Anspielungen auf Phänomene unserer Zeit - manches davon gelungen, vieles aber auch eher zum Augenrollen als zum Lachen.

Der Action tut das aber keinen Abbruch - die ist so schnell und spannend wie eh und je. Und der typische Comic-Look mit seinen grellen Farben und den überzeichneten Charakteren wirkt auch zehn Jahre nach dem ersten «Borderlands»-Spiel noch einigermaßen frisch.

«Borderlands 3» von Gearbox Interactive und 2K Games ist ab 18 Jahren freigegeben und ab sofort für rund 60 Euro auf dem PC, Playstation 4 und Xbox One erhältlich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
12:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Agenten Bwin Interactive Entertainment Influencerinnen und Influencer Kampfroboter PlayStation Roboter Waffen Xbox 360 Xbox One
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Chuchel»

28.01.2020

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Gemeinsam kochen, Geister jagen, über Abgründe schwingen oder Auto-Fußball spielen: In der Welt der Videospiele gibt es kaum etwas, das Eltern und Kinder nicht gemeinsam unternehmen können. » mehr

«Moons of Madness»

22.01.2020

«Moons of Madness» liefert Horror-Trip auf dem Mars

Der Mars ist nicht nur furchtbar weit weg, sondern in «Moons of Madness» auch noch höllisch gruselig. Das Adventure erforscht die Grenzen des Übernatürlichen und der menschlichen Psyche. » mehr

«Dragon Ball Z: Kakarot»

17.01.2020

Episch kämpfen mit Son Goku und Freunden

Dragon Balls finden, der stärkste Krieger werden - man will ja nicht viel. Doch in «Dragon Ball Z: Kakarot» können alte und neue Fans der Serie dazu epische Kämpfe austragen und eine riesige Welt entdecken. » mehr

«Tools up!»

13.01.2020

«Tools up!» verführt zum Heimwerken auf der Couch

Ach so ein Heimwerkerprojekt ist doch eine feine Sache - und so erfüllend. Aber was, wenn gerade einmal nichts zu tun ist? Dann tauscht man den Bohrer gegen den Controller und legt los. » mehr

«Fractured Minds»

09.12.2019

«Fractured Minds» zeigt die Welt psychisch Kranker

Dass sich Spiele explizit mit pschyischen Krankheiten auseinandersetzen, ist noch immer selten. «Fractured Minds» geht diesen Weg und erforscht die Tiefen der Gefühlswelt. » mehr

«Sparklite»: Maschinensturm im Pixel-Look

03.12.2019

Mit «Sparklite» eine rücksichtslose Bergbaufirma bekämpfen

Sparklite ist das wichtigste Element der Welt Geodia. Doch ein gieriger Konzern will den Wunderstoff für seine Kriegsmaschinen nutzen. Heldin Ada muss den Wahnsinn stoppen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
12:19 Uhr



^