Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Neue mobile Spiele: Große Titel auf kleinen Bildschirme

Mit «Tekken» und «Die Sims» kommen diesen Monat gleich zwei große Titel auf kleine Bildschirme. Newcomer wie «Lichtspeer» und «Dissembler» brauchen sich dahinter nicht zu verstecken.



«Tekken»
Bei «Tekken» geht es auch auf dem Smartphone handfest zur Sache. Sogar die gute Steuerung des Originals wurde übernommen.   Foto: Bandai Namco » zu den Bildern

Tekken, das Weltall und Geschichten am Lagerfeuer - das gibt es in den Spiele-Neuheiten für Smartphones. Fünf Titel im Überblick:

Ring frei, zack bumm!

«Tekken» ist ein Klassiker unter den Prügelspielen und erhält nun einen Ableger für Mobilgeräte. Seinen legendären Ruf begründete die Reihe auf der ersten Playstation. Bandai Namco konnten es damals aus dem Stand heraus mit Platzhirschen wie «Street Fighter» oder «Mortal Kombat» aufnehmen. Das lag vor allem an den flüssigen Kämpfen und der flüssigen Steuerung. Beide Merkmale haben es auch in die Mobilversion geschafft. «Tekken» wird auf Touchscreens durch Gesten gesteuert. Tippen auf die rechte Seite löst Attacken aus, mit der linken Seite wird geblockt. Wischen nach links oder rechts bewegt den Kämpfer.

Die flüssigen Bewegungen übertragen sich ins Kampfgeschehen und ermöglichen schnelle Runden. Spezialattacken werden mittels Karten ausgelöst, die am unteren Bildschirmrand aufgelistet sind. Diese Karten können vor dem Kampf frei kombiniert werden. Richtig zusammengestellt und verwendet, ermöglichen sie neue Kombo-Angriffe. So erhält «Tekken» eine taktische Komponente mehr. Die 20 Charaktere bringen zudem eigene Angriffe mit. Gespielt wird solo im Story-Modus oder online mit Freunden oder Zufallsgegnern. Das Prügelspiel für iOS und Android ist kostenlos.

Lebe Deinen (digitalen) Traum

Das eigene Leben kurz hinter sich lassen und die eigenen Träume ausleben: Damit lockt «Die Sims Mobile» von Electronic Arts. Spieler können einen Charakter nach ihren Vorstellungen entwickeln und ihn dann aufs Leben loslassen. Zu den ersten Schritten gehört die Berufswahl. Vielleicht Arzt oder doch Rockstar? Mit dem verdienten Geld lässt sich das Traumhaus bauen. Pool im Garten, Dachterrasse oder der Hobbyraum mit Billardtisch sind nur einige Möglichkeiten.

Doch das schönste Haus wird erst zum Zuhause, wenn es dort geliebte Menschen gibt. Daher sollten die eigenen Sims unter Leute gebracht werden. Bei Aktivitäten wie Partys, Ausflügen oder Festivals lernen Sims neue Freunde kennen - und vielleicht den Partner fürs Leben. Mit Familie und Kindern wächst natürlich auch die Verantwortung. Der Lebenssimulator für iOS und Android bietet viele Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung. Einige davon kosten aber echtes Geld im Shop. Das Basisspiel ist für Android und iOS kostenlos.

Der Speer der Götter

«Angry Birds» kombiniert mit Tower Defense ergibt «Lichtspeer». Im dem Action-Spiel der Noodlecake Studios überreicht ein nordischer Gott Spielern den namensgebenden Lichtspeer. Kurz darauf rennen schon Trolle, Eisriesen und andere Fabelwesen auf ihn zu. Doch der Lichtspeer wird sie aufhalten! Einfach zielen wie bei «Angry Birds» und schon fliegt der pinke Speer in die Gegnerhorden. Ziel ist es, die Gegner nicht an sich herankommen zu lassen und eine Angriffswelle nach der anderen zu überstehen. Flüchten können Spieler nicht.

Stattdessen wird vom linken Bildschirmrand aus ein Speer nach dem nächsten auf die heranrückenden Gegner geschleudert. Das einfache Spielprinzip macht dank der intuitiven Steuerung und der abwechslungsreichen Gegner richtig Spaß. Hinzu kommt das Design: Die nordische Mythenwelt ist hier knallbunt und abgedreht. Die Neugier allein, was im nächsten Level passieren wird, motiviert schon zum Weiterspielen. «Lichtspeer» für iOS kostet 4,49 Euro, die Android-Version folgt demnächst.

Im Rausch der Farben

«Dissembler» von Ian MacLarty ist ein Puzzlespiel, das bekannte Mechaniken zu einer neuen Herausforderung kombiniert. In dem Spiel müssen farbige Kacheln so verschoben werden, dass mindestens drei oder mehr beieinander liegen. Dann lösen sie sich auf. Können alle Kacheln aufgelöst werden, ist das Rätsel erfolgreich gelöst. Das klingt einfach, ist aber eine kniffelige Angelegenheit. Die Bewegungen der Kacheln müssen genau geplant werden, um wirklich jede Farbe zu erwischen.

Hinzu kommt, dass einige Kacheln sogar mehrere Farben haben. Ihre Farben müssen nacheinander aufgelöst werden, bevor auch sie verschwinden. Die Rätsel sind knackig, Frust kommt aber nicht auf. Das liegt auch am schicken Design. Die Farbflächen vor weißem Untergrund wirken beruhigend und wie kleine Kunstwerke. Das farbenfrohe Puzzlespiel gibt es für 3,49 Euro im App Store.

Unendliche Weiten und Kartoffeln

«Holy Potatoes! We?re in Space!?» ist das zweite Abenteuer der Daylight Studios rund um ein paar tapfere Kartoffeln. In «Holy Potatoes! A Weapon Shop?!» schmiedeten die Knollengewächse noch Waffen für Helden. Nun hat es sie ins Weltall verschlagen. Herausgekommen ist dabei eine witzigere Version des bekannten «FTL: Faster Than Light». Genau wie dort befehligen Spieler die Crew eines Raumschiffs, das ein Sonnensystem nach dem nächsten erforscht.

Was innerhalb der Systeme passiert, bestimmt der Zufall. Vielleicht steht ein Gefecht mit üblen Weltraumpiraten bevor, vielleicht schauen freundliche Aliens vorbei oder man entdeckt wertvolle Ressourcen. Bei Händlern können das Schiff verbessert, neue Waffen gekauft oder Crew-Mitglieder angeheuert werden. Geht das Schiff verloren, beginnt ein neues Abenteuer, das dem vorherigen nicht gleichen muss. Die Weltraum-Simulation kostet für iOS 7,99 Euro.

Überleben in der Einöde

Ernstere Klänge schlägt das Strategie-Spiel «The Bonfire: Forsaken Lands» von Xigma Games an. Zum namensgebenden Lagerfeuer in einer trostlosen Landschaft kommen Menschen auf der Suche nach Schutz und Arbeit. Eine Siedlung entsteht, ausreichend Nahrung muss her, Häuser müssen gebaut werden und Schutz vor den Bedrohungen jenseits der Stadtgrenzen brauchen die Menschen auch. Mit der Zeit nehmen Möglichkeiten, Bedürfnisse und Probleme zu. Sollen knappe Ressourcen für eine Werft, oder doch eher eine Gerberei verwendet werden?

Spieler müssen gleichsam auf Ökonomie und Bewohner achten. Die werden schnell ungemütlich, wenn sie zu wenig Schlaf oder Essen bekommen. Wenn sie über die Stränge schlagen, muss der Spieler sie bestrafen. Das tut nicht nur weh, wenn dadurch eine wertvolle Arbeitskraft verloren geht, die Bewohner bringen auch eigene Geschichten mit und können Spielern ans Herz wachsen. Das komplexe Strategiespiel ist für iOS erschienen und kostet 4,49 Euro.

Veröffentlicht am:
11. 04. 2018
12:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abenteuer Android Bewegungen Design Die Sims Electronic Arts Farben Kartoffeln Mobiltelefone Rätsel Tablet PC
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Just Cause 4»

12.07.2018

Zehn spannende Spiele von der Videospielemesse E3

In Los Angeles zeigt die Videospielbranche, was in den nächsten Monaten PC- und Konsolenspieler begeistern soll. Darunter sind viele Fortsetzungen, etwa mit Mario, aber auch neue und innovative Titel, die von der Antike ... » mehr

«Die Sims» kommt für Android und iOS

25.05.2017

Simulation «Die Sims» kommt für Android und iOS

Das Computerspiel «Die Sims» ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App «Die Sims Mobile» herunterladen und eine virtuelle Familie gründen. » mehr

Computerspieler auf der Gamescom

21.08.2018

Preise für die besten Spiele verteilt

Zum Start der Gamescom in Köln wurden bereits die besten Games in insgesamt 16 Kategorien ausgezeichnet. Bis zur Bekanntgabe des Hauptgewinners müssen sich die Besucher allerdings noch gedulden. » mehr

The Crew 2

12.07.2018

Saurier, Wollknäuel und Chaos mit dem Beuteldachs

Dinosaurier hinterm Hochsicherheitszaun, zwei Wollknäuel auf Abenteuer und Rätselspaß mit Beuteldachs Crash Bandicoot - über mangelnde Action muss in diesem Monat kein Videospieler klagen. Wer es ruhiger mag, baut in «Ha... » mehr

«Sea of Thieves»

27.03.2018

Neue Videospiele: Marsmission und Piraten-Abenteuer

Mehrspielerfreunde in die Wanten: Mit «Sea of Thieves» gibt es etwas für Freunde von Piraten und Ko-op-Games zu tun. Auch wer in die Ferne schweift, kommt in diesem Monat bei den neuen Videospielen auf seine Kosten - zum... » mehr

Bestseller «FIFA 18»

11.01.2018

«FIFA 18» war meistverkauftes Videospiel 2017 in Europa

«FIFA 18» von Electronic Arts ist der Bestseller des letzten Jahres. Kein anderes Spiel wurde in Deutschland so oft verkauft. Der Branchenverband BIU zeichnete das Spiel mit dem «Multiplattform Award» aus. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
11. 04. 2018
12:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".