Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Blindes Vorbestellen von Games bringt selten Vorteile

Echte Fans von Spieleserien bestellen neue Titel gerne blind vor, um zu den Ersten zu gehören, die das neue Game auf dem Display haben. Andere, weniger entschlossene Spieler, locken die Publisher gerne mit Boni zum Vorbestellen. Lohnt sich das?



Vorbestellen bringt selten Vorteile
Gamer sollten gut abwägen, ob sie ein Spiel vorbestellen oder die Veröffentlichung abwarten.   Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Gamer sollten sich genau überlegen, ob sie ein Spiel wirklich vorbestellen wollen. Das gilt insbesondere für die sogenannten Day-One-Editions, die Käufer mit Boni locken.

Denn diese entpuppten sich zur Veröffentlichung des Spiels oft nur als «kosmetische Augenwischerei» und brächten dem Spieler nicht die erhofften Vorteile beim Gameplay, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Zudem seien angeblich limitierte Editionen oft noch Wochen oder gar Monate nach Verkaufsstart im Handel verfügbar.

Ohnehin sei nicht klar, ob das fertige Spiel, den Erwartungen des Spielers gerecht wird. Es komme immer wieder vor, dass Grafik oder Gameplay hinter den Ankündigungs-Präsentationen der Spiele-Entwickler zurückblieben. Im Zweifel sollten sich Gamer gedulden, die Veröffentlichung abwarten und sich dann in Tests von Game-Magazinen, bei Foren-Diskussionen und Let's-Play-Streams über die Qualität des Spiels informieren.

Immerhin: Wer eine Spieleneuheit vorbestellt, kann dies bis zum Verkaufsstart beziehungsweise Versand rückgängig machen, weil ein verbindlicher Vertrag erst mit Veröffentlichung beziehungsweise Versand der Ware zustande kommt, erklären die Verbraucherschützer. Ein Rückzug von der Vorbestellung sei empfehlenswert, wenn seit der Ankündigung bereits viel Zeit vergangen und keine Veröffentlichung absehbar ist.

Grundsätzlich sollte man besser dort vorbestellen, wo der Preis des Spiels schon bei Bestellung bekannt ist, oder wo der Händler den beim Erscheinen günstigsten Marktpreis garantiert. Wer bemerkt, dass er zu viel bezahlt hat, kann den Kaufvertrag aber binnen 14 Tagen widerrufen, wenn er online bestellt hat, und das Game zurückschicken. Das geht jedoch nur, wenn die Klebesiegel der Spieleverpackung nicht entfernt und etwaige Lizenzschlüssel noch nicht verwendet worden sind.

Auch auf Online-Spieleplattformen gekaufte Games dürfen den Experten zufolge binnen 14 Tagen zurückgegeben werden - es sei denn, Kunden haben einem vorzeitigen Vertragsbeginn zugestimmt und ihre Kenntnis vom Widerrufsrechtverlust ausdrücklich bestätigt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 09. 2017
10:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Displays Grafik Spiele (Unterhaltung) Spieleentwickler Vertragsbeginn
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Schnelle Runden in flachen Autos - «F1 2019»

12.07.2019

Mit «F1 2019» schnelle Runden in flachen Autos fahren

Die echten Autos, die echten Teams - «F1» von Codemasters liefert Formel 1 mit Lizenz nach Hause. Zum zehnjährigen Jubiläum der Reihe gibt es vor allem optische Verbesserungen und etwas Formel 2. » mehr

«Reigns: Game of Thrones»

06.11.2018

Den eisernen Thron besteigen und Fußballteams managen

Die Neuerscheinungen bei den mobilen Spielen halten mehrere Management-Perlen bereit. Wer nicht auf den eisernen Thron steigen oder sich um ein Fußballteam kümmern will, kämpft gegen Monster oder jagt ein Erbe. » mehr

Switch Lite

27.08.2019

Für wen ist Nintendos neue Konsole?

Eine Switch, die nicht switcht: Nintendos neue Switch Lite kommt ohne TV-Verbindung oder abnehmbare Controller. Wer sollte sich diese Konsole also zulegen? » mehr

«Control»

26.08.2019

So spielt sich das schräge Actiongame «Control»

Ein Bürogebäude voller Geister, eine unfreiwillige Heldin, dazu etwas schräger Humor: Das sind die Zutaten, aus denen «Control» ein spannendes Gruselabenteuer strickt - allerdings nur für Erwachsene. » mehr

Spaß steht im Vordergrund

19.07.2019

«Crash Team Racing Nitro-Fueled» startet neue Driftorgie

«Crash Bandicoot» ist eine beliebte Spielereihe mit Tradition. Nun wird der Rennableger mit dem bunten Beuteldachs für Konsolen neu aufgelegt. Es winken Vollgas und reichlich Gelegenheit für handfeste Auseinandersetzunge... » mehr

«Magnibox»

02.07.2019

Puzzlen mit unwiderstehlicher Anziehungskraft

«Magnibox» von Joseph Gribbin ist ein simpler, aber cleverer Puzzler, der das bekannte Prinzip der Schiebepuzzle um eine Ebene erweitert. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 09. 2017
10:30 Uhr



^