Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

 

«Kingdom Come: Deliverance» basiert auf wahrer Geschichte

Klappernde Rüstungen und klingende Schwerter: Das Spiel «Kingdom Come: Deliverance» basiert nach Aussage der Entwickler auf wahren historischen Ereignissen. Vorgestellt wurde das Mittelalter-Spektakel um den fiktiven Charakter Henry erstmals auf der Gamescom in Köln.



Handfeste Kämpfe mit viel Eisenkontakt
Neben Einblicken in das Leben im Mittelalter soll es in «Kingdom Come» natürlich auch handfeste Kämpfe mit viel Eisenkontakt geben. Foto: Warhorse Studios/dpa   Foto: dpa » zu den Bildern

Eine mittelalterliche Umgebung bietet die Basis für viele Fantasy-Rollenspiele: gegen Drachen kämpfen, Magie lernen und Hexen jagen. All das hat «Kingdom Come: Deliverance» allerdings nicht nötig.

Das auf der Videospielemesse Gamescom (23. bis 26. August) vorgestellte Spiel will historisch korrekt das Leben im Böhmen des frühen 15. Jahrhunderts darstellen.

«Kingdom Come» basiert auf einer wahren Geschichte - die Personen und Ereignisse des Spiels sollen so oder so ähnlich damals wirklich stattgefunden haben. Das Dorf des fiktiven Protagonisten Henry wird anfangs von Banditen niedergebrannt.

Das soll nach Aussage der Entwickler tatsächlich passiert sein. Um die geschichtlichen Ereignisse korrekt darzustellen, hat der tschechische Entwickler Warhorse Studios eine Historikerin eingestellt.

Das Spielprinzip beruht auf Quests: Verschiedene Figuren geben dem Protagonisten Aufgaben, die er erfüllen soll. Wie Henry an sein Ziel kommt, ist jedoch vollkommen dem Spieler überlassen - für fast alle Aufgaben gibt es verschiedene Lösungswege, die unterschiedliche Konsequenzen haben.

«Kingdom Come Deliverance» soll im Feburar 2018 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PCs erscheinen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 08. 2017
11:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Entwickler Gamescom Historische Ereignisse Schwerter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Katalog von Medions Cloud-Gaming-Dienst

19.12.2019

Medion startet Cloud-Gaming-Dienst

Nach Google, Nvidia, Sony und Microsoft will auch Medion beim Streaming von Games mitmischen. Medion Erazer Cloud Gaming geht zunächst mit 20 Titeln in eine Testphase. » mehr

«Moons of Madness»

22.01.2020

«Moons of Madness» liefert Horror-Trip auf dem Mars

Der Mars ist nicht nur furchtbar weit weg, sondern in «Moons of Madness» auch noch höllisch gruselig. Das Adventure erforscht die Grenzen des Übernatürlichen und der menschlichen Psyche. » mehr

Switch Lite

27.08.2019

Für wen ist Nintendos neue Konsole?

Eine Switch, die nicht switcht: Nintendos neue Switch Lite kommt ohne TV-Verbindung oder abnehmbare Controller. Wer sollte sich diese Konsole also zulegen? » mehr

Cloud-Gaming-Plattform Stadia

20.08.2019

Wie spielen wir in Zukunft?

Playstation 5 und die nächste Xbox: 2020 soll es neue Konsolen geben. Doch vorher startet mit Google Stadia eine ganz andere Art von Gaming-Dienst. Rosige Aussichten für Spieler - oder mehr Chaos? » mehr

«Superhot»

19.08.2019

«Superhot» und «Ori» kommen auf die Switch

Besitzer der Nintendo Switch haben zurzeit ein Luxusproblem - denn die Flut der neuen Titel reißt nicht ab. Besitzer anderer Konsolen dürften einen Großteil der Spiele aber schon kennen. » mehr

Region Galar

25.11.2019

«Pokémon Schwert und Schild» im Test

Seit 20 Jahren gibt es die «Pokémon»-Reihe in Europa. Optisch hat sich seitdem einiges getan, am Spielprinzip weniger. Jetzt ist das neue «Pokémon Schwert und Schild» da. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 08. 2017
11:55 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.