Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

«Sparc» ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei «Sparc», einer absurden Mischung aus Tennis, Squash und Völkerball kommt man ordentlich ins Schwitzen.



«Sparc»
Hoch die Hand, der Ball kommt! In «Sparc» treten Spieler zu einer Mischung aus Tennis, Squash und Völkerball an - in virtueller Relität.   Foto: Henning Kaiser/dpa-tmn » zu den Bildern

Sportspiele sind nicht neu, Spiele, die selbst zur Bewegung anregen, gibt es auch schon länger. Aber ein Sportspiel in virtueller Realität (VR) ist noch ein Hingucker.

CCP Games' «Sparc» ist so ein Titel. Hier schlüpfen Spieler in die VR-Brille, nehmen die Controller in die Hand und finden sich plötzlich in einer virtuellen Kampfbahn wieder.

«Virtuellen Vollkörpersport» nennt man das Genre beim Entwickler. Konkret bedeutet das für Testspieler auf der Videospielemesse Gamescom (Publikumstage 23. bis 26. August), dass sie ihrem virtuellen Gegenüber bunte Bälle an den Kopf werfen und den Geschossen des Gegners ausweichen.

«Sparc» spielt sich wie eine Mischung aus Tennis, Squash, Völkerball und vielleicht ein wenig Pelota. Man weicht Bällen aus, während man gleichzeitig versucht, den Gegner mit immer ausgefeilteren Manövern über Bande, Boden und Decke zu treffen. Die Controller der Playstation werden zu den Händen des Spielers, auf Knopfdruck wird der Ball gegriffen oder ein Schild zum Zurückschlagen aktiviert.

Gespielt wird gegen menschliche Gegner in Matches mit Zeitlimit. Der Kontakt kommt über die Onlineplattform des Spiels zustande. Wer sein Outfit anpassen will, kann den eigenen Avatar und sein Erscheinungsbild nach seinen Vorstellungen gestalten.

«Sparc» erscheint am 29. August zunächst nur für Playstation VR und wird rund 30 Euro kosten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 08. 2017
14:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Controller Entwickler Gamescom PlayStation Squash Tennis Virtuelle Realität
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Heeeeaaaaave ho!

28.01.2020

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Gemeinsam kochen, Geister jagen, über Abgründe schwingen oder Auto-Fußball spielen: In der Welt der Videospiele gibt es kaum etwas, das Eltern und Kinder nicht gemeinsam unternehmen können. » mehr

«Moons of Madness»

22.01.2020

«Moons of Madness» liefert Horror-Trip auf dem Mars

Der Mars ist nicht nur furchtbar weit weg, sondern in «Moons of Madness» auch noch höllisch gruselig. Das Adventure erforscht die Grenzen des Übernatürlichen und der menschlichen Psyche. » mehr

Switch Lite

27.08.2019

Für wen ist Nintendos neue Konsole?

Eine Switch, die nicht switcht: Nintendos neue Switch Lite kommt ohne TV-Verbindung oder abnehmbare Controller. Wer sollte sich diese Konsole also zulegen? » mehr

Cloud Gaming

20.08.2019

Wie spielen wir in Zukunft?

Playstation 5 und die nächste Xbox: 2020 soll es neue Konsolen geben. Doch vorher startet mit Google Stadia eine ganz andere Art von Gaming-Dienst. Rosige Aussichten für Spieler - oder mehr Chaos? » mehr

Schnelle Runden in flachen Autos - «F1 2019»

12.07.2019

Mit «F1 2019» schnelle Runden in flachen Autos fahren

Die echten Autos, die echten Teams - «F1» von Codemasters liefert Formel 1 mit Lizenz nach Hause. Zum zehnjährigen Jubiläum der Reihe gibt es vor allem optische Verbesserungen und etwas Formel 2. » mehr

«Kentucky Road Zero»

19.03.2020

Diese Videospiele sind echte Geheimtipps

Manches Videospiel wird zeitlebens als Geheimtipp gehandelt - und schafft nie den großen Durchbruch. Zeit, ein paar dieser versteckten Kunstwerke ins Rampenlicht zu rücken. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 08. 2017
14:00 Uhr



^