Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Was den Firefox-Ableger Waterfox auszeichnet

Der Firefox-Browser ist sogenannte freie Software. Das bedeutet unter anderem, dass der Programmcode geändert und weitergegeben werden darf. Deshalb gibt es auch viele Firefox-Ableger. Aber wozu?



Zwei wie Feuer und Wasser
Links das Firefox-Logo, rechts das des Waterfox-Browsers.   Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Ihren Namen zufolge sind sie wie Feuer und Wasser, aber so ganz stimmt das nicht. Denn was den Firefox-Browser von einem seiner Ableger, dem ganz auf 64-Bit-Betriebssysteme ausgelegten Browser Waterfox, unterscheidet, ist relativ wenig.

Zu den Unterschieden zählt zum Beispiel das Fehlen der sogenannten Telemetrie-Funktion . Im Firefox-Browser sammelt diese technische Details und Interaktionen und sendet diese täglich an den Entwickler Mozilla sendet, damit dieser die Software verbessern kann.

Ein Firefox ohne unerwünschte Merkmale

Wer das nicht unterstützen möchte, kann die Telemetrie zwar in den Einstellungen unter «Abschnitt Datenschutz & Sicherheit/Datenerhebung durch Firefox und deren Verwendung» deaktivieren. Aber es gibt Anwender, die selbst das Vorhandensein einer solchen Funktion als unerwünschtes Merkmal einstufen und so eine Software nicht nutzen würden. Hier kommt dann der telemetriefreie Waterfox ins Spiel.

Der Waterfox-Browser bietet darüber hinaus in der Classic-Version noch Spezial-Fähigkeiten wie die Installation von Plug-ins wie Silverlight oder Java über eine Schnittstelle, die Mozilla längst abgeschafft hat.

Ausprobieren ist kein Problem

Ausprobieren ist aber für alle drin. Denn die Benutzeroberfläche und Menüs sind weitgehend gleich. Nach dem Start bietet Waterfox sogar an, die Einstellungen aus einer bestehenden Firefox-Installation zu übernehmen. Außerdem lassen sich problemlos alle benötigten Firefox-Add-ons installieren. Gegebenenfalls muss man noch in den Einstellungen Deutsch als Menüsprache einstellen.

Waterfox gibt es nicht nur für Windows, sondern auch für Mac OS und Linux. Wer keine Spezial-Anforderungen hat, wählt am besten die Current-Version zum Download.

Auch für Android-Mobilgeräte ist Waterfox verfügbar. Im Google Play Store taucht der Waterfox Browser bei einer Suche aber nur dann auf, wenn der Hersteller des Smartphones oder Tablets tatsächlich auch ein 64-Bit-Android auf dem Gerät laufen lässt.

© dpa-infocom, dpa:200803-99-19934/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 08. 2020
04:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Browser Datenschutz Freie Software Google Mac OS Mozilla Mozilla Firefox Schnittstellen Software Tablet PC
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mozilla-Zentrale

24.06.2020

Wie privat ist privates Surfen?

Inkognito-Modus, privater Modus, In-Private-Fenster: Jeder Browser-Entwickler nutzt einen anderen Begriff für eine Funktion, von dem sich viele Anwender Anonymität versprechen - zu Unrecht. » mehr

Lockwise

07.01.2020

Firefox hilft beim Passwort-Management

Neues Jahr, gute Vorsätze: Geht es um digitale Belange, wollen viele Anwenderinnen und Anwendern ihre Passwort-Sicherheit verbessern. Wie klappt das alltagstauglich? » mehr

Firefox-Sicherheit

27.05.2019

Neue Firefox-Version schützt vor Fingerprintern

Durch einen digitalen Fingerabdruck werden Internetnutzer ungewollt gläsern. Der neue Firefox-Browser gibt Anwendern nun ein Werkzeug an die Hand, um dem einen Riegel vorzuschieben. » mehr

Firefox

25.06.2020

Nervige Benachrichtigungsanfragen loswerden

Einige Browser können mit einer Erlaubnis des Nutzers Push-Benachrichtigungen senden und damit etwa über Nachrichten oder Dienste im Hintergrund informieren. Wem es zu viel wird, der sollte in den Browsereinstellungen di... » mehr

Der Browser Firefox

13.02.2020

Firefox bietet Bild-im-Bild-Modus

Viele kennen den Bild-im-Bild-Modus von Sportübertragungen: Während der Werbepausen läuft das Live-Geschehen in einem Fenster in der Ecke weiter. Etwas Ähnliches bietet nun auch der Browser Firefox. » mehr

Google-Logo

30.07.2020

Android-Apps laufen auch auf Chromebooks

Chrome OS aus dem Hause Google gilt als schlankes Betriebssystem ohne viele Extras. Dennoch wartet es mit einem praktischen Feature auf: Android-Apps lassen sich auf dem System meist ohne Probleme installieren. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 08. 2020
04:14 Uhr



^