Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Google-Standortspeicherung dauerhaft abstellen

Google weiß, an welchem Ort man sich befindet, selbst wenn der Standortverlauf auf dem Smartphone pausiert. Doch gewusst wie, lässt sich die Datenerfassung auf dem Androidgerät ausschalten.



Googles Sammelwut Einhalt gebieten
Mit ein paar Klicks lässt sich die Google Standortspeicherung ausstellen. Erledigt werden kann dies direkt über die Einstellungen des Google-Kontos.   Foto: Google

Wer bei seinem Android-Smartphone den Standortverlauf pausiert, verhindert nicht, dass Google weiter weiß, wann man sich wo aufhält. Wie Google an mehreren Stellen im Kleingedruckten der Android-Nutzungsbedingungen mitteilt, werden weiter Informationen gesammelt.

Etwa dann, wenn Nutzer Google Maps gebrauchen oder eine Umgebungssuche machen - sie werden nur nicht mehr dem monatlichen Standortverlauf hinzugefügt.

Wer die Standortsammlung wirklich abschalten will, muss demnach in den Einstellungen seines Google-Kontos unter «Konten & Datenschutz», und «Google-Aktivitätseinstellungen» die Einstellung von « Web- und App-Aktivitäten » ausschalten. Das kann direkt am Smartphone über die Google-App oder im Browser nach Anmeldung erledigt werden. Erst dann werden die erhobenen Standortmarker nicht mehr gespeichert. An der gleichen Stelle im Google-Konto können Nutzer unter «Meine Aktivitäten» auch sehen, welche Daten gesammelt werden und sie auf Wunsch auch löschen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
12:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Datenerfassung Datenspeicherung Google
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
iPhone

10.06.2019

iOS 13 schickt Spam-Anrufer direkt zur Mailbox

Von Werbe- oder Betrugsanrufen will niemand belästigt werden. Hilfreich wäre es da, wenn solche Anrufe automatisch rausgefiltert würden. Das iPhone-Betriebssystem iOS 13 bietet bald genau diese Lösung. » mehr

Google Chrome

29.04.2019

Dutzende Chrome-Schwachstellen geschlossen

Mit einem neuen Update behebt Google etliche Schwachstellen im Browser Chrome. Nutzern wird geraten, das Update schnellstmöglich zu installieren. » mehr

Google

18.04.2019

Google-Log-in mit Smartphone absichern

Google bietet seinen Kunden die Möglichkeit, in Zukunft zusätzlich zum Passwort auch das Smartphone selbst als Sicherheitsschlüssel für ihr Konto zu verwenden. Das funktioniert jedoch nur ab einer bestimmten Android-Vers... » mehr

Android-Sprachsteuerung

04.04.2019

Android-Sprachsteuerung abschalten

Wer die Google-Sprachsteuerung seines Handys nicht nutzen möchte, kann sie deaktivieren. Das ist ganz leicht: » mehr

Webcam auf einem Bildschirm

14.03.2019

Google-Messenger Duo läuft auch im Browser

Praktische Erweiterung: Googles Video-Messenger-Dienst Duo kann nun auch direkt im Browser genutzt werden. So können sich die Nutzer plattformunabhängig von jedem Endgerät aus einloggen und loschatten. » mehr

Lautsprecher Amazon Echo

21.01.2019

Daten von Sprachassistenten regelmäßig löschen

Sprachgesteuerte Assistenzsysteme von führenden Herrstellern erobern immer mehr Haushalte. Aus Datenschutzgründen empfehlen Experten allerdings, den Verlauf der Sprachbefehle in gewissen Abständen zu löschen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
12:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".