Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Das iPhone als Lupe nutzen

Android und iOS bieten einige praktische Hilfen für Nutzer mit Sehbehinderungen. Ganz ohne zusätzliche Apps oder Hilfsmittel kommen sie so zum Beispiel zu einer Lupe. Oder sie können sich vom Telefon Bildschirminhalte vorlesen lassen.



Lupenfunktion beim iPhone
Ist die Schrift zu klein, kann die Lupenfunktion des iPhones helfen. Sie steckt in den Einstellungen unter «Bedienungshilfen».   Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Zu kleiner Text, schwache Kontraste, schlechtes Licht? Mit einer Sehbehinderung reichen oft schon Kleinigkeiten aus, um Texte unlesbar zu machen.

Hilfe gibt es zum Beispiel mit der Lupenfunktion, die Apples iOS-Geräte gleich eingebaut haben, berichtet «Mac & i» (4/2018). So wird das Smartphone mit Kamera zur Lupe.

Die Einstellung dazu steckt im Menü unter «Allgemein» und «Bedienungshilfen». Hier lässt sich die Lupe aktivieren. Anschließend startet sie nach dreimaligem Druck auf die Home-Taste, beim iPhone X ist es die Seitentaste. Die Lupe erlaubt Vergrößerungen des Kamerabildes auf dem Display. So können Nutzer das Kleingedruckte besser lesen oder eine Zutatenliste im Supermarkt entziffern. Je nach Art der Sehbehinderung lassen sich auch Farben umkehren sowie die Kontraste verstärken oder abschwächen.

Beim Unterpunkt «Sprachausgabe» können Nutzer einstellen, dass ihnen auf Wunsch der Bildschirminhalt vorgelesen wird. Dann liest nach einer Wischgeste eine Computerstimme Texte laut vor. Diese Funktion beherrschen auch viele neuere Android-Smartphones. Hier findet sich die passende Einstellung je nach Modell unter «Bedienungshilfen» oder «Eingabehilfe» im Einstellungen-Menü.

Hilfreich im Alltag ist außerdem eine Option zum kontrastreichen Anzeigen von Schriften. Sie steckt je nach Androidversion und -hersteller entweder direkt im «Bedienungshilfen»-Menü oder unter Unterpunkten wie «Sehhilfe». Ist sie aktiv, werden Beschriftungen in Menüs besser sichtbar dargestellt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 08. 2018
11:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Android Apps Kontraste Sehschwäche iOS iPhone
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Android-Gerät

27.09.2018

Administrator-Einträge verraten Spionage-Apps unter Android

Auf Android-Geräte können unbemerkt Spionage-Apps gelangen. Um sie aufzuspüren, prüfen Nutzer am besten ihre Sicherheitseinstellungen. Hier sind verdächtige Anwendungen zu finden, die Administratorenrechte einfordern. » mehr

«Nicht stören»

10.01.2018

Anrufe zulassen trotz «Nicht stören»-Modus

Wollen sie ihre Ruhe haben, schalten Smartphone-Nutzer ihre Geräte meist auf stumm. Das Risiko dabei: Man könnte einen wichtigen Anruf verpassen. Der «Nicht stören»-Modus bietet hier eine Lösung. » mehr

Achtung, Textbombe

18.01.2018

Textbombe bringt Apps auf Apple-Geräten zum Absturz

Momentan verbreitet eine sogenannte Textbombe unter Apple-Fans Angst. Doch Nutzer können sich auf zwei Wegen gegen den Angriff auf ihr Gerät wehren. » mehr

Apples Kontrollzentrum

24.08.2017

Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite

Wer schnell auf die wichtigsten Einstellungen in iOS zugreifen will, nutzt das Kontrollzentrum. Das ist erstaunlich vielfältig und hält mehrere Funktionen für den Nutzer bereit. » mehr

Cookies blocken

12.11.2018

Mit Opera 48 für Android nervige Cookie-Banner blockieren

Mit der jüngsten Opera-Version können Android-Nutzer ihre Daten besser vor dem Zugriff der Website-Betreiber schützen. Das geht, indem sie Cookie-Anzeigen einfach unterbinden. In den Einstellungen ist eine entsprechende ... » mehr

iPhone

08.11.2018

Smartphones lassen sich umbenennen

Damit das Smartphone am PC oder im Netz identifiziert werden kann, hat es einen Namen. Wem die voreingestellte Bezeichnung nicht gefällt, der kann sie ändern. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 08. 2018
11:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".