Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Browser per Gesten steuern: So geht's mit Windows 10

Auch Windows 10 lässt sich mit Wischgesten steuern. Vorausgesetzung ist allerdings, dass das Windows-Gerät über ein Präzisions-Touchpad verfügt.



Wischnavigation
Verfügt das Windows-Gerät über ein Präzisions-Touchpad, lässt sich Windows 10 mit Wischgesten steuern.   Foto: dpa-infocom

In Zeiten mobiler Touch-Geräte sind viele User bestens mit Wischgesten vertraut. Durch elegantes Wischen mit einem Finger - oder mehreren - lassen sich gezielt Funktionen abrufen.

Wischgesten sind im Alltag durchaus praktisch. Zur Navigation zum Beispiel sind sie einfach schneller - auch am Notebook. Wer im Browser zurück navigieren möchte, wischt am MacBook einfach auf dem Touchpad nach rechts.

Die gute Nachricht: Das geht auch mit Windows 10. Voraussetzung: Das Windows-Gerät muss über ein Präzisions-Touchpad verfügen. Ob dem so ist, lässt sich nach Aufruf dem «Start»-Menü unter «Einstellungen» und dort «Geräte» und schließlich «Touchpad» nachsehen. Bei Präzisions-Touchpads erscheint dann ganz oben ein entsprechender Hinweis.

In diesem Fall findet sich rechts eine Option zur erweiterten Konfiguration von Gesten. Hier lässt sich bei den 3-Finger-Gesten der Eintrag für «Links» bearbeiten. Nach Auswahl einer benutzerdefinierten Tastenkombination das zugehörige, im verwendeten Browser genutzte Kürzel hinterlegen - etwa [Alt]+[Links]. Anschließend auch den Eintrag «Rechts» einrichten. Ab sofort lässt sich bequem durch Wischen mit drei Fingern im Verlauf des Browsers navigieren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 11. 2017
12:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Browser Touchpads
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Youtube im Inkognitomodus

16.07.2018

Youtube im Inkognitomodus nutzen

In den meisten Webbrowsern können Nutzer einen Inkognitomodus aktivieren. In dieser Einstellung wird kein Surf-Verlauf anlegt. Auch YouTube bietet in der Android-App ein solches Feature. » mehr

Touchpad abschalten

28.07.2017

Maus statt Touchpad am Notebook verwenden

Wer an seinem Notebook lieber eine Maus anschließt, kann das integrierte Touchpad deaktivieren. So lassen sich Texte einfacher eintippen. » mehr

Browser-Management

15.03.2018

Ungenutzte Add-ons entfernen

Der Browser ist oft die am meisten benutzte Software. Mit der Zeit sammeln sich hier viele nicht benötigte Daten an, die die Geschwindigkeit drosseln. Um den Browser von unnötigem Ballast zu befreien, sollten die Add-ons... » mehr

Edge-Browser

09.10.2017

Download-Liste in Edge löschen

Jeder Browser protokolliert, welche Dateien aus dem Netz geladen werden. Wer das indiskret findet, kann auf Wunsch alle Spuren der Downloads löschen. » mehr

Lesezeichen in Safari

06.10.2017

Safari: Mehrere Lesezeichen auf einmal speichern

Wer mit dem Safari-Browser im Web surft, kann bei Bedarf mehrere Lesezeichen gleichzeitig anlegen. Dafür müssen Nutzer nur eine spezielle Funktion kennen. » mehr

Nachtmodus bei Twitter

15.09.2017

Twitter-Nachtmodus im Browser aktivieren

Twitter bietet einen Nachtmodus an: der Onlinedienst verwendet dann ein spezielles Farbdesign, das für nächtliches Arbeiten geeignet ist. Jetzt kann der Modus auch im Rechner-Browser genutzt werden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 11. 2017
12:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".