Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Zoom-Konto lässt sich nun besser absichern

Konten von Onlinediensten sollte man so gut schützen wie möglich. Doch nur all zu oft geben einem die Anbieter nicht die dazu notwendigen Werkzeuge an die Hand. Zoom ändert das jetzt.



Zoom-Konto absichern
Sicher ist sicher: Zoom hat nun die Zweifaktor-Authentifizierung eingeführt, mit der sich das Nutzerkonto besser schützen lässt.   Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Zoom hat die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) eingeführt. Dabei handelt es sich um eine zusätzliche Absicherung zum Passwort, um unbefugte Zugriffe auf oder die Übernahmen von Konten der Nutzerinnen und Nutzer zu verhindern.

Diese haben nun zwei kostenlose Möglichkeiten, um Zoom-Anmeldungen sicherer zu machen. Entweder sie lassen sich bei jeder Anmeldung einen Code per SMS aufs Smartphone schicken, der zusätzlich zum Passwort eingegeben werden muss.

Oder sie erzeugen so einen Code per Authentifizierungs-App. Hier nennt Zoom Google Authenticator, Microsoft Authenticator oder FreeOTP als Beispiele. Diese Apps lassen sich auch bei vielen anderen Onlinediensten als Code-Generatoren für 2FA-Abfragen einsetzen.

Allerdings muss 2FA erst in den Einstellungen des Zoom-Kontos aktiviert werden, und zwar unter «Profil». Während der Aktivierung erhält man einen Recovery-Code , über den sich der Zugriff auf das Konto in Fällen wiederherstellen lässt, wo man - aus welchen Gründen auch immer - keinen Zugriff mehr auf das Smartphone hat, an das die Code-SMS gehen oder auf dem per App die 2FA-Codes erzeugt werden.

© dpa-infocom, dpa:200914-99-559256/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 09. 2020
04:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Google Microsoft SMS Videokonferenzen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Amazon Alexa

vor 2 Stunden

Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa

Amazons «Echo»-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben dem Online-Händler eine führende Position im Smarthome-Markt beschert. Jetzt will der Konzern das Geschäft mit neuen Ideen ausbauen. » mehr

«Widgetsmith»

vor 19 Stunden

Die aktuellen Top-Apps für iPhone und iPad

Wer den Überblick nicht verlieren will, der lässt sich die wichtigsten Programme und Infos auf seinem Startbildschirm anzeigen. Hierfür stehen gleich mehrere Apps zur Auswahl. Welche kommt besonders gut an? » mehr

Android

24.09.2020

Android einfacher oder individueller machen

Android kann ganz schön kompliziert sein, oder in der Bedienung so, wie man es eben gerne nicht hätte. Doch mit speziellen Apps und Bordmitteln des Betriebssystems lässt sich da einiges machen. » mehr

Huawei Matebook X Pro

23.06.2020

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Den Smartphone-Markt hat Huawei bereits gehörig aufgemischt. Bei den Laptops gelang es den Chinesen nicht so schnell zu punkten. Kann das neue MateBook Pro X überzeugen? » mehr

«Lidl Plus»

16.09.2020

iOS-App-Charts: Shopping-Bonus und eine Warn-App

Offenbar sind viele Nutzer von der Supermarkt-App «Lidl Plus» begeistert, denn die befindet sich diese Woche ganz oben. Weiterhin auf Platz eins die Warn-App «Nina» für alle möglichen Gefahrenlagen. » mehr

«Weather Pro»

09.09.2020

iOS-App-Charts: Wetter abfragen und kochen mit dem Thermomix

Auf welche Apps haben es iOS-Nutzer derzeit besonders abgesehen? Die Top Ten des App Stores zeigen es: Gefragt sind ein Wetter-Dienst, ein Tool für Lehrer und Kochideen für den Thermomix. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 09. 2020
04:47 Uhr



^