Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Auch sofortige Mitnahme der Handynummer ist günstiger

Vorbei die Zeiten, als für die Mitnahme der Handynummer noch 30 Euro fällig wurden. Neuerdings darf die Portierung nur bis 6,82 Euro kosten. Doch wie sieht es beim Spezialfall sofortige Mitnahme aus?



Chipkarte mit Smartphone
Egal ob zum Ende der Vertragslaufzeit oder sofort: Rufnummernmitnahmen zu einem neuen Provider dürfen nie mehr als 6,82 Euro kosten.   Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Der alte Mobilfunkanbieter stellt seinem scheidenden Kunden den Nummerntransfer zum neuen Anbieter gern in Rechnung. Allerdings hat die Bundesnetzagentur die maximal möglichen Gebühren für diese Dienstleistung Mitte April auf 6,82 Euro gedeckelt - und zwar bei allen beiden denkbaren Mitnahmefällen, wie das Telekommunikationsportal «Teltarif.de» berichtet.

Einige Anbieter hätten die Deckelung nur in Fällen umgesetzt, in denen der Vertrag ausgelaufen war. Machten Kunden hingegen von ihrem Recht der sofortigen Mitnahme der Rufnummer noch während der Vertragslaufzeit Gebrauch, wurden ihnen deutlich höhere Kosten in Rechnung gestellt.

Unternehmen, die die neue Regelung nach ihren Vorstellungen ausgelegt hätte, seien inzwischen von der Aufsichtsbehörde ermahnt worden und hätten ihr Preis- und Leistungsverzeichnisse angepasst. Die Beschlüsse der Bundesnetzagentur zur Höhe der Portierungsentgelte erstreckten sich auch auf die vorzeitige Rufnummernmitnahme.

Genau hinschauen müssten Verbraucherinnen und Vebraucher aber weiterhin bei Unternehmen mit mehreren Mobilfunkmarken. Hier berechneten die Anbieter weiterhin teils bis zu 30 Euro für einen Markenwechsel, ganz gleich ob mit oder ohne Rufnummernportierung.

Das könne die Bundesnetzagentur allerdings nicht beanstanden, da aus regulatorischer Sicht ein Anbieterwechsel nur zustande kommt, wenn eine Kundin oder ein Kunde auch zu einem anderen Unternehmen geht.

© dpa-infocom, dpa:200701-99-632818/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
12:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aufsichtsbehörden Bundesnetzagentur Kunden Mobilfunk-Technik und Mobilfunktelefonie Mobilfunknummern Unternehmen Vertragslaufzeiten Verträge und Abkommen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Endlich reicht das mobile Datenvolumen

13.08.2019

Klippen beim Handyanbieter-Wechsel umschiffen

Handytarife werden günstiger und günstiger. Dabei übertreffen sich die Anbieter etwa oft mit dem Inklusiv-Datenvolumen. Also nichts wie wechseln? Die Antwort lautet: Ja, aber. » mehr

Mensch mit Handy

20.04.2020

Mit der alten Handynummer zum neuen Anbieter

Was hält Mobilfunkkunden bei ihrem Anbieter? Oft ist es die Bequemlichkeit, manchmal aber auch die Scheu, bis zu 30 Euro für die Mitnahme der Handynummer zu bezahlen. Das soll sich nun ändern. » mehr

Handytarif prüfen

13.07.2020

Nur so gibt es alle Infos zum Handytarif

Ein neuer Tarif fürs Smartphone soll es sein? Wer auf den Seiten der Mobilfunk-Anbieter die Tarifbeschreibungen durchliest, hat das Gefühl, alle notwendigen Infos zu haben - und kann doch irren. » mehr

Internetgeschwindigkeit Test Speedtest

10.04.2020

Liefert der Provider genug Internet-Tempo?

Tempo, Tempo: Das Internet daheim soll einfach flott laufen. Schließlich zahlen Kunden ja dafür - und werden dennoch viel zu oft enttäuscht. » mehr

Chatten auf dem Smartphone

25.05.2020

Für viele gibt es nicht nur den einen Messenger

Ein Smartphone, ein Handyvertrag, ein Messenger: So handhaben es wohl die meisten - könnte man meinen. Nun zeigt eine Studie, wie Messenger genutzt werden und ob klassisches Telefonieren tot ist. » mehr

LTE-Sendemasten

19.05.2020

Die 4. Mobilfunkgeneration ist lange noch nicht obsolet

Schon vor zehn Jahren wurde der «Datenturbo» im Mobilfunk versprochen. Damals endete die Versteigerung der Frequenzen für die neuen LTE-Netze. Mit der 4. Mobilfunkgeneration wurde das Fundament für ganz neue Dienste gele... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
12:59 Uhr



^