Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Günstiger an den neuen Fernseher kommen

Dass es mit den Preisempfehlungen der Hersteller nicht weit her ist, dürften viele Käuferinnen und Käufern schon einmal bemerkt haben. Eine Gerätekategorie schießt hier oft den Vogel ab.



Fernseher
Beobachten lohnt sich: Schon kurz nach Marktstart werden viele TV-Modelle deutlich günstiger.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Preisverläufe über längere Zeit beobachten und Angebote vergleichen: Das sollte man vor dem Kauf technischer Geräte stets tun. Steht die Neuanschaffung eines Fernsehers an, ist diese Strategie aber doppelt wichtig, berichtet das Fachmagazin «connect» (Ausgabe 6/20).

Nirgends lägen die unverbindlichen Preisempfehlungen (UVP) und die tatsächlichen Preise im Handel so weit auseinander. Und das oft schon bereits wenige Monate nach Erstveröffentlichung eines Gerätes. Teils halbierten sich die Preise nahezu - aber nicht bei jedem Modell. Deshalb sei es wichtig, die Augen offen zu halten.

Selbst von günstigeren Smart-TVs darf man den Experten zufolge heute erweiterte Fähigkeiten erwarten, was die Vernetzung oder die Integration ins Smart Home angeht. Die gängigsten Plattformen seien hier Android TV (Philips und Sony), webOS (LG) und Tizen (Samsung).

Geld sparen lässt sich etwa bei der Auflösung. Ein Gerät mit UHD-Auflösung, oft auch als 4K bezeichnet, sei nur sinnvoll, wenn das Heimnetz dafür gerüstet ist. Ein Beispiel: 4K-Streaming über Netflix erfordert eine Bandbreite von mindestens 27 Megabit pro Sekunde. Wer diesen Wert ohnehin nicht erreicht, kann vorerst auch zu einem deutlich günstigeren Full-HD-Fernseher greifen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
17:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fernsehgeräte Netflix Philips Produktionsunternehmen und Zulieferer Samsung Group Sony
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Samsung The Terrace

03.09.2020

Tiger-Notebooks und Outdoor-TVs zur IFA

Die IFA ist wohl die einzige Tech-Messe des Jahres, die nicht ganz ins Netz verlagert oder gestrichen worden ist. Ein Messe-Motto: Home Electronics machen die neue Corona-Normalität angenehmer. » mehr

Xbox-Controller

19.09.2020

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Erst gibt es jahrelang keine neuen Konsolen - und nun erscheinen die neue Xbox und die Playstation 5 fast zeitgleich, mit sehr ähnlicher Technik. Unterschiede gibt es aber dennoch. » mehr

Ulrike Kuhlmann

16.04.2020

Wenn das TV-Gerät aufs Wort gehorcht

Sogar Fernseher lassen sich heute per Sprache steuern. Technik-Nerds jubeln, Datenschützer haben Bedenken. Hat die Fernbedienung bald ausgedient? » mehr

Dolby-Atmos-Logo

28.05.2020

Tidal macht Atmos auf mehr Geräten verfügbar

3D-Raumklang gab es bei Tidal bislang nur für Android-Smartphones. Nun weitet der Musikstreaming-Dienst die Unterstützung für das Klangformat Dolby Atmos deutlich aus. » mehr

Fernseher mit App-Angebot

18.11.2019

Fernseher sind auch nur Computer - und brauchen Apps

Zeitversetztes Fernsehen, Videostreaming, Gaming: Smart-TVs können so viel, dass Käufer oft nicht mehr wissen, worauf sie achten müssen. Vor allem die wichtige Software gerät schnell aus dem Blick. » mehr

8K-Technik auf der CES

09.01.2020

Eine Zukunft mit noch mehr TV-Pixeln und Musik ohne Kabel

Ohne noch größere strahlende Displays wäre es nicht die CES. Auf der Technikmesse in Las Vegas geht es gerade um die Fernseher der Zukunft - aber auch um andere große und kleine Trends für den Alltag. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
17:39 Uhr



^