Lade Login-Box.
Corona Newsletter Gemeinsam handeln
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Vorsicht bei Fake-Shops und Telefonwerbung

Das Coronavirus legt das öffentliche Leben mehr und mehr lahm. Dafür blüht der Online-Handel. Doch dort nutzen auch viele Abzocker die aktuelle Situation, um an Geld und Daten der Menschen zu kommen.



Fake-Shop
Achtung Falle: Dubiose Onlineshops versuchen, mit der Corona-Krise Kasse zu machen.   Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn

Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor zweifelhaften Online-Angeboten und nicht wirklich existierenden Online-Shops. Dort werden etwa Desinfektionsmittel oder Atemschutzmasken zu überhöhten Preisen angeboten. Ein Geschäft mit der Angst vieler Menschen, das sich offenbar lohnt.

Doch woran können Verbraucher unseriöse Anbieter erkennen? Sie enthalten oft weder ein Impressum noch eine direkte Kontaktmöglichkeit. Meist ist für eine Bestellung nur Vorkasse möglich. Ist das Geld erst einmal überwiesen, kann es sein, dass keine oder sehr schlechte Ware ankommt. Um die Seriosität eines Anbieters zu prüfen, können auch Erfahrungsberichte anderer Nutzer außerhalb der Webseite helfen.

Auch unerwünschte Telefonwerbung ist laut der Verbraucherzentrale derzeit vermehrt an der Tagesordnung. Mit Bezug zum Coronavirus wird versucht, etwa Sparanlagen zu verkaufen. Solche Anrufe können Verbraucher der Bundesnetzagentur melden .

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 03. 2020
16:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abzocke Angst Bundesnetzagentur Gefahren Internethandel und E-commerce Internetshops Verbraucherinnen und Verbraucher Verbraucherzentralen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mensch mit Handy

27.01.2020

Mehr Schutz vor Abofallen kommt

Ab dem 1. Februar sollen Verbraucher besser gegen ungewollte Abos auf dem Smartphone geschützt werden. Bis das richtig funktioniert - und auch danach - heißt der Schutz weiter: Drittanbietersperre. » mehr

Eva Rohde

02.10.2019

So kauft man sicher und günstig im Netz ein

Im Internet einkaufen ist bequem. Doch wie findet man den besten Preis, schützt sich vor Betrügern und bekommt das bestellte Produkt möglichst schnell in die Hände? Experten haben die Antworten. » mehr

Paket

16.01.2020

Billig-Elektronik im Netz meiden

Im Netz boomen «China-Portale» für Elektro-Schnäppchen. Da die Seiten oft auf Deutsch sind, wissen Verbraucher teils gar nicht, wo sie bestellen - und rechnen auch nicht mit den möglichen Problemen. » mehr

Benjamin Bergemann

20.02.2020

DSGVO-Praxis: Herr über die eigenen Daten bleiben

Die Datenschutz-Grundverordnung hat bei ihrer Einführung viel Unmut und Unsicherheit ausgelöst - aber eher bei Unternehmen. Für Verbraucher ist sie ein Joker, den man spielen sollte. » mehr

Eins, zwei, drei, meins

06.08.2019

Warum Sie bei Bezahldiensten genau hinschauen sollten

Wer einen Bezahldienst beim Einkaufen im Netz nutzt, erhält häufig automatisch einen Zusatzschutz. Doch kann man sich voll und ganz auf diese Käuferschutzprogramme verlassen oder gibt es Haken? » mehr

Fake-Shop oder nicht?

24.05.2019

So erkennen Sie Fake-Shops

Auf Webseiten mit der Endung «.de» fühlen sich viele Käufer intuitiv gut aufgehoben - was Betrüger zum Beispiel für sogenannte Fake-Shops ausnutzen. Identitätsprüfungen bei «.de»-Domain-Vergaben sollen dies künftig verhi... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 03. 2020
16:53 Uhr



^