Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Panasonic stellt Konkurrenz für Apples Airpods vor

Erst wurden sie belächelt, doch kleine True-Wireless-Ohrstöpsel ohne Kabel und Schnüre sind inzwischen ein echter Trend. Panasonic und Technics treten auf der Technikmesse CES gegen Apples Airpods an.



Neue Ohrstöpsel von Panasonic-Tochter Technics
Airpods-Konkurrenz aus Japan: Die drahtlosen Ohrstöpsel mit der Bezeichnung EAH-AZ70W stammen von der Panasonic-Tochter Technics.   Foto: Technics/dpa-tmn

Panasonic will mit gleich drei neuen kabellosen Kopfhörer-Modellen gegen die populären Airpods von Apple antreten.

Auf der Technikmesse CES in Las Vegas (7. bis 10. Januar) stellte der Konzern die Modelle RZ-S500W und RZ-S300W unter der Marke Panasonic sowie ein Gerät des Tochterunternehmens Technics mit der Bezeichnung EAH-AZ70W vor.

Apple hatte mit den Airpods in den vergangenen Jahren einen Überraschungserfolg gelandet und zuletzt mit den Airpods Pro Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (Active Noise Cancelling) vorgestellt.

Geräuschunterdrückung auf zwei Wegen

Die nun von den japanischen Herstellern vorgestellten Modelle RZ-S500W und EAH-AZ70W verfügen über die sogenannte Dual Hybrid Noise Cancelling Technologie, die laut Anbieter eine analoge und digitale Verarbeitung der Tonsignale kombiniert. Zusammen sollten diese die Geräusche, die innerhalb und außerhalb der Hörmuscheln erzeugt werden, minimieren, um die Geräuschunterdrückung zu verbessern.

Die Modelle von Panasonics und Technics sollen im Sommer 2020 auf den Markt kommen. Preise wurden zunächst nicht genannt.

Auf der CES hatten zuvor bereits die Samsung-Tochter Harman Kardon, Jabra und Shure kabellose Kopfhörer vorgestellt, die ebenfalls den Airpods Konkurrenz machen sollen.

Neue Fernseher von Panasonic passen sich an Umgebungslicht an

Neben kabellosen Kopfhörern hat Panasonic auf der CES auch einen neuen Fernseher präsentiert. Das Besondere: Er kann sich an die Beleuchtungsverhältnisse im Raum anpassen. Möglich ist das, weil das Gerät den entsprechenden technischen Standard «Dolby Vision IQ» unterstützt. Zuvor hatte der Panasonic-Wettbewerber LG die Funktion eingeführt.

Mit «Dolby Vision IQ» sollen die Video-Inhalte auch in hellen Räumen gut zu sehen sein. Panasonic-Manager Yasushi Murayama sagte, man habe damit auf die Bedürfnisse der Kunden reagiert. So hätten sich Zuschauer beispielsweise bei der letzten Folge der Serie «Games of Thrones» darüber beschwert, bei den dunklen Nachtszenen kaum etwas erkennen zu können.

Panasonic will seine Umsetzung der Helligkeitsanpassung unter der Bezeichnung «Filmmaker Mode with Intelligent Sensing» für eine Reihe von Kontrastformaten anbieten. Mit dem Namen «Filmmaker Mode» bezeichnen Panasonic, Samsung, LG und andere Hersteller einen TV-Betriebsmodus, bei dem die Inhalte so abgespielt werden, wie von den Regisseuren und Produzenten ursprünglich beabsichtigt. Dabei wird beispielsweise das Original-Bildseitenverhältnis eingestellt und eine manipulierende Zwischenbildberechnung deaktiviert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 01. 2020
16:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Digitaltechnik Fernsehgeräte Gerät Konkurrenz Kopfhörer Kunden Panasonic Corporation Produktionsunternehmen und Zulieferer Produzenten Samsung Group Technologiemessen Tochterunternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
LG Puricare

03.09.2020

Tiger-Notebooks und Outdoor-TVs zur IFA

Die IFA ist wohl die einzige Tech-Messe des Jahres, die nicht ganz ins Netz verlagert oder gestrichen worden ist. Ein Messe-Motto: Home Electronics machen die neue Corona-Normalität angenehmer. » mehr

Alles wie immer

21.10.2020

Pixel 5 und 4a 5G im Praxistest

Schnellere Prozessoren, höhere Auflösung, noch mehr Kameras: So preisen Smartphone-Hersteller in der Regel ihre neuen Geräte an. Google verabschiedet sich von diesem Rennen - und glänzt mit Software. » mehr

LG-Fernseher: GX-Gallery-Serie

09.01.2020

Eine Zukunft mit noch mehr TV-Pixeln und Musik ohne Kabel

Ohne noch größere strahlende Displays wäre es nicht die CES. Auf der Technikmesse in Las Vegas geht es gerade um die Fernseher der Zukunft - aber auch um andere große und kleine Trends für den Alltag. » mehr

Galaxy Book Ion

29.05.2020

Samsung verkauft wieder Notebooks

Samsung kehrt mitten in der Corona-Krise auf den deutschen Notebook-Markt zurück. Die Koreaner bringen gleich mehrere Modelle in den Handel - zu Preisen zwischen rund 1130 und 2100 Euro. » mehr

Ulrike Kuhlmann

16.04.2020

Wenn das TV-Gerät aufs Wort gehorcht

Sogar Fernseher lassen sich heute per Sprache steuern. Technik-Nerds jubeln, Datenschützer haben Bedenken. Hat die Fernbedienung bald ausgedient? » mehr

Apple - iPhone

10.09.2020

Diese iPhone-Funktionen sind gut versteckt

Die Welt von iOS 13 birgt viele Geheimnisse. Warum es sich lohnt, einige der versteckten Funktionen auf iPhone und iPad zu entdecken. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 01. 2020
16:44 Uhr



^