Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Instagram verbannt «Following»-Feed für mehr Privatsphäre

Was die Freunde wohl so auf Instagram treiben? Das herauszufinden, ist kein Kunststück. Ein Klick auf den «Abonniert»-Tab in der App verrät es - aber nicht mehr lange.



Instagram
Bei Instagram verschwindet der «Abonniert»-Feed - so soll die Privatsphäre der Nutzer besser geschützt werden.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Instagram will die Privatsphäre seiner Nutzer besser schützen. Dazu soll der «Abonniert»-Feed bis Ende der Woche bei allen Nutzern aus der App verschwinden, berichtet das US-Tech-Portal «Thecrunch.com» .

Der Feed zeigt Followern untereinander nicht nur an, wer wem folgt, sondern auch die jeweiligen Likes und Kommentare zu Beiträgen. Was steckt hinter dem Aus für den auch als «Following» bekannten Feed? Als dieser 2011 eingeführt wurde, ging es um eine gut gemeinte Funktion zum Entdecken neuer, interessanter Inhalte. Und wo sollte man die besser und leichter entdecken als bei seinen Freunden?

«Explore» macht «Following» überflüssig

Doch spätestens seit es den «Suchen und Erforschen»-Feed («Explore»-Feed) gibt, ist der «Following»-Feed überflüssig geworden - zumal er missbraucht werden kann, um Followern regelrecht nachzuschnüffeln oder diese anhand ihrer per Likes oder Kommentaren preisgegebenen Vorlieben zu diskreditieren.

Im Alltag sind Nutzer mitunter auch davon genervt, dass sie sich rechtfertigen müssen, nicht oder nicht schnell genug auf ein bestimmtes Posting reagiert zu haben - obwohl sie in der Zwischenzeit vielleicht zahlreiche andere Nachrichten beantwortet haben, wie sich dem «Following»-Feed leicht entnehmen lässt.

Viele kennen «Following»-Feed nicht einmal

Zudem dürfte vielen Nutzern bis heute gar nicht klar sein, dass es die «Following»-Funktion gibt und welche zweifelhaften Möglichkeiten sie eröffnet.

Beim «Explore»-Feed sorgt dagegen ein Algorithmus dafür, dass automatisch Beiträge angezeigt werden, die zu den Menschen passen sollen, denen man folgt - oder auch zu den Beiträgen, die einem gefallen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 10. 2019
10:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
App Instagram Mobile Apps Privatsphäre Verbannung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Forest-App

15.08.2019

So gewinnt man Abstand vom Smartphone

Spiele, Messaging, Fotos, Netzwerke: Der digitale Mensch verbringt viele Stunden seines Tages an Smartphone und Co. Für manchen ist sein Mobilgerät fast zur Sucht geworden. Doch es gibt ein Entkommen. » mehr

Instagram-App

01.08.2019

Instagram: Privatsphäre-Check in fünf Schritten

Sind sie die fiesen Kommentare bei Instagram satt? Wundern Sie sich, warum aus dem Nichts peinliche Fotos in Ihrem Profil landen? Dann waren Sie vielleicht noch nicht im Einstellungsmenü der App. » mehr

Helios - Magic Hour Calculator

25.10.2018

Top-Apps: Sicher chatten und den Stand der Sonne vorhersagen

Der Instant-Messenger «Threema» hat diese Woche die Spitze der iOS-App-Charts zurück erobert. Die App «Oje, ich wachse!» bietet Eltern nützliche Informationen rund um die Entwicklung ihres Babys und eine App zur Lichtmes... » mehr

App hilft Stalking-Opfern

04.06.2019

Eine App hilft Stalking-Opfern

Die App funktioniert wie eine Art digitales Tagebuch. Um Stalking-Opfern die Dokumentation der Taten zu erleichtern, hat die Opferschutzorganisation Weisser Ring die App «No Stalk» entwickelt. » mehr

Facebook - Daumen hoch

01.04.2019

Facebook will Auswahl von Beiträgen in der App erklären

Internetnutzer landen oft automatisch in einer Informationsblase. Denn die Auswahl von Suchergebnissen oder Social-Media-Beiträgen treffen bestimmte Algorithmen. Facebook will nun über deren Funktionsweise aufklären. » mehr

Apple in Cupertino

26.03.2019

Apple kündigt Video-Streamingangebot und mehr Abo-Dienste an

Apple-Chef Tim Cook will ein neues Kapitel aufschlagen: Während die Zeiten des großen Wachstums beim iPhone vorbei sind, sollen Video-Streaming und neue Abo-Dienste frisches Erlösquellen bringen. Das iPhone wird vorerst ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 10. 2019
10:43 Uhr



^