Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Taxi per Mobilfunk-Button bestellen

Jetzt schnell nach Hause. Am besten mit dem Taxi. Diesen Impuls kennt jeder. Manchmal ist dann selbst der Griff zum Smartphone lästig. Aber geht es überhaupt noch einfacher?



Taxi auf Knopfdruck
Einfacher geht es nicht: Knopf drücken, Taxi kommt.   Foto: Telekom/dpa-tmn

Wem bald in der Kneipe, im Restaurant oder auch beim Arzt ein kleines gelbes Kästchen mit der Aufschrift Taxiklingel auffällt, sollte wissen: Dahinter steckt ein neuer Taxiruf, den der Fahrtenvermittler Best Ways mit der Telekom etablieren möchte.

Drückt man den Taster im Kästchen, wird direkt ein Taxi bestellt. In dem Gehäuse steckt neben der nötigen Technik samt SIM-Karte nur noch eine Batterie. Zum Einsatz kommt eine spezielle Mobilfunktechnologie namens NarrowBand-IoT (NB-IoT), die darauf ausgelegt ist, im Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) kleine Datenpakete sehr stromsparend zu verschicken - und das bei einer hohen Gebäudedurchdringung. Das bedeutet, dass die Funk-Klingeln in Häusern und selbst in Kellern zuverlässig arbeiten.

Die insbesondere für Gastronomie, Hotels oder Krankenhäuser gedachte Taxiklingel ist eine Variante des IoT-Service-Buttons der Telekom , der zum Beispiel in Logistikunternehmen oder in der Automobilproduktion für schnelle und automatisierte Bestellprozesse zum Einsatz kommt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
11:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bereich Hotels Deutsche Telekom AG Gaststätten und Restaurants Hotel- und Gastronomiegewerbe Kneipen Krankenhäuser und Kliniken Logistikunternehmen Mobilfunk-Technik und Mobilfunktelefonie SIM-Karten Smartphones Technik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mobilfunkvertrag prüfen

22.07.2019

UMTS-Netze wird es nicht mehr lange geben

Alle reden über 5G. Dabei ist für Verbraucher gerade viel wichtiger, was mit den 3G- und 4G-Mobilfunknetzen passiert. Wer sich schon länger nicht mehr um seinen Handyvertrag gekümmert hat, sollte das jetzt tun. Denn 3G w... » mehr

SIM-Karte

31.05.2019

Alles, was Sie über SIM-Karten wissen müssen

Sie sind klein und unverzichtbar für mobiles Telefonieren und Surfen: SIM-Karten. Mit ihnen hat beim Einstecken fast jeder Smartphone-Besitzer schon einmal gekämpft. Die fummelige Karten-Spezies könnten aber in absehbare... » mehr

Walkman

15.07.2019

Walkman, Diskette und Co. geraten in Vergessenheit

Ende der 90er Jahre sollte die Mini-Disc die handliche Alternative zum sperrigen Discman werden. Heute wissen Jugendliche nicht mal mehr, was das eigentlich war. Auch andere elektronische Spielereien von damals verschwin... » mehr

Smartphone am Strand

04.07.2019

Salzwasser und Sand sind Gift fürs Smartphone

Sommer, Sonne, Strand und Meer sind die Todfeinde des Smartphones im Sommer. Wer sein Handy trotzdem nicht in der Tasche lassen kann, sollte die empfindliche Technik schützen: » mehr

Computervirus

10.04.2019

Trojaner-Mails schocken mit angeblicher Vergiftung

Beschäftigte in Unternehmen und Betrieben müssen weiter wachsam sein: Nach einer Welle gefälschter Bewerbungsmails mit einem Verschlüsselungstrojaner im Anhang erhalten nun verstärkt Restaurants frei erfundene Mails. Und... » mehr

Bestellung abgelehnt

25.07.2019

Wenn das Onlineshopping im EU-Ausland Probleme macht

Für Online-Einkäufe innerhalb der EU muss Verbrauchern der Zugang zu Shop-Seiten anderer Länder grundsätzlich offen stehen - von einigen Ausnahmen einmal abgesehen. Aber was tun, wenn es bei Bestellungen in Frankreich, D... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
11:29 Uhr



^