Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Onlineshopper schätzen Einkauf ohne Kundenkonto

Der Online-Handel boomt. Doch einige Shopping-Seiten könnten kundenfreundlicher sein, wie eine Umfrage zeigt. Was stört Verbraucher am meisten?



Onlineshop
Einkaufen als Gast ist bei Onlineshoppern beliebt. Denn nichts stört Käufer mehr, als zwingend ein Kundenkonto anlegen zu müssen.   Foto: Arno Burgi/zb

Einkaufen als Gast ist bei Onlineshoppern beliebt. Denn nichts stört Käufer mehr (37 Prozent), als zwingend ein Kundenkonto anlegen zu müssen. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschers Splendid Research hervor .

Ähnlich unbeliebt sind demnach umständliche Rückgaben (32 Prozent) und unvollständige oder intransparente Produktinformationen (31 Prozent).

Genervt zeigen sich viele Befragte aber auch von intransparenten Versandkosten (27 Prozent), unklaren Lieferzeitangaben (25 Prozent) und einem geringen Angebot an Bezahlmöglichkeiten (22 Prozent).

Wird die persönlich bevorzugte Zahlungsweise nicht angeboten, bricht gut jeder Zweite (53 Prozent) den Kauf ab. Ähnlich viele (47 Prozent) tun dies, wenn sie schlechte Kundenbewertungen lesen. Die meisten Onlineshopper, nämlich zwei von drei (68 Prozent), überlegen es sich aber noch einmal anders, wenn ihnen die im Warenkorb angezeigten Versandkosten als zu hoch erscheinen.

Im Auftrag der Unternehmensberatung Arithnea waren 1015 Menschen zwischen 18 und 69 Jahren befragt worden, die online einkaufen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
11:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Einkauf Internethandel und E-commerce Marktforscher Unternehmensberatung und Consulting Verbraucherinnen und Verbraucher
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Auf Kombinierbarkeit achten

13.08.2019

Bei Smart-Home-Geräten auf Kombinierbarkeit achten

Wer sein Heim vernetzen möchte, hat viele Angebote zur Auswahl - und sollte gut vergleichen, um am Ende nicht daneben zu greifen. Genau das ist Verbraucherschützern zufolge aber gar nicht so einfach. » mehr

Amazon-Dash-Button

02.08.2019

Amazon klemmt bald «Dash»-Bestellknöpfe ab

Amazons «Dash»-Bestellknöpfe, die an eine Türklingel erinnern, sind endgültig Geschichte. Erst stoppte der Konzern den Verkauf neuer Buttons, bald werden auch die bestehenden nicht mehr funktionieren. » mehr

Updates fürs Smartphone

22.05.2019

Update-Erwartung an Smartphones liegt bei fünf Jahren

Ein Smartphone arbeitet meist nur einwandfrei, solange Betriebssystem und Sicherheitsfunktionen auf dem neuesten Stand sind. Bis wann erwarten Nutzer von den Herstellern ein neues Update? » mehr

Kann das echt sein?

21.05.2019

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Im Internet winkt die große Vielfalt, doch welches Produkt ist am Ende das beste? Die Bewertung anderer nutzen viele Verbraucher hier als Orientierung. Doch beim Lesen ist stets Skepsis angebracht. » mehr

Mate X auf dem MWC in Barcelona

27.06.2019

Das bringen Foldables

Faltbare Bildschirme sollen die Smartphone-Welt aufmischen: Für manche Anwendungen ist ein großes Display perfekt, und in der Tasche bleibt das Telefon angenehm klein. Anfang 2019 wurden die ersten Seriengeräte vorgestel... » mehr

Kirsti Dautzenberg

06.08.2019

Warum Sie bei Bezahldiensten genau hinschauen sollten

Wer einen Bezahldienst beim Einkaufen im Netz nutzt, erhält häufig automatisch einen Zusatzschutz. Doch kann man sich voll und ganz auf diese Käuferschutzprogramme verlassen oder gibt es Haken? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
11:29 Uhr



^