Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Youtube denkt nach Kritik über mehr Kinderschutz nach

Wegen für Kinder verstörenden Inhalten stand Youtube zuletzt immer wieder in der Kritik. Einem Zeitungsbericht zufolge will die Videoplattform jetzt für mehr Schutz sorgen. Eine Maßnahme würde sogar eine grundlegende Youtube-Funktion betreffen.



Video-Plattform
Youtube denkt einem Bericht zufolge darüber nach, Inhalte für Kinder in einen gesicherten Bereich auszulagern.   Foto: Britta Pedersen

Googles in der Kritik stehende Videoplattform Youtube erwägt weitreichende Änderungen für besseren Kinderschutz. Die Unternehmensführung diskutiere darüber, alle Videos für Kinder in eine separate App auszulagern und so von möglicherweise anstößigen Inhalten zu trennen.

Das berichtet das «Wall Street Journal» unter Berufung auf Insider. Zudem drängten manche Mitarbeiter darauf, dass bei Kinderunterhaltung nicht mehr automatisch immer neue Videos nacheinander abgespielt werden.

Das Unternehmen äußert sich nicht klar zu den angeblichen Plänen. «Wir ziehen eine Menge Ideen in Betracht, um Youtube zu verbessern, einige bleiben jedoch lediglich Ideen», ließ sich eine Sprecherin zitieren.

Youtube steht wegen seines Umgangs mit Inhalten für Kinder schon länger in der Kritik. Dem Bericht nach zählt Kinderunterhaltung zu den beliebtesten Programmen auf der Plattform und erlöst hohe Werbeeinnahmen. Googles Mutter Alphabet macht zum Geschäft von Youtube bislang kaum Angaben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
10:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Google New York Stock Exchange (NYSE) Videoplattformen Videos Wall Street Journal Werbeeinnahmen YouTube Zeitschriften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Im Gespräch mit dem Kind

24.10.2019

So schauen Kinder online sicher Videos

Videoplattformen wie Youtube sind bei Kindern beliebt. Doch einige Inhalte sind für sie völlig ungeeignet. Was können Eltern tun? » mehr

Controller im Rechenzentrum

19.11.2019

Google Stadia im Test

Nie wieder eine Konsole kaufen, immer die beste Hardware haben. Das ist das Versprechen von Googles Cloud-Gaming-Dienst Stadia. Technisch sieht es schon gut aus, doch an anderer Stelle knirscht es noch. » mehr

Plattform Youtube Kids

09.09.2019

Videoplattform Youtube Kids bekommt Altersstufen

Ob Kleinkind oder Grundschüler - Youtube Kids will jungen Nutzern altersgerechte Videos bieten. Mit einer neuen Funktion soll das noch besser klappen. Eine Garantie gegen unangemessene Inhalte ist das aber nicht. » mehr

MyScript Calculator

30.10.2019

Top Apps: Apps, die das Leben erleichtern sollen

Die McDonald's App ist bei iOS-Nutzern diese Woche sehr beliebt. Ein weiterer Einsteiger ist die nützliche App «MyScript Calculator». » mehr

«Gradient Photo Editor»

24.10.2019

Top Apps: Selfies bearbeiten und Anatomie studieren

Bildbearbeitungs-Apps sind bei iOS-Nutzern beliebt. In dieser Woche hat eine weitere den Einstieg in die Charts geschafft. Ihr Reiz liegt in einer Funktion, bei der Promis eine wichtige Rolle spielen. » mehr

Ökostrom aus Solar

28.10.2019

Grüne Internetdienste denken an die Umwelt

Bäume pflanzen oder ausschließlich Ökostrom nutzen - mit solchen Versprechen werben Suchmaschinen oder Mailanbieter um umweltbewusste Kunden. Tut man der Natur damit wirklich einen Gefallen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
10:22 Uhr



^