Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Update-Erwartung an Smartphones liegt bei fünf Jahren

Ein Smartphone arbeitet meist nur einwandfrei, solange Betriebssystem und Sicherheitsfunktionen auf dem neuesten Stand sind. Bis wann erwarten Nutzer von den Herstellern ein neues Update?



Updates fürs Smartphone
Verbraucher wollen ein Smartphone mindestens fünf Jahre ohne Einschränkungen nutzen können. Daher wünschen sie sich für diesen Zeitraum regelmäßige Betriebssystem- und Sicherheits-Updates.   Foto: Hauke-Christian Dittrich

Fünf Jahre sind nicht zu viel verlangt: Für diesen Zeitraum (5,4 Jahre) erwarten Verbraucher durchschnittlich Betriebssystem- und Sicherheits-Updates für ihr Smartphone. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschers Hopp im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hervor.

Die Realität sieht anders aus: Die meisten Hersteller treffen vorab überhaupt keine verbindlichen Aussagen zu ihrer Update-Politik. Google garantiert immerhin drei Jahre lang Betriebssystem- und Sicherheits-Aktualisierungen für seine Pixel-Telefone . Bei Modellen, deren Hersteller am Android-One-Programm teilnehmen, sind noch drei Jahre für Sicherheits- und zwei Jahre für Betriebssystem-Updates garantiert. Am nächsten kommt den Verbraucher-Erwartungen noch Apple, das seine iOS-Mobilgeräte bislang vier bis fünf Jahre pflegte.

Die große Mehrheit der Befragten spricht sich dafür aus, dass alle Hersteller ihre Kunden darüber informieren sollten, ab wann keine Sicherheits- (92 Prozent) und ab wann keine Betriebssystem-Updates (88 Prozent) mehr angeboten werden. Eine Hersteller-Verpflichtung, für eine bestimmte Zeit Updates anzubieten, befürwortet ebenfalls die Mehrzahl der Befragten - sowohl bei Sicherheits-Updates (89 Prozent) als auch bei Betriebssystem-Aktualisierungen (85 Prozent). Befragt worden waren 1000 Smartphone-Nutzer.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 05. 2019
11:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Google Kunden Marktforscher Produktionsunternehmen und Zulieferer Verbraucherinnen und Verbraucher Verbraucherzentralen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Florian Liewer

20.08.2019

Wie spielen wir in Zukunft?

Playstation 5 und die nächste Xbox: 2020 soll es neue Konsolen geben. Doch vorher startet mit Google Stadia eine ganz andere Art von Gaming-Dienst. Rosige Aussichten für Spieler - oder mehr Chaos? » mehr

Auf Kombinierbarkeit achten

13.08.2019

Bei Smart-Home-Geräten auf Kombinierbarkeit achten

Wer sein Heim vernetzen möchte, hat viele Angebote zur Auswahl - und sollte gut vergleichen, um am Ende nicht daneben zu greifen. Genau das ist Verbraucherschützern zufolge aber gar nicht so einfach. » mehr

Microsoft Surface Laptop 3

04.10.2019

Microsoft zeigt neue Laptops

Mit dem Surface Pro X und dem Surface Laptop 3 stellt Microsoft zwei neue Notebooks für das Weihnachtsgeschäft bereit. Zudem hat der Hersteller ein Smartphone mit faltbarem Doppel-Display entwickelt. Was ist von den Gerä... » mehr

Streaming-Dienste per Knopfdruck

05.09.2019

Die Fernseh-Trends der IFA

Der Fernseher ist längst kein reiner Empfänger von TV-Sendern mehr - sondern ein Knotenpunkt für unzählige Kanäle. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf Hersteller und Kunden. Ein Ausblick. » mehr

Defektes iPhone

30.08.2019

Apple gewährt freien Werkstätten Zugang zu Original-Teilen

Apple-Originalteile für das iPhone waren bisher nur für einige tausend autorisierte Service-Partner zugänglich. Nun sollen auch kleine Werkstätten sie bekommen können - zunächst in den USA. » mehr

Michèle Scherer

20.06.2019

Preiserhöhungen bei Internet & Co parieren

Ein Brief kündigt die Preiserhöhung an: Der Internet- oder Handy-Anbieter will mehr Geld. Aber ist das überhaupt zulässig - und können sich Verbraucher wehren? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 05. 2019
11:58 Uhr



^