Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

ZDF schaltet neues Online-Kulturangebot frei

Das ZDF will mit einem neuen digitalen Angebot die Vermittlung von Kunst und Kultur stärken. Dazu hat sich der Sender mit zahlreichen Kultureinrichtungen vernetzt. Auch ein virtueller Museumsbesuch ist nun möglich.



ZDF-Logo
Das ZDF bietet auf seiner Webseite in einer «Digitalen Kunsthalle» einen virtuellen Rundgang, bei dem Gemälde oder Skulpturen angeschaut und Informationen dazu abgerufen werden können.   Foto: Jens Kalaene

Vom virtuellen Museumsrundgang bis hin zu Tipps für Bücher oder Videospiele: Das ZDF hat auf seiner Mediathek ein neues Kulturangebot eingerichtet. Neben TV-Sendungen, die dort noch einmal angesehen werden können, bietet der Sender auch eigene Internetformate zu verschiedenen Kulturthemen an.

«Kultur dergestalt auf Augenhöhe zu erzählen, setzt einen breiten Kulturbegriff voraus», sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut.

Nach eigenen Angaben arbeitet der Sender für das neue Angebot mit 35 kulturellen Institutionen in Deutschland zusammen, darunter das Deutsche Literaturarchiv Marbach, das Städel Museum Frankfurt und die Berliner Staatsoper Unter den Linden. Geplant ist, künftig noch weitere Partner einzubinden.

In einer «Digitalen Kunsthalle» wird ein virtueller Rundgang angeboten, bei dem Gemälde oder Skulpturen angeschaut und Informationen dazu abgerufen werden können. «In der «Digitalen Kunsthalle" sind weit verstreut ausgestellte Werke in Zukunft nur noch wenige Klicks voneinander entfernt», hieß es vom ZDF. «Kunst aus Museen und privaten Sammlungen wird so für alle zugänglich.»

Zum Auftakt des neuen Kulturangebots am Mittwoch wurden unter anderem Werke der Maler Lucas Cranach der Ältere und Lucas Cranach der Jüngere gezeigt, die nach Angaben des ZDF derzeit in den Depots der Klassik Stiftung Weimar lagern.

Auch Interviews mit Schauspielern und Hintergründiges zu berühmten Kunstwerken sind über die neue Rubrikenseite ZDFkultur in der Mediathek abrufbar. So gibt es etwa eine Interviewreihe, in der unter anderem Katja Riemann, Marie Bäumer oder Nora Tschirner über ihre Erfahrungen am Filmset sprechen.

«Mit dem Bereich »ZDFkultur" in unserer Mediathek übersetzen wir den Bildungs- und Kulturauftrag in die digitale Welt», sagte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Mittwoch). Es gehöre zum Auftrag als nationaler Sender, «die gemeinschafts- und sinnstiftenden Aspekte von Kultur zeitgemäß zu vermitteln».

Unter dem Namen ZDFkultur hatte der Sender einige Jahre lang einen Digitalkanal gesendet, der aber 2016 aus finanziellen Gründen eingestellt wurde. Zugleich startete damals das neue multimediale Angebot «funk» für Jugendliche.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2019
11:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Besuch von Museen und Galerien Digitaltechnik Katja Riemann Kunsthäuser Lucas Cranach der Jüngere Lucas Cranach der Ältere Staatsoper Unter den Linden Städel Museum Thomas Bellut ZDF ZDF-Intendanten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gedenkzustand bei Facebook

10.09.2020

Digitalen Nachlass übersichtlich regeln

Was passiert mit Online-Konten, wenn deren Besitzer stirbt? Gerichtsurteile haben bestätigt: Auch Accounts sind vererbbar. Wie lässt sich der digitale Nachlass regeln? » mehr

Apple - iPhone

10.09.2020

Diese iPhone-Funktionen sind gut versteckt

Die Welt von iOS 13 birgt viele Geheimnisse. Warum es sich lohnt, einige der versteckten Funktionen auf iPhone und iPad zu entdecken. » mehr

Digitalradio

09.09.2020

Auch Digitalradios schlagen Alarm

Am bundesweiten Warntag sollen nicht nur testweise Tausende Sirenen in ganz Deutschland aufheulen. Der Probealarm soll insbesondere auch digital verbreitet werden. » mehr

LG Puricare

03.09.2020

Tiger-Notebooks und Outdoor-TVs zur IFA

Die IFA ist wohl die einzige Tech-Messe des Jahres, die nicht ganz ins Netz verlagert oder gestrichen worden ist. Ein Messe-Motto: Home Electronics machen die neue Corona-Normalität angenehmer. » mehr

Digital und analog gemischt

20.08.2020

So funktioniert digitales Lernen

In der Corona-Krise sind viele Schüler, Eltern und Lehrer erstmals mit digitalem Lernen in Berührung gekommen. Doch auf welche Lernmethoden kommt es an? Und welche Geräte braucht man? » mehr

Frau auf Parkdeck mit Smartphone in der Hand

05.08.2020

Mit Apps den Parkplatz wiederfinden

Wo habe ich nur mein Auto geparkt? Wer sich daran nicht mehr erinnert, irrt oft lange umher. Das muss nicht sein - dank digitaler Helfer. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2019
11:03 Uhr



^