Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

 

Gehäufte Betrugsversuche bei Online-Kleinanzeigen

Aktuell sind Verkäufer auf Kleinanzeigenportalen im Netz vermehrt von Betrugsversuchen betroffen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sagt, wie man sich dagegen schützen kann.



Online-Handel
Zurzeit versuchen Cyber-Kriminelle gehäuft, Verkäufer auf Online-Kleinanzeigenmärten hinters Licht zu führen.   Foto: Jens Büttner

Verkäufer auf Online-Kleinanzeigenmärkten wie Ebay-Kleinanzeigen oder Facebook Marketplace müssen derzeit mit gehäuften Betrugsversuchen rechnen.

Dabei geht es insbesondere um Kontaktaufnahmen angeblicher Kaufinteressenten außerhalb der Plattformen, etwa per SMS oder Messenger-Nachricht, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Ziel der Kriminellen sei es meist, den Verkäufer zum Versand der Ware ohne Bezahlung zu bewegen.

Ein Warnsignal sei fehlerhaftes Deutsch in den Nachrichten. Oft behaupten die Betrüger auch, bereits per Paypal oder Überweisung bezahlt zu haben und schicken dann gefälschte Zahlungsbestätigungen des Bezahldienstes oder von ausländischen Banken.

Hier empfehlen die Experten immer, alles kritisch auf Echtheit zu prüfen: Oft sei es möglich, die falschen Bestätigungen anhand von Beschreibungen von Vorgehensweisen zu enttarnen, die der jeweilige Zahlungsdienst gar nicht anbietet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 10. 2018
12:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abzocke Betrugsversuch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Facebook SMS
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Auf den Kaufen-Button ist schnell geklickt

02.10.2019

Überblick im Netz behalten und Abzocke vermeiden

Jetzt kaufen? Manche klicken ohne nachzudenken «Ja» und schließen damit im Netz oft direkt ein Abo ab. Das kann schnell teuer werden. Wie man nicht die Übersicht verliert - und richtig kündigt. » mehr

Mehr Sicherheit

08.10.2019

Sieben goldene Regeln für mehr IT-Sicherheit

Ransomware, Phishing, Viren: Ein unbedachter Klick im Browser kann ausreichen und schon landet Schadsoftware auf dem Computer. Mit etwas Strategie und Verstand surft man aber stets sicher im Netz. » mehr

Phishing

22.08.2019

Gute Laune macht anfälliger für Betrug im Netz

Ein unbekannter Cousin in Afrika bittet um finanzielle Hilfe. Klar, die E-Mail entlarvt man als Betrug. Doch so plump läuft Phishing nicht immer ab - und der Verstand setzt manchmal aus. » mehr

Anmeldung mit einem Log-in-Dienst

04.12.2019

Anmeldung mit Facebook regelmäßig prüfen

Sie vereinfachen die Registrierung bei vielen Webseiten und Apps: Log-in-Dienste wie sie unter anderem Facebook anbietet. Der Komfort hat aber einen Preis - darum sollten Nutzer kritisch bleiben. » mehr

Passwort-Sicherheit

24.06.2020

Neue Passwort-Regeln erforderlich

Mindestens acht Zeichen, Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens eine Ziffer und ein Sonderzeichen: Komplizierte Passwortregeln nerven viele Benutzer. Ginge es nach den Experten, sollten Passwortregeln weniger komplex sein... » mehr

Login - Passwort

30.09.2019

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Deutsche Firmen drücken sich

Internationale Großkonzerne machen es vor: Für den Log-In können Kunden die Option wählen, das neben dem Passwort zusätzlich ein Einmalkennwort abgefragt wird. Viele deutsche Firmen lehnen das dagegen als zu kompliziert ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 10. 2018
12:54 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.