Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Wo kommt der Strom her - und wann wird er verbraucht?

Strom sieht man nicht an, ob er mit Windenergie oder Atomkraft erzeugt wurde. Wer wissen möchte, wie sich der Strom aus der Steckdose zusammensetzt kann auf der Webseite smard.de nachschauen.



Smard.de
Wann wird wie viel Strom erzeugt? Und wie viel davon ist eigentlich aus Kohle erzeugt? Die Website smard.de zeigt es auf Wunsch.   Foto: Smard.de

Strom kommt aus der Steckdose, das weiß doch jeder. Aber was kommt da eigentlich aus der Wand? Ist es Atomstrom, Kohlestrom oder Strom aus Windkraft oder Sonnenenergie? Wann braucht man davon am meisten, und wie stabil ist eigentlich unser Stromnetz aufgestellt?

Diese und noch viele weitere Fragen beantwortet die Website smard.de mit vielen aktuellen Strommarktdaten. Die Daten aus verschiedenen Quellen lassen sich umfangreich filtern, nicht nur der Strommix auch Daten einzelner Lieferanten und Durchleiter sind sichtbar.

In einem anderen Unterbereich gibt es Einblicke in den Strommarkthandel mit den europäischen Nachbarn. Die Website ist ein Angebot der auch für Strom zuständigen Bundesnetzagentur.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 08. 2018
05:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Atomenergie Atomstrom Bundesnetzagentur Daten und Datentechnik Solarenergie Strom aus Windkraft Stromnetze Webseiten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Betrügernummern abgeschaltet

09.03.2018

Netzagentur schaltet Rufnummern von Telefonbetrügern ab

Mal wieder einen nervigen Werbeanruf bekommen? Wollte ein völlig Fremder am Telefon von Ihnen persönliche Daten abfragen? Dann empfiehlt sich eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur. Die Behörde geht gegen eine Reihe v... » mehr

Bundesnetzagentur

10.01.2019

Netzagentur zieht Millionen Produkte aus dem Verkehr

Ob Bluetooth-Lautsprecher, Smartwatches oder drahtlose Kopfhörer - bei Technikprodukten aus Fernost lässt sich so manches Schnäppchen machen. Allerdings landen immer mehr solcher Artikel wegen Sicherheitsmängeln auf dem ... » mehr

Online-Handel

04.01.2019

Geoblocking bei Online-Einkäufen melden

Wer innerhalb der EU online einkauft, muss seit Dezember 2018 unabhängig von seinem EU-Herkunftsland die gleichen Zahlungsmöglichkeiten und -konditionen erhalten. Was können Verbraucher tun, wenn Unternehmen sich nicht d... » mehr

Bundesnetzagentur

04.01.2019

Telefon-Dolmetschdienst wird für Hörgeschädigte günstiger

Zum 1. Januar wurden die Gebühren für den Telefondolmetschdienst für Hörgeschädigte angepasst. Mit welchen Kosten müssen Nutzer jetzt rechnen? » mehr

Unerlaubte Telefonwerbung

24.12.2018

Unerlaubte Werbeanrufe der Bundesnetzagentur melden

Einige Unternehmen versuchen trotz eines Verbots und drohendem Bußgeld telefonisch für ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben. Betroffene sollten sich an die Bundesnetzagentur wenden. » mehr

CE-Zeichen

17.12.2018

So erkennt man gefälschte CE-Zeichen auf Billigelektronik

Mit dem CE-Zeichen müssen Hersteller versichern, dass ihre Waren die EU-Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen erfüllen. Manche Firma, die das nicht kann, lässt das Zeichen weg. Andere haben sich hingegen einen besond... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 08. 2018
05:03 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".