Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Samsung Galaxy Note 9 kommt am 24. August ab 999 Euro

Der Trend geht zum Hochpreis-Smartphone, sagt Samsung und sieht deswegen gute Marktchancen für sein neues Spitzenmodell Galaxy Note 9. Das kommt zum Startpreis von knapp 1000 Euro in den Handel, bietet dafür aber viel Spitzentechnologie auf kleinem Raum.



Samsung Galaxy Note 9
Klare Formen, viel Glas, kein Notch - Samsungs Galaxy Note 9 kommt am 24. August in den Handel. Die Verkaufspreise beginnen bei 999 Euro UVP.   Foto: Andrea Warnecke » zu den Bildern

Der Bildschirm größer, der Preis höher als beim Vorgänger: Mit dem neuen Galaxy Note 9 zielt Samsung hoch - auf die Management-Ebene ebenso wie auf Lifestyle-orientierte Gutverdiener.

Das 6,4-Zoll-Smartphone mit Android-Betriebssystem wird am 24. August in zwei Speichervarianten zum Preis von 999 Euro (128 Gigabyte) und 1249 Euro (512 Gigabyte) in den Handel kommen.

Im Innern steckt Samsungs Exynos-Prozessor mit acht Kernen, außerdem 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher, der Akku fasst 4000 Milliamperestunden (mAh) und unterstützt drahtlose Schnellladung. Dem Trend entgegen verzichtet Samsung beim Note 9 auf die Notch genannte Displayeinwölbung und liefert das Gerät mit schmalen Balken ober- und unterhalb der mit 2960 zu 1440 Pixeln auflösenden Anzeige aus.

Für Fotos kommt die im Galaxy S9+ verbaute Doppelkamera mit adaptiver Blende zum Einsatz. Sie wird von einer Bildanalyse und Szenenerkennung unterstützt, wobei Samsung ausdrücklich nicht von einer «künstlichen Intelligenz» sprechen will, wie es viele Konkurrenten aktuell tun. Die Kamera soll vielmehr nach Analyse der aufgenommenen Bilder Anleitung geben, wie sich unerwünschte Szenen künftig vermeiden lassen - als Beispiel werden geschlossene Augen oder Bewegungsunschärfen bei Schnappschüssen genannt.

Größte Neuerung neben Stereolautsprechern ist der überarbeitete Eingabestift S Pen. Mit ihm können Nutzer das Telefon bedienen oder handschriftliche Notizen oder Zeichnungen anlegen. Mit dem Note 9 wird nun auch der bislang passive Stift selbst zum vernetzten Gerät. Er verbindet sich via Bluetooth mit dem Telefon und kann so auch zur Fernsteuerung von Präsentationen oder als Auslöser für die Kamera genutzt werden. Sein integrierter Akku wird per Induktion geladen, sobald der Stift ins Smartphone eingeschoben wird. 40 Sekunden Ladung sollen für 30 Minuten Stifteinsatz ausreichen.

Auch neu: Der Desktopmodus DeX läuft nun auch über einen simplen HDMI-Adapter auf Monitoren und Fernsehern - allerdings auf fünf aktive Apps begrenzt. Für den vollständigen Einsatz als PC-Ersatz wird weiterhin die Dockingstation mit zusätzlicher Kühlung benötigt.

Samsungs Note-Reihe macht neben den Galaxy-S-Modellen das obere Ende des Smartphone-Portfolios der Koreaner aus. Knapp 143 Millionen Smartphones der Note-Reihe hat Samsung laut Marktforscher IDC seit 2011 verkauft. Insgesamt macht die Reihe demnach einen Anteil von rund sieben Prozent der vom Unternehmen ausgelieferten Smartphones aus.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2018
18:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gigabyte Handel und Vertrieb Samsung Group Smartphones
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Xiaomi Redmi Note 8 Pro

25.10.2019

Drei neue Mittelklasse-Smartphones

Sie kosten weniger als 300 Euro und wollen mit Dreifach- oder Vierfach-Kameras punkten: Honor, Xiaomi und Motorola bringen neue Mittelklasse-Modelle auf den Markt. Ein Überblick. » mehr

Motorola Razr

vor 3 Stunden

Motorola stellt eigene Vision für Falt-Smartphone vor

Motorola will beim Bereich der faltbaren Smartphones Samsung und Huawei den Markt nicht kampflos überlassen. Das neue «Razr» soll an das Design des gleichnamige Kult-Handys aus den 2000er Jahren erinnern. » mehr

Automat zum Ankauf alter Handys

18.09.2019

Automat tauscht alte Smartphones ein

Millionen Handys verstauben in Schubladen. Dabei gibt's für funktionierende Altgeräte gutes Geld - im Laden, im Internet und jetzt sogar am Automaten. Und aus den restlichen holen die Experten noch tonnenweise Kupfer, Ko... » mehr

Samsung Galaxy Fold

06.09.2019

Samsung und Huawei starten auf der IFA 5G-Offensive

Die Netze des superschnellen 5G-Datenfunks sind in Deutschland erst im Aufbau. Doch Samsung und Huawei machen ihr Smartphone-Portfolio 5G-fähig. Auch auffaltbare Telefone werden in Kürze dazugehören. » mehr

Nokia 7.2

06.09.2019

Die Smartphones der IFA - mit und ohne 5G

Die Zukunft des Mobilfunks rast heran: Auf der IFA dreht sich vieles um den LTE-Nachfolger 5G. Smartphones mit der neuen Technik gibt es hier aber kaum zu sehen. » mehr

Falt-Smartphone Galaxy Fold

05.09.2019

Samsungs Auffalt-Smartphone kommt bald nach Deutschland

Samsungs erster Versuch, das faltbare Smartphone Galaxy Fold auf den Markt zu bringen, scheiterte im Frühjahr. Weil das Gerät an technischen Fehlern litt, wurde der Verkaufsstart verschoben. Jetzt wagen die Koreaner eine... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2018
18:33 Uhr



^