Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Microsoft hat Skype 8.0 veröffentlicht

Die neue Skypeversion 8.0 bringt einige neue Funktionen - und bedeutet das Ende für alle Vorgängerversionen. Ab September gibt es nur noch mit Skype 8.0 Zugang zur Plattform.



Microsoft und Skype
Unter Skype 8.0 sind Videogespräche in HD-Auflösung (1920 zu 1080 Pixel) und Screensharing-Anrufe mit bis zu 24 Teilnehmern zur gleichen Zeit auf einem Bildschirm möglich.   Foto: Jens Büttner

Skype hat die jüngste Version 8.0 des Videochatprogramms für Desktop-Computer veröffentlicht. Während optisch alles weitgehend beim Alten bleibt, gibt es zahlreiche neue Funktionen.

Dazu zählen unter anderem Videogespräche in HD-Auflösung (1920 zu 1080 Pixel) oder Screensharing-Anrufe mit bis zu 24 Teilnehmern zur gleichen Zeit auf einem Bildschirm. Vorausgesetzt, die Webcam kann diese Auflösung leisten.

Per @-Mention lassen sich in Gruppenchats nun auch einzelne Teilnehmer gezielt ansprechen. Eine weitere Neuerung ist eine zentrale Medienverwaltung, die umständliche Suchen im Chat-Verlauf unnötig macht. Außerdem können Nutzer Dateien von bis zu 300 Megabyte Größe nun einfach mit der Maus ins Chat-Fenster ziehen, um sie mit anderen zu teilen.

Skype 8.0 wird für viele Nutzer ein großer Umstieg werden. Denn die neue Version soll demnächst alle älteren Skype-Ausgaben ersetzen. Microsoft wird zum 1. September 2018 nämlich alle vorherigen Versionen von der Plattform werfen. Mit ihnen ist dann keine Skypeverbindung mehr möglich. Technische Hindernisse durch alte Technologie sollen so verhindert werden, heißt es von Microsoft.

Für die nähere Zukunft hat Microsoft noch weitere neue Funktionen für Skype angekündigt, darunter sind Empfangsbestätigungen oder eine Möglichkeit zum Aufzeichnen von Gesprächen. Hierbei sollen alle beteiligten Nutzer allerdings deutlich informiert werden, um Missbrauch zu vermeiden.

Es soll dann neu auch Ende-zu-Ende-verschlüsselte Privatgespräche zwischen Nutzern nach dem Signal-Protokoll geben. Diese Gespräche können nicht von Dritten eingesehen werden. Microsoft nennt als Starttermin für diese Funktionen den Spätsommer.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 07. 2018
10:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Microsoft Skype
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Microsoft und Skype

10.09.2018

Skype aus dem Autostart werfen

Bei einem Windows-Rechner startet der Instant-Messaging-Dienst Skype gleich mit dem Hochfahren. Das kommt nicht allen Nutzern entgegen. Einige wollen das Programm vielleicht lieber deaktiviert lassen. So geht es: » mehr

Skype

07.09.2018

Skype führt Aufzeichnungen von Anrufen ein

In der Kommunikations-App Skype von Microsoft können jetzt auch Videokonferenzen und Anrufe aufgezeichnet werden. Das ist oft praktisch, birgt aber auch manch persönliches und rechtliches Risiko. » mehr

Skype

05.09.2018

Microsoft schraubt weiter an Skype

Seit vielen Jahren kann die Video-Kommunikationsplattform Skype auf einen großen Nutzerstamm zählen und wird häufig überarbeitet. Nun kündigt Microsoft weitere Neuerungen an. » mehr

Skype 7 und Skype 8

15.08.2018

Microsoft verlängert Unterstützung für Skype 7

Nutzer können aufatmen: Skype 7 bleibt vorerst verfügbar. Zudem will Microsoft beliebte Funktionen der alten Version auf Skype 8 übertragen. » mehr

Sicherheit beim Chatten

29.09.2017

Chat-Alarm: Was man über Messenger wissen sollte

Ein Smartphone ohne Messenger? Findet man nur noch selten. Das breite Angebot an entsprechenden Apps macht es möglich. Nutzer sollten Messenger-Anwendungen aber erst einmal gründlich unter die Lupe nehmen, bevor sie ihne... » mehr

"iScanner"

21.09.2017

Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies

Wer kennt es nicht: Man hat es eilig, und der Scanner will mal wieder nicht mitmachen? iOS-Nutzer haben Glück: mit der «iScanner»-App lassen sich Dokumente einfach scannen, speichern und verschicken. Sie ist genauso beli... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 07. 2018
10:03 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".