Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Amazon macht Abokunden-Aktion Prime Day länger

Amazon belohnt seine Abo-Kunden dieses Jahr wieder mit einer exklusiven Rabatt-Aktion. Diesmal bleibt am Prime Day sogar noch mehr Zeit zum Shoppen. Der Händler nutzt den Anlass auch, um seine eigene Hardware zu verkaufen.



Amazon Prime Day
Amazon weitet sein Einkaufs-Event Prime Day in diesem Jahr auf 36 Stunden aus.   Foto: Ina Fassbender

Amazon weitet sein Einkaufs-Event Prime Day in diesem Jahr auf 36 Stunden aus. Die Aktion, bei der es Angebote nur für Mitglieder von Amazons kostenpflichtigem Abo-Dienst Prime gibt, wird am Mittag des 16. Juli beginnen und bis zum Ende des 17. Juli laufen, wie der Konzern mitteilte.

Der Prime Day ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor für Amazon: Im vergangenen Jahr brachte er dem weltgrößten Online-Händler in 30 Stunden die bisher höchste Zahl neuer Prime-Kunden, rund 50 Prozent mehr Käufer griffen bei den Deals zu. Im Vorlauf zum diesjährigen Prime Day gibt es erste Angebote für Abo-Kunden bereis ab Dienstag.

Amazon führte Prime ursprünglich mit dem Vorteil eines schnelleren kostenlosen Versands ein und fügte später unter anderem den Zugang zu seinem Video- und Musik-Streamingdienst hinzu. Die zwischenzeitlichen Erhöhungen des Abo-Preises hätten die Kunden nicht abgeschreckt, sagte der für das internationale Prime-Geschäft zuständige Amazon-Manager Jamil Ghani. «Weltweit sehen wir für Prime ein deutliches Wachstum der Mitgliederzahlen - auch in Deutschland, wo wir im vergangenen Jahr den Preis erhöht und unser Prime-Angebot weiter ausgebaut haben.» Die deutschen Prime-Kunden seien unter den aktivsten Nutzern des Video-Angebots und des Premiumversands.

Amazon hat mehr als 100 Millionen Prime-Kunden weltweit - genauere Zahlen nennt der Konzern nicht. Während der Prime-Day-Aktionen verkauft Amazon auch seine eigene Hardware wie die vernetzten Echo-Lautsprecher oder Fire-Tablets günstiger. Es gehe bei den Angeboten nicht darum, vor dem Weihnachtsgeschäft die Lagerbestände zu räumen, versicherte Ghani. «Wir arbeiten mit tausenden Lieferanten auf der ganzen Welt zusammen, um diese Angebote zu ermöglichen. Der Prime Day ist kein Marketing-Trick, um überschüssige Ware im Lager abzubauen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
09:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amazon Hardware Konzerne Shopping
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
GLAMOUR Shopping

10.04.2019

App-Charts: Smart shoppen und lustige Videos erstellen

Während der GLAMOUR Shopping-Week erfreut sich die dazugehörige App großer Beliebtheit. Sie schafft es gleich an die Spitze der Charts. Nicht weniger erfolgreich ist eine Anwendung, die eher auf Kreative abzielt. » mehr

iPhone-Apps

15.05.2019

Apple bringt neugestaltete TV-App heraus

Personalisierte Empfehlungen und einen direkten Zugriff auf Channels anderer Anbieter - das sind die Neuerungen, mit der Apple nun seine TV-App ausstattet. Was können Nutzer außerdem erwarten? » mehr

Sprachassistenten

10.01.2019

Gefährden Sprachassistenten die Privatsphäre?

In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen. Eine neue, lokale Art der Datenverarbeitung soll dafür sorgen, dass... » mehr

Prüfzeichen für Wi-Fi 6

17.09.2019

Wi-Fi 6 bekommt ein Prüfzeichen

Sie haben beim Router-Kauf extra auf den neuesten WLAN-Standard Wi-Fi 6 geachtet? Und trotzdem scheint das Netz zu Hause lahmer als zuvor? Dann fehlt dem Gerät vielleicht die Zertifizierung. » mehr

Blade Stealth 13 von Razer

06.09.2019

Womit Notebooks aus der Nische bei Nutzern punkten sollen

Notebooks müssen klein und leicht sein? Die Antwort heißt: «Ja, aber.» Denn auf der Technikmesse IFA zeigen drei Hersteller, dass es bei tragbaren Computern eigentlich keine Grenzen mehr gibt. » mehr

Linux-Mint oder Windows 10

23.07.2019

Die Tage von Windows 7 sind gezählt - Wie geht es weiter?

Ein gutes Jahrzehnt hat Windows 7 auf dem Buckel. Trotzdem läuft das Betriebssystem noch auf Millionen Rechnern weltweit. Doch bald lässt Microsoft den Support auslaufen. Nutzer müssen handeln. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
09:51 Uhr



^