Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Netzagentur schaltet Rufnummern von Telefonbetrügern ab

Mal wieder einen nervigen Werbeanruf bekommen? Wollte ein völlig Fremder am Telefon von Ihnen persönliche Daten abfragen? Dann empfiehlt sich eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur. Die Behörde geht gegen eine Reihe von Betrügernummern vor.



Betrügernummern abgeschaltet
Die Bundesnetzagentur nimmt Beschwerden über betrügerische Anrufe antgegen und schaltet die gemeldeten Nummern danach unter Umständen ab.   Foto: Britta Pedersen

Die Bundesnetzagentur hat die Abschaltung einer Reihe von Telefonnummern verfügt, über die Verbraucher irreführende Anrufe erhalten haben. Grund sind zahlreiche Beschwerden über Anrufe der Firma «DVI - Deutsche Verbraucher Initiative UG» aus Hamburg.

Hier hatten Anrufer etwa behauptet, persönliche Daten der Angerufenen seien gestohlen oder veröffentlicht worden - und boten passenderweise für 129 Euro ein «Schutzpaket» zur Löschung dieser Daten an, wie die Behörde mitteilt.

Als zuständige Stelle nimmt die Bundesnetzagentur Beschwerden zu etlichen widerrechtlichen Anrufen entgegen . Darunter sind etwa unverlangte Werbeanrufe, Anrufe mit Bandansage, ständige Anrufe ohne Meldung, sogenannte Ping-Anrufe, die zu teuren Rückrufen verleiten und andere nervige bis betrügerische Maschen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 03. 2018
04:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesnetzagentur Daten und Datentechnik Persönliche Daten Verbraucherinnen und Verbraucher Widerrechtlichkeit Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Smard.de

30.08.2018

Wo kommt der Strom her - und wann wird er verbraucht?

Strom sieht man nicht an, ob er mit Windenergie oder Atomkraft erzeugt wurde. Wer wissen möchte, wie sich der Strom aus der Steckdose zusammensetzt kann auf der Webseite smard.de nachschauen. » mehr

Telefon

20.07.2018

Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten

Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen. » mehr

Adrijan Möcker

10.05.2018

Lohnt sich ein eigener Cloud-Speicher?

Alle eigenen Daten auf allen Geräten, überall verfügbar? Das ist mit Online-Speichern kein Problem. Mit etwas Eigeneinsatz lässt sich das aber auch zu Hause realisieren. Je nach Nutzung kann das sogar handfeste Vorteile ... » mehr

Mobilfunkmast

07.11.2018

Bund will 5G-Auflagen für Betreiber verschärfen

Während mancherorts noch über langsames Internet oder gar Funklöcher geflucht wird in Deutschland, steht ein neuer Mobilfunkstandard in den Startlöchern: 5G soll ultraschnelle Datenströme ermöglichen. Die Vergaberegeln n... » mehr

Funkloch

30.10.2018

Funklöcher mit einer App an die Bundesnetzagentur melden

Es gibt viele Gegenden in Deutschland, da ist die Mobilfunkabdeckung miserabel. Die Bundesregierung will das in Zukunft ändern und bittet die Bürger um Mithilfe. In einer App können sie an die Bundesnetzagentur melden, w... » mehr

Glühbirne

24.08.2018

Hunderttausende Elektrogeräte aus dem Verkehr gezogen

Rauchmelder mit Videoüberwachung, brennende Ladegeräte, störende Radiowecker - jedes Jahr nimmt die Bundesnetzagentur Ramsch-Produkte und verbotene Artikel vom Markt. Ein Kampf gegen Windmühlen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 03. 2018
04:15 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".