Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart

Die Lieblingsmusik ohne Störgeräusche auch beim Joggen genießen oder papierlos das nächste Firmen-Meeting meistern: Auf der Elektronikmesse CES Las Vegas wurden dieses Jahr einige spannende Neuheiten vorgestellt.



Digi-Flipchart
Riesenbildschirm statt Papiertafel: Samsungs Flip soll das klassische Flip Chart ersetzen und um neue Funktionen erweitern.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn » zu den Bildern

Flip von Samsung soll die Papiertafel ablösen

Samsungs Flip ist ein digitales Flip Chart für Besprechungsräume oder Schulklassen. Der 55 Zoll große Schirm lässt sich mit nahezu jedem Gegenstand beschreiben und kann mit Inhalten aus externen Quellen wie Smartphones oder Computern bedient werden. So können etwa Tabellen oder Grafiken in eine Präsentation integriert werden. Pro digitaler Präsentation sind bis zu 20 Bildschirmseiten möglich, die gespeichert, bearbeitet und geteilt werden können. Der auf der Elektronikmesse CES vorgestellte Flip-Chart-Computer ist ab Februar verfügbar.

Drahtloser In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung

Libratones Track+ ist ein drahtloser In-Ear-Kopfhörer mit langer Akkulaufzeit und aktiver Geräuschunterdrückung. Nutzer können zwischen unterschiedlichen Geräuschprofilen namens CityMix wählen oder dem Gerät selbst die Auswahl des geeigneten Geräuschprofils überlassen. Bedienungsknöpfe und der Akku für rund acht Stunden Spielzeit sind im gummierten Nackenband des wasser- und schweißgeschützten Track+ untergebracht. Ein Bewegungssensor schaltet das Headset ab, wenn es nicht genutzt wird. Neben dem Track+ gibt es noch eine einfachere Variante Track ohne CityMix. Die auf der Elektronikmesse CES vorgestellte Bluetooth-Headsets sind ab Sommer für rund 200 Euro (Track+) und 150 Euro (Track) verfügbar.

Vernetzter Lautsprecher für Webradio und Musikstreaming

Hamas Lautsprecher IR80MBT sieht schlicht aus, lässt sich aber vielseitig nutzen. Die 23 Zentimeter hohe und 1,3 Kilo schwere Box lässt sich per Kabel (3,5 Millimeter Klinke), WLAN-Stream oder Bluetooth von externen Quellen mit Musik bespielen. Außerdem lassen sich etliche Radiosender über das Internet empfangen. Sind noch andere Multiroom-Produkte mit UNDOK-Technik im Haushalt, lässt sich der IR80MBT mit ihnen zusammenschalten. Gesteuert wird der Lautsprecher (rund 140 Euro) über eine kleine Fernbedienung oder die UNDOK-App.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 01. 2018
16:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Akkulaufzeiten CES Hamas Jogging Lautsprecher Samsung Group
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Smartwatch

20.11.2019

Nur zwei gute Smartwatches bei «test»

Smartwatches signalisieren Nachrichten und Termine, die auf dem Smartphone eintreffen. Sie weisen den Weg oder zeigen das Wetter an. Und sie liefern Fitnessdaten - das aber oft mehr schlecht als recht. » mehr

GPS-Sportuhr Vivoactiv von Garmin

06.09.2019

IFA-Smartwatches von Armani bis AMOLED

Smartwatches werden immer universeller. Sie zeigen längst nicht mehr nur Uhrzeit und Benachrichtigungen an, sondern «können» auch Sport oder Gesundheit. Es gibt sogar ein Modell mit eigenem Kraftwerk. » mehr

Huaweis Foldable Mate X

05.09.2019

Das sind die Trends der Elektronikmesse IFA

Letzter Messestopp vor dem Weihnachtsgeschäft: Die IFA in Berlin bringt zahllose Neuheiten vom Riesen-Fernseher bis zum Mini-Kopfhörer - und setzt nun auch auf E-Mobilität. » mehr

Denons DSB-250BT

22.02.2019

Worauf es bei Bluetooth-Boxen ankommt

Eine kleine Box für unterwegs oder eine große Soundbar mit bombastischem Klang: Wer den perfekten Bluetooth-Lautsprecher finden will, muss vor allem seine eigenen Ansprüche kennen. » mehr

Optisch wie ein Hörgerät

28.03.2019

Wie man den passenden Bluetooth-Kopfhörer findet

Wer unterwegs mit dem Smartphone Musik hören oder bequem telefonieren möchte, kommt an Kopf- oder Ohrhörern nicht vorbei. Die mitgelieferten Headsets bieten oft nur mauen Klang, zudem stören die Kabel. Das geht besser. » mehr

AirPods von Apple

01.03.2019

True-Wireless-Kopfhörer liefern meist guten Klang

Kabellose Kopfhörer gewinnen an Popularität. Was den Klang betrifft, schneiden die meisten Bluetooth-Modelle gut ab. In einem Test wurde außerdem das Gewicht, die Akkulaufzeit und der Tragekomfort untersucht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 01. 2018
16:02 Uhr



^