Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Garmin zeigt drei Sport-Uhren und einen Fahrradcomputer

Garmin bietet technische Unterstützung für Fitness- und Fahrradsportler: Die Uhr Vivomove HR begleitet das Workout mit Trainingsvorgaben und sorgt für eine gute Orientierung im Gelände. Radfahrer finden die richtige Route mit dem Minicomputer Edge 1030.



Vivoactive 3 von Garmin
Garmins Vivoactive 3 ist eine Smartwatch mit Sportfokus.   Foto: Garmin/dpa-tmn » zu den Bildern

Drei Sport-Uhren und einen leistungsstarken Fahrradcomputer zeigt Garmin auf der Elektronikmesse IFA (1. bis 6. September). Der Edge 1030 verfügt über detailliertes Kartenmaterial und stellt auch von Nutzern der Plattform Garmin Connect erstellte Routen bereit.

Der knapp 600 Euro teure Edge 1030 sammelt zahlreiche Leistungsdaten und stellt sie auf einem 3,5 Zoll großen LCD-Bildschirm dar. Weitere Funktionen sind Live-Standortverfolgung, Unfallerkennung und Nachrichten von Fahrer zu Fahrer. Als Zubehör können Radler einen Herzfrequenz-Brustgurt oder einen Trittfrequenz-Geschwindigkeitsmesser verbinden.

Für das Handgelenk gibt es drei neue Sport-Uhren. Die Vivomove HR erfasst Fitnessdaten, die Herzfrequenz und den Stress-Level des Trägers. Auf dem OLED-Display hinter dem analogen Ziffernblatt zeigt sie außerdem Benachrichtigungen an. Kosten: Rund 200 Euro für die Sportversion, eine etwas edler gestaltete Premiumausgabe kostet rund 300 Euro.

Der Vivosport ist ein klassischer Fitnesstracker mit Sportprogrammen und Lauf-App. Die jüngste Ausgabe verfügt nun auch über einen integrierten GPS-Empfänger.

Garmins Vivoactive 3 ist eine Smartwatch mit Fokus auf Sportaktivitäten. Die Uhr mit Farbdisplay, GPS, Herzfrequenzmessung und vorinstallierten Sport-Apps soll rund 330 bis 360 Euro kosten. Der Hersteller verspricht Laufzeiten von acht Tagen, mit aktiviertem GPS 13 Stunden. Im Inneren steckt außerdem ein NFC-Chip. Er soll die Uhr künftig zum kontaktlosen Bezahlen ertüchtigen. Auch das Koppeln mit Skipässen ist vorstellbar. Genauere Angaben zur Verfügbarkeit der Bezahllösung machte Garmin noch nicht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 08. 2017
13:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Edge Euro Fitness GPS Plattformen Radfahrer Smartwatches
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wirecard

16.01.2020

Kontaktlos bezahlen mit Uhren

Die dicke Geldbörse soll mal zu Hause bleiben - und das Smartphone sowieso, weil man es ohnehin zu oft in der Hand hat. Und wenn man unterwegs dann doch etwas kaufen möchte? Kein Problem. » mehr

Scanwatch

08.01.2020

Smartwatch erkennt Schlafapnoe

Müdigkeit, Sekundenschlaf - da könnte ein Schlafapnoe-Syndrom Ursache sein. Eine auf der Technikmesse CES vorgestellte Smartwatch soll das erkennen und Alarm schlagen. » mehr

Rainer Schuldt

12.12.2019

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Nicht gebraucht, ungeliebt oder doppelt bekommen: Weihnachten ist stets auch die Zeit unnützer Technik-Geschenke. Doch wie wird man die Smartwatch, das Tablet oder die DVD elegant wieder los? » mehr

Huawei probt mit dem Mate 30 das Leben ohne Google

10.12.2019

Das neue Huawei-Smartphone Mate 30 Pro im Test

Neueste Hardware, edles Design, kein Play Store, keine Google Maps - und kaum bekannte Apps. Das Huawei Mate 30 Pro ist das Ergebnis des Handelskriegs zwischen China und den USA in Nutzerhänden. » mehr

Kinder-Smartwatch

28.11.2019

Zwischen Scheinsicherheit und Überwachung

Mit speziellen Smartwatches können Eltern ihr Kind orten. Mit SIM-Karte ausgestattet, werden die Uhren noch zum Mobiltelefon. Das erscheint manchem nützlich, hat aber einige Schattenseiten. » mehr

Smartwatch

20.11.2019

Nur zwei gute Smartwatches bei «test»

Smartwatches signalisieren Nachrichten und Termine, die auf dem Smartphone eintreffen. Sie weisen den Weg oder zeigen das Wetter an. Und sie liefern Fitnessdaten - das aber oft mehr schlecht als recht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 08. 2017
13:30 Uhr



^