Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

 

HTCs neues Smartphone U11 mit Touch-Funktion am Rahmen

Ein Smartphone zum Knuddeln? Zumindest am Rahmen drücken soll man das neue U11 vom Hersteller HTC. Besondern Wert legen die Taiwanesen auch auf den Sound.



HTC Smartphone U11
Die Rückseite des HTC U11 soll an flüssiges Glas erinnern.   Foto: dpa » zu den Bildern

Ein Touch-Display ist nicht genug: Das neue Smartphone U11 von HTC reagiert auf Druck am berührungsempfindlichen Rahmen.

Die Bedienung eines Smartphones soll damit auf eine neue Ebene gehoben werden, teilte der taiwanesische Hersteller mit. Dabei lassen sich mit einem Druck an den Seiten des Geräts verschiedene Funktionen starten, die Nutzer selbst bestimmen können.

Welche Technik hinter der neuen Bedien-Funktion EdgeSense steckt, will HTC nicht verraten. Das Smartphone reagiere aber nicht auf den mechanischen Druck, sondern über Audio-Wellen, hieß es. Bei gesperrtem Bildschirm lässt sich so zum Beispiel die Kamera aktivieren sowie eine Aufnahme machen.

Über einen Assistenten sollen sich Druckzeichen individuell für verschiedene Funktionen festlegen lassen. Vorteil des neuen Bedienelements: Das Smartphone lässt sich mit einer Hand und selbst mit Handschuhen aktivieren und nutzen.

Mit Hilfe von vier Mikrofonen soll das Smartphone zudem besser mit den Sprachassistenten von Google oder Amazon zusammenarbeiten. So sollen sich Google Home und Alexa auch mit etwas Abstand aktivieren lassen. Das U11 gehört auch zu den ersten Smartphones, die Datenverbindungen in Höchstgeschwindigkeiten bis zu 500 Megabit pro Sekunde unterstützen, die Vodafone vor einer Woche angekündigt hatte.

Das neue Hightech-Smartphone soll ab dem 1. Juni in den Farben Silber, Blau, Schwarz und Weiß für rund 750 Euro verfügbar sein. Später erscheint noch ein rotes Modell. Das Smartphone ist nach IP67 wasser- und staubgeschützt.

Besonderen Wert legt HTC auch auf den Klang: Zwar verbannt der Hersteller erneut die 3,5-Millimeter-Klinke. Dem Modell liegen allerdings In-Ear-Kopfhörer mit Audio-Tuning und aktiver Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling) bei. Für die Nutzung regulärer Kopfhörer ist außerdem ein Adapter enthalten.

Standardmäßig kommt das HTC U11 mit 64 Gigabyte (GB) Speicherplatz. Dieser kann mit einer SD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Die Rückkamera löst mit 12 Megapixeln auf und soll mit einem schnellen Autofokus auch bei schlechten Lichtverhältnissen überzeugen. Der Akku hat eine Kapazität von 3000 Milliamperstunden (mAh).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 05. 2017
04:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Akkus Amazon Assistenten Bildschirme Gigabyte Google HTC Handschuhe Kopfhörer Produktionsunternehmen Smartphones Verbannung Vodafone
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Galaxy Book Flex

29.05.2020

Samsung verkauft wieder Notebooks

Samsung kehrt mitten in der Corona-Krise auf den deutschen Notebook-Markt zurück. Die Koreaner bringen gleich mehrere Modelle in den Handel - zu Preisen zwischen rund 1130 und 2100 Euro. » mehr

Vernetzter Helm von Safe-Tec

09.01.2020

Eine Zukunft mit noch mehr TV-Pixeln und Musik ohne Kabel

Ohne noch größere strahlende Displays wäre es nicht die CES. Auf der Technikmesse in Las Vegas geht es gerade um die Fernseher der Zukunft - aber auch um andere große und kleine Trends für den Alltag. » mehr

Clevertronic

26.03.2020

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone tut noch brav seinen Dienst, da ist das neuere Modell schon zur Hand. Soll man das alte Schätzchen jetzt verkaufen? Und wenn ja - wo? » mehr

8K-Auflösung

31.08.2018

IFA: Pixelstarke Fernseher und viele neue Smartspeaker

Die Bildqualität der Fernseher? Besser denn je. Hilfe von Alexa und Google? Wird noch bequemer. Und die Haushaltsgeräte? Arbeiten immer selbstständiger. Die Technikmesse IFA zeigt, was heute alles so geht. Immer vernetzt... » mehr

Das Moto G8 Power im Test

06.03.2020

Das Moto G8 Power im Test

Ein dicker Akku für mehr als nur einen Tag - davon träumen viele Smartphone-Nutzer. Mit dem G8 Power verspricht Motorola Unabhängigkeit vom Stromnetz - und bügelt Schwächen des Vorgängers aus. » mehr

Holger Ippen

30.04.2020

Powerbanks: Schnelle Energie im Blockformat

Ist der Smartphone-Akku leer, versprechen Powerbanks schnelle Hilfe. Doch aufgepasst: Es gibt große Unterschiede bei der Qualität. Und mitunter können die kleinen Energiepakete sogar gefährlich sein. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 05. 2017
04:25 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.