Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Google: Millionen Smartphones bekommen virtuelle Realität

Bisher sind nur wenige Android-Telefone mit der Google-Plattform «Daydream» für die Anzeige virtueller Realität nutzbar. Das wird sich schnell ändern, verspricht der zuständige Manager.



VR-fähiges Smartphone
Google will alle Android-Smartphones VR-fähig machen. Foto: Franziska Gabbert  

Google will seine Plattform «Daydream» für die Anzeige virtueller Realität mit der Zeit in alle Smartphones mit seinem Android-System bringen. Die technischen Anforderungen seien dabei kein Problem, sagte der zuständige Google-Manager Amit Singh.

«Die heutigen Spitzen-Telefone entsprechen in einem Jahr der Mittelklasse und noch ein Jahr später den Einstiegsmodellen. Selbst wenn wir unsere technischen Anforderungen beibehalten, geht es um hunderte Millionen Smartphones», sagte Amit Singh auf dem Mobile World Congress (27. Februar bis 2. März) in Barcelona.

Google hatte die «Daydream»-Plattform im vergangenen Jahr gestartet und die nötigen Schnittstellen auch in der aktuellen Version «Nougat» seines Betriebssystems Android eingebaut. Dabei dient ein Smartphone als Display, das in ein ebenfalls bei Google entwickeltes Gehäuse gesteckt wird. Zur Steuerung ist ein Controller mit berührungsempfindlichem Feld vorgesehen. Auf ein Konzept mit eingestecktem Smartphone setzt auch Samsung, während die Facebook-Firma Oculus, HTC und Sony teurere Headsets mit eigenem Display bauen. Google baut aber darauf, dass die meisten Menschen virtuelle Realität zunächst über Smartphone-Brillen erleben werden.

Zwischen virtueller Realität (VR) und der sogenannten erweiterten Realität (AR), bei der künstliche Inhalte in reale Umgebungen eingeblendet werden, gebe es einige Schnittstellen, sagte Singh. Das seien zum Beispiel Ressourcen zum Verarbeiten und Speichern von Daten. «Mit der Zeit dürfte es Brillen mit Gläsern geben, die durchsichtig sind und AR-Inhalte einblenden können - aber zugleich auch zum Display für VR werden können.» Das werde aber «nicht in den nächsten ein, zwei Jahren» möglich sein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 03. 2017
11:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Google Mobile World Congress Samsung Group Smartphones Sony Virtuelle Realität
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
LG V30S

27.02.2018

Startschuss für die Ära des intelligenten Smartphones

Apples Siri oder Alexa von Amazon konnte man zunächst als Spielerei abtun. Inzwischen sehen aber viele Smartphone-Anbieter in den smarten Assistenten den Schlüssel für ihre Zukunft - die es gegen die großen Player zu ver... » mehr

«Pokémon Go»

25.09.2018

«Augmented Reality» kommt aufs Smartphone

Als Google vor einigen Jahren mit seiner digitalen Brille scheiterte, war das ein Rückschlag für die Vision der «erweiterten Realität». Doch jetzt erobert mit Hologrammen und Hinweisen überlagerte Realität das Smartphone... » mehr

«Signature Kitchen Suite»

31.08.2018

IFA: Pixelstarke Fernseher und viele neue Smartspeaker

Die Bildqualität der Fernseher? Besser denn je. Hilfe von Alexa und Google? Wird noch bequemer. Und die Haushaltsgeräte? Arbeiten immer selbstständiger. Die Technikmesse IFA zeigt, was heute alles so geht. Immer vernetzt... » mehr

Vom Apfel zum Androiden

16.08.2018

Vom Apple zum Androiden wechseln

Irgendwann kommt ein neues - so viel ist sicher. Aber der Wechsel von einem Smartphone zum anderen ist nicht immer einfach. Mit der richtigen Software gelingt der Umzug sogar zwischen Apples iOS und dem Android-System - ... » mehr

Googles Daydream VR

01.03.2017

Virtuelle Realität auf der Mobilfunkmesse in Barcelona

Monster jagen mit einer Brille für virtuelle Realität (VR) auf der Nase ist das eine. Doch VR kann längst mehr. Auf dem Mobile World Congress wird klar: Künftig könnten sogar die ersten Schritte in der Berufsausbildung v... » mehr

Oculus Go

12.07.2018

Geräte mit Virtual Reality im Überblick

Virtuelle Welten ohne Ende und in atemberaubender Qualität - so lautete das Versprechen der letzten Jahre. Und tatsächlich hat sich in Sachen Virtual Reality einiges bewegt. Nur der große Durchbruch steht nach wie vor au... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 03. 2017
11:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".