Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Porsche Design bringt Notebook mit Sportwagen-Allüren

Nach Armbanduhren, Sonnenbrillen und Edel-Kugelschreibern hat Porsche Design nun auch ein Notebook entworfen. Der Windows-Computer im Sportwagendesign setzt auf flotte Hardware und tritt auch beim Preis aufs Gaspedal.



«Book One»
Das «Book One» hat ein Drehgelenk. Damit lässt sich die Tablet-Einheit um 360 Grad drehen. Foto: Matthias Nadler/www.mnadler.de/dpa   » zu den Bildern

Sportwagendesign auf Alltagsgegenstände angewandt - dafür ist Porsche Design bekannt. Jetzt haben sich die Schwaben an ihren ersten Computer gewagt: Herausgekommen ist das Porsche Design Book One, ein Notebook mit einem um 360 Grad drehbaren und abnehmbaren Tabletbildschirm.

Anders als beim technisch ähnlichen Surface Book von Microsoft sind Tastatur- und Bildschirmteil symmetrisch und lassen sich in beide Richtungen flach aufeinanderklappen. Möglich macht dies ein Scharnier mit mächtigen Zahnrädern. Für das Design stand das Schaltgetriebe der schwäbischen Sportwagen Modell, erklärt Designchef Roland Heiler auf dem Mobile World Congress (27. Februar bis 2. März).

Bei der Hardware ist Tempo angesagt. Im 13 Zoll großen Book One stecken Intels neueste Core-i7-Prozessoren, 512 Gigabyte (GB) SSD-Speicher und 16 GB Arbeitspeicher. Für Strom und Peripheriegeräte stehen vier USB-3-Anschlüsse zur Verfügung. Zwei in voller Größe und zwei vom runden Typ C. Ein 70 Wattstunden fassender Akku soll Strom für rund 14 Stunden Nutzung liefern.

Der Bildschirm mit 3K-Auflösung (3200 zu 1800 Pixel) erlaubt Touchbedienung, ein mitgelieferter Wacom-Zeichenstift mit 2048 Druckpunkten kann für Zeichnungen oder Schrifteingabe benutzt werden. Die oberhalb des Display verbaute 5-Megapixel-Kamera hat einen Infrarotsensor für die biometrische Erkennung der Nutzer.

Das Gerät kostet nicht so viel wie ein Sportwagen, liegt preislich aber auch nicht in der Kompaktklasse: 2795 Euro soll der ab April verfügbare Notebook-Tablet-Hybride kosten. Microsoft verlangt für sein Surface Book mit vergleichbarer Ausstattung ähnlich viel.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 02. 2017
11:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Armbanduhren Design Gaspedal Hardware Microsoft Mobile World Congress Notebooks Porsche Sonnenbrillen Sportwagen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mothership von Asus

11.01.2019

Neue Gaming-Notebooks von Dell und Asus

Wirklich mobil sind sie nicht, dafür steckt die neueste Hardware für Gamer drin: Dells und Asus' neueste Spiele-Notebook-Spitzenmodelle sprechen Gamer an, die nicht nur daheim zocken wollen. Und beide sind auf ihre Weise... » mehr

Acer Concept D7

12.04.2019

Acer stellt Notebooks speziell für Kreative vor

Wer viel mit Fotos oder Videos arbeitet, benötigt Bildschirme mit höchster Farbtreue. Solche Kunden will Acer nun mit einer neuen Modellreihe bedienen. Auch neue Business-Notebooks und einen Gaming-Laptop hat der Anbiete... » mehr

Huawei Mate X

25.02.2019

Superschnelles 5G und Auffalt-Smartphones vorgestellt

Der schnelle 5G-Datenfunk wird mit ersten Smartphones greifbar für Verbraucher. Unterdessen gibt es beim Mobile World Congress so viele Innovationen bei der Hardware wie schon lange nicht mehr. » mehr

Apple Macbook Air

11.03.2019

Huawei Matebook 13 und Apple Macbook Air im Vergleich

Huawei will auch bei Notebooks in der Spitzenliga mitspielen. Dafür schickt der chinesische Hersteller das neue Matebook 13 ins Rennen. Es ist nicht nur rein optisch eine Herausforderung für Apples Macbook Air. Ein Vergl... » mehr

Synchronisieren im Firefox

28.02.2019

So geht Browser-Synchronisierung

Bookmarks auf dem Notebook, Bookmarks auf dem Smartphone, Bookmarks auf dem Tablet: Aber nichts davon passt am Ende zusammen, gerade wenn man dringend eine bestimmte Seite sucht. Lassen sich die Lesezeichen nicht einfach... » mehr

LibreOffice

21.02.2019

LibreOffice bekommt Menüleisten mit Register-Struktur

Die neue Version von LibreOffice ist da. Sie kommt mit einem überarbeiteten Design und einigen praktischen Änderungen. Unter anderem ist nun die Arbeit mit Tabs möglich. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 02. 2017
11:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".