Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Für einfache Büro-Rechner reichen Billig-SSDs

SSD-Speicher sind im Vergleich zur klassischen Festplatte immer noch recht teuer. Neben bekannten Herstellern gibt es auch zahlreiche Speicherchips zum kleinen Preis. Laut einem Test der Fachzeitschrift «c't» taugen sie zumindest für einfache Aufgaben.



SSD-Chip und Magnetscheibe
SSD-Chipspeicher (oben) sind schneller als Festplatten mit Magnetscheibe (unten) - und generell auch teurer. Aber es gibt auch günstige Modelle. Foto: Andrea Warnecke  

SSD-Speicher für Computer sind schneller als magnetische Festplatten, aber auch teurer. Doch neben den Anbietern schneller Spitzentechnologie gibt es auch unbekanntere Marken. Deren Speicherchips eignen sich in Büro-Computern, bei denen es auf hohe Geschwindigkeit nicht ankommt.

Zu diesem Schluss kommt ein Test der Fachzeitschrift «c't» (Ausgabe 3/2017). Fünf Modelle mit 240 Gigabyte Speicher zwischen 55 und 85 Euro standen auf dem Prüfstand.

Geschwindigkeit:  Da meist günstigerer Speicher mit niedrigerer Taktfrequenz zum Einsatz kommt, können günstige Chips beim Tempo schwächeln. Zum Beispiel beim Schreiben großer Datenmengen, wenn ihre vergleichsweise kleinen Zwischenspeicher gefüllt sind. Im normalen Einsatz dürften Nutzer davon laut «c't» aber wenig merken.

Stromverbrauch:  Einige getestete Modelle fielen durch vergleichsweise hohen Stromverbrauch im Leerlauf auf. Selbst mit aktiviertem Stromverbrauchsmanagement genehmigten sich drei der Chips im Leerlauf noch so viel Strom, dass sie für den Laptopeinsatz nur schlecht geeignet wären.

Haltbarkeit:  Wie lange die Speicherchips im Alltagseinsatz durchhalten, ließ sich zumindest mit Herstellerangaben nicht ermitteln. Bei keiner getesteten SSD war laut «c't» eine maximale Haltbarkeit angegeben. Auch Diagnosesoftware liefert längst nicht jeder Hersteller.

Preis: Wegen häufiger Preisschwankungen sollten Kunden vor dem Kauf immer einen aktuellen Preisvergleich einholen. Je nach Marktlage kann es zum Preis eines No-Name-Produkt schon Einsteigerserien namhafter Anbieter mit besseren Leistungsdaten geben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 01. 2017
05:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chips Fachzeitschriften Festplatten Produktionsunternehmen Speicherbausteine/Chips Stromverbrauch
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Jörg Geiger

08.11.2018

So geht Datensicherung am Rechner ganz einfach

Wenn es das Unglück will, sind die Daten auf dem Rechner schneller weg, als dem Besitzer lieb sein kann. Deshalb ist eine regelmäßige Datensicherung Pflicht. Aber wie geht das komfortabel und mit möglichst wenig Aufwand? » mehr

Windenergie für Dienstanbieter

28.10.2019

Grüne Internetdienste denken an die Umwelt

Bäume pflanzen oder ausschließlich Ökostrom nutzen - mit solchen Versprechen werben Suchmaschinen oder Mailanbieter um umweltbewusste Kunden. Tut man der Natur damit wirklich einen Gefallen? » mehr

Daten löschen

17.05.2018

Mit Software oder Hammer: Daten sicher löschen

Wer seinen Computer oder Mobilgeräte weitergeben, verkaufen oder entsorgen möchte, sollte die Daten darauf vorher sicher löschen. Aber Vorsicht: Ein Verschieben der Daten in den digitalen Papierkorb oder das Formatieren ... » mehr

Auch mal nah ran an die Blumen

22.10.2019

Die wichtigsten Regeln für gelungene Filmclips

Ob bei der Hochzeit oder im Urlaub: Smartphone oder Camcorder sind schnell gezückt. Aber wie fängt man Situationen gekonnt ein? » mehr

M.2-SSD

02.08.2018

Die SSD-Festplatte günstig nachrüsten

SSD-Festplatten verleihen Notebooks und PCs einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub. Und erschwinglich sind die Speicher auch noch, die ohne rotierende Magnetscheiben auskommen und die Daten auf Chips speichern. Allein ... » mehr

Auf den Kaufen-Button ist schnell geklickt

02.10.2019

Überblick im Netz behalten und Abzocke vermeiden

Jetzt kaufen? Manche klicken ohne nachzudenken «Ja» und schließen damit im Netz oft direkt ein Abo ab. Das kann schnell teuer werden. Wie man nicht die Übersicht verliert - und richtig kündigt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 01. 2017
05:10 Uhr



^