Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.



Virtuelle Meisterwerke
Wer seine Legosteine seinen Kindern vermacht oder entsorgt hat, kann nun virtuell Gebäude oder andere Dinge bauen. Foto: mecabricks.com  

Die schlicht als «Lego» bekannten Plastiksteinchen sind keineswegs nur was für Kinder. Mit den bunten Steinen lassen sich auch komplexe Gebäude oder ausgefallene Figuren erschaffen oder nachbauen - ein Spaß für alle Altersklassen.

Um neue Modelle zu entwerfen, müssen Lego-Fans aber nicht unbedingt Unmengen an echten Steinen kaufen - auch wenn Puristen diese manuelle Variante bevorzugen. Wer seine Baukünste stattdessen virtuell ausleben möchte, nutzt das Angebot auf mecabricks.com . Der kostenlose Online-Dienst bietet einen riesigen virtuellen Lego-Kasten. Hier stehen Hunderte von Steinen und anderen Bauteilen bereit, die Nutzer auf eine der typischen Lego-Grundplatt en klicken und so Klötzchen für Klötzchen in die Höhe und Breite bauen. Das alles funktioniert ohne Installation gleich im Browser. Das unterscheidet Mecabricks von anderen Lego-Baukästen im Web.

Mit der Maus zoomt und dreht der Anwender die Bauplatte in alle Richtungen. Auf der linken und rechten Seite gibt es die passenden Werkzeuge, um Bauteile exakt zu positionieren, zu drehen, zu verschieben, einzufärben. Über die untere Leiste haben Nutzer Zugriff auf das große Sortiment an Steinen - ein echtes Schlaraffenland für Lego-Freunde.

Wer nicht von Grund auf neu beginnen möchte, lädt ein fertiges Werk eines anderen Nutzers in den Editor und wandelt dieses nach eigenen Vorstellungen ab. Die Sammlung umfasst Hunderte von Modellen: vom Hubschrauber über einen Weihnachtsbaum und Raumschiffe aus Star Wars bis hin zur klassischen Feuerwache oder Rennflitzern.

Mecabricks stellt Funktionen zum Abspeichern und Exportieren bereit. Über letzteres lässt sich die eigene Arbeit in einem Dateiformat speichern, das man in anderen Programmen weiterbearbeiten kann. Schnittstellen zur 3D-Grafik-Suite Blender gestatten dem Nutzer, das Lego-Modell zu rendern, um das eigene Werk etwa in eine bestimmte Umgebung zu integrieren und als Bild zu veröffentlichen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 01. 2017
12:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Browser Lego Maschinen- und Geräteteile Raumfahrzeuge World Wide Web
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Matteo Cagnazzo

05.02.2019

Webbrowser als Allround-Werkzeuge

Sie sind das Zugangstor zum Internet: Browser ermöglichen nicht nur das Surfen im Web - sie können noch vieles mehr. Was bringen gute Browser mit, und welcher ist der Richtige für den eigenen Gebrauch? » mehr

«Everspace 2»

20.08.2019

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Die Videospielemesse Gamescom erkämpft sich ihren Platz als Messe für Spiele-Neuankündigungen zurück. Auf der Eröffnungsfeier Opening Night Live gab es gleich mehrere Premieren zu sehen. » mehr

Tastatur-Scrollen

vor 22 Stunden

Im Browser per Tastatur scrollen

Scrollen geht nicht nur mit dem Mausrad. Auch mit der Tastatur ist es möglich das aktuelle Fenster nach oben und unten zu verschieben. » mehr

Log-in per Smartphone

13.08.2019

Firefox für Android unterstützt jetzt passwortfreie Log-ins

Bisher gibt es noch wenige Dienste, die die Authentifizierungsmethode WebAuthn anbieten. Jetzt ermöglicht Firefox passwortfreies Anmelden auch für Android-Geräte. » mehr

Der Verzweiflung nahe

08.08.2019

Geschlossenen Browser-Tab zurückholen

Man hat stundenlang im Internet recherchiert und viele Tabs offen. Aus Versehen schließt man das Browser-Fenster. Muss man jetzt alles wieder von vorne suchen? Keine Panik, es gibt eine Lösung. Nützliches Wissen in 3,2,1... » mehr

Standard-Apps auf Androiden anpassen

06.08.2019

Standard-Apps auf Androiden anpassen

Wer auf einem Android-Smartphone einen bestimmten Browser oder Audioplayer installiert hat, der möchte meistens auch, dass sich die Apps bei Bedarf automatisch öffnen. Doch oft funken die Standard-Programme dazwischen. W... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 01. 2017
12:30 Uhr



^