Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Anzeige

Möglichkeiten des Online-Marketing

Wer heute beruflich erfolgreich sein möchte, kann auf die Vorzüge des Online-Marketings nicht verzichten. Es gilt, sich strategisch und effizient der Vorzüge des Internets zu bedienen. Denn unternehmerische Ziele werden nur erreicht, wenn diese klar definiert sind und planvoll daran gearbeitet wird.



Wer heute beruflich erfolgreich sein möchte, kann auf die Vorzüge des Online-Marketings nicht verzichten. Es gilt, sich strategisch und effizient der Vorzüge des Internets zu bedienen. Denn unternehmerische Ziele werden nur erreicht, wenn diese klar definiert sind und planvoll daran gearbeitet wird. Wer Maßnahmen des Online-Marketings gezielt verfolgt und bewusst steuert, muss gewiss nicht lange auf erste Erfolge warten.
 

Kostensparende Werbeinstrumente


Effektives Online-Marketing funktioniert, indem sich Gewerbetreibende im ersten Schritt einen Überblick über alle möglichen Instrumente des Online-Marketings verschaffen. Eine mögliche Option sind Werbeinstrumente, die online häufig sehr viele und große Zielgruppen erreichen. Populäre Werbeinstrumente sind Suchmaschinenwerbung – sogenannte SEM -, Bannerwerbung oder Affiliate Marketing. All diese Methoden verbinden günstige Abrechnungsmodelle, denen dennoch eine effiziente Wirkungsweise gegenübersteht. Beispielsweise verweisen Online-Marketing-Experten auf die Vorzüge von Internet-Werbebannern, für die Werbeinitiatoren oft nur bezahlen müssen, wenn diese angeklickt werden oder anschließend Produkte bzw. Dienstleistungen erworben werden.
 

Kundenakquise mit Direktmarketing betreiben


Eine weitere Option des Online-Marketings sind Direktmarketing-Instrumente. Dieser Kategorie gehören Werbeformen wie Newsletter oder das E-Mail-Marketing an. Diese Werbeinstrumente bieten den Vorteil, dass potenzielle Kunden direkt erreicht werden. Dadurch erhöhen sich die Chancen, dass Neukunden gewonnen oder Bestandskunden zu neuen Käufen angeregt werden. Einziges Manko: der Gesetzgeber schränkt die Neukundengewinnung via E-Mail-Marketing in gewissem Maße ein. Auch Optimierungsinstrumente liegen im Trend. Ein potentielles Mittel ist die sogenannte Suchmaschinenoptimierung, die den Zweck verfolgt, dass eigene Webseiten bei entsprechenden Suchanfragen an vordersten Positionen der Google-Suche erscheinen. Eine vielversprechende Alternative ist die Conversion-Optimierung. Ziel dieser Maßnahme ist es, mehr Besucher einer Homepage als Kunden zu gewinnen.
 

Social-Media-Plattformen zu eigenen Zwecken nutzen


Wer sich online über eigene Medien präsentiert, ist bei der Nutzung von Online-Marketing-Instrumenten ebenfalls klar im Vorteil. Social-Media-Netzwerke wie Facebook, Snapchat, Pinterest oder Twitter sind interessante Plattformen für Werbezwecke. Ergänzend erwecken Internetforen oder unternehmenseigene Blogs die Aufmerksamkeit der Leserschaft. Selbstverständlich ist Online-Marketing noch effizienter, indem mehrere Instrumente miteinander kombiniert und dem persönlichen Unternehmensziel angepasst werden.
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".