Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Mazda R -7: Kult-Coupé mit Kreisel-Kolben

Im Prinzip funktioniert die Mechanik des Verbrennungsmotors noch wie eh und je. Obwohl kluge Köpfe darüber immer wieder gegrübelt haben. Am weitesten ging sicherlich Felix Wankel, der dem Auf und Ab unter dem Zylinderkopf gänzlich abschwor und 1957 den Kreiskolben-Motor ersann - ein bogig-dreieckiger Rotor in einem oval-ähnlichen Gehäuse, der die Verbrennungsenergie direkt in Drehung verwandelt.



Mazda R -7: Kult-Coupé mit Kreisel-Kolben  

Zehn Jahre dauerte es, bis die Idee mit dem Zweischeiben-Wankel-Motor den Weg auf die Straße fand – im Mazda 110 S Cosmo Sport von 1967. Knapp vor dem bekannteren NSU Ro 80, in dem ebenfalls die neuartige Technologie zum Einsatz kam. Spötter erzählen, Ro-80-Fahrer hätten sich im Auto gerne mit gespreizten Fingern gegrüßt, an denen man die Zahl der Austausch-Motoren ablesen konnte.

Mazda indes hielt an der Idee fest und wagte vor genau 40 Jahren einen Neustart im mittlerweile legendären RX-7 – ein avantgardistischer 2+2-Sitzer mit kultigen Klappscheinwerfern. Anfangs genügten dem nur gut eine Tonne schweren Coupé mit großer gläserner Heckklappe 105 PS, ab 1981 waren es dann 115 PS, die den RX-7 auf über Tempo 200 brachten. Mit 478 565 Exemplaren ist der bis 1985 gebaute Mazda RX-7 das weltweit meistproduzierte Modell mit Kreiskolben-Motor überhaupt.

Seine ultimative Bewährungsprobe bestand der Mazda RX-7 bei den 24 Stunden von Spa 1981: Auf dem Ardennen-Kurs errang er den Gesamtsieg gegen die versammelte Hubkolben-Konkurrenz. Zum Überflieger avancierte er in den amerikanischen IMSA-Serien, wo er von 1980 bis 1984 fünf Meisterschaften in Folge und über 100 Siege errang.

In Europa ergänzte der Mazda RX-7 diese Erfolgsserie um zwei Meistertitel in der britischen Tourenwagenserie BTTC. Hinzu kamen mehrere Starts bei den 24 Stunden von Le Mans, die den Gesamtsieg des Mazda 787B an der Sarthe im Jahr 1991 vorbereiteten – und ein Podiumsplatz als Gruppe-B-Auto bei der Rallye Akropolis 1985.

Den Reiz des Besonderen bekam der Mazda RX-7 auf dem deutschen Markt aber auch als erstes Cabriolet mit Kreiskolben-Motor, allerdings kostete er fast doppelt so viel wie ein RX-7 Coupé. Selten ist auch der Mazda RX-7 Turbo vom traditionsreichen britischen Tuner Elford Engineering. Insgesamt 540 Mazda RX-7 kamen mit einem Garrett Turbolader auf 160 PS.

Noch fünf PS stärker war der RX-7 Turbo, den Mazda ab 1983 in Nordamerika anbot. Nach Europa wurde der Wagen offiziell nicht exportiert – mit einer einzigen Ausnahme. Im Jahr 1984 übergab Mazda ein Exemplar an Felix Wankel.

Autor

Wolfgang Plank

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2018
13:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Avantgarde Coupés Ideen Internationalität und Globalität Mazda Mechanik Meisterschaften Modelle Nordamerika Rallyes
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema

31.05.2019

Honda HR-V: Jetzt gibt’s Druck

Ein kleiner Sonderling war der HR-V schon in erster Generation - und so konnten sich für das "Hybrid Recreation Vehicle" damals nicht allzu viele Kunden begeistern. » mehr

21.06.2019

Schlechte Karten, Greta…

Vom Standort Deutschland redet die GroKo viel, vom Klima kaum. Es fehlt die Debatte um gute Ideen. » mehr

13.06.2019

Hoch. Leistung. Sport

Mit dem Coupé rückt Porsche den Cayenne noch näher an den 911er. Auch beim Preis. » mehr

22.03.2019

Cayenne auch als Coupé

Porsche hat das Tuch vom Cayenne Coupé gezogen. Das Erfolgsmodell gibt es nun auch flacher, schicker, sportlicher – und am Heck ein bisschen breiter. » mehr

01.02.2019

Bogen-Spannung

Mut haben sie bei Kia, das muss man ihnen lassen. Nicht nur, dass sie binnen kurzer Zeit ihr altes Image aus "irgendwas mit billig und sieben Jahren Garantie" abgestreift haben - jetzt fordern sie mit ihrem Deutschland-B... » mehr

17.01.2019

Hyundai i30 N als Coupé: Vollgas trifft auf Eleganz

Die Sache ähnelt ein wenig den drei Dingen auf einmal, die eigentlich nicht gehen: Eleganz, Performance - und irgendwie noch erschwinglich. Aber wie man aus alten Werbespots weiß, klappt es am Ende ja doch. So gesehen, i... » mehr

Autor

Wolfgang Plank

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2018
13:30 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".