Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Wie erkenne ich einen Marderschaden?

Marder haben großen Appetit auf Ihr Auto - zumindest auf Teile davon. Aber essen wollen die Nager diese Teile nicht - was geschieht da und wie erkennen Sie Attacken aus dem Tierreich?



Marderschaden
Angefressene Schläuche oder Abdeckungen können auf einen Marderbiss hinweisen.   Foto: Inga Kjer/dpa-tmn

Oft kommen sie nachts, machen sich über Teile Ihres Autos her und hinterlassen kostspielige Verwüstungen. Die Rede ist von Mardern.

Die können sich im Zuge eines Revierkampfes unter anderem an Teilen im Motorraum oder in die Achsmanschetten aus Gummi verbeißen, wenn sie einen revierfremden Artgenossen wittern.

Die Tiere nutzen diese Bereiche des Autos zuweilen als Unterschlupf oder verstecken dort Futter. Auch Jungtiere können Ihren Motorraum als Spielplatz okkupieren und sich in dem Zuge dort zubeißend vergnügen, informiert der Auto Club Europa (ACE).

Spuren aufspüren

Nicht immer können Sie morgens vor dem Losfahren gleich erkennen, ob Marder aktiv waren. Aber es gibt Hinweise, die Sie berücksichtigen sollten, um keine teuren Folgeschäden zu riskieren. Wenn Zündkabel, Kunststoffschläuche, Schläuche für Kühlwasser und Scheibenwischanlage sowie Manschetten aus Gummi und Isoliermaterial betroffen sind, kann sich das durch folgende Indizien äußern: Der Motor ruckelt unvermittelt, stellt weniger Leitung parat oder startet schlecht oder überhaupt nicht. Zudem kann die Warnleuchte des Motor Motormanagements aufleuchten.

Wer das feststellt, sollte nicht mehr weiterfahren. Ansonsten drohen unter anderem Schäden am Katalysator. Das Fahrzeug verliert zudem Flüssigkeiten, wenn die Schläuche von Kühlung oder Wischwasser betroffen sind. Es kann auch Fettverlust an zerbissenen Achsmanschetten auftreten. Warnsignale schon vor dem Einsteigen können Fellhaare oder Tatzenspuren sowie Reste von zerbissenem Material am oder unter dem Auto sein. Spätestens dann werfen Sie besser einen Blick in den Motorraum, bevor Sie den Zündschlüssel umdrehen.

Was helfen kann

Ummantelungen für die Kabel als Nachrüstung in der Werkstatt können helfen, schützen aber keine Manschetten oder Dämmmaterialien. Schon ab Werk oder im Zubehör lassen sich mittlerweile für einige Autos Abschottungen für den Motorraum bestellen, um Marder erst gar nicht in Motorraum gelangen zu lassen. Das funktioniere oft mit Bürstenvorhängen oder Abschottungen aus Blech, so der ACE. Eine Motorwäsche kann helfen, den Geruch eines bereits aktiven Marders zu entfernen, um keine Kontrahenten anzuziehen.

Es gibt auch Schutzsysteme, die kurze, nicht tödliche Stromschläge verteilen, wenn die Probleme anhalten. So etwas sollten nur Fachleute einbauen, um Mensch und Tier nicht durch Fehlfunktionen zu gefährden. Nur Teil- und Vollkasko kommen für Marderschäden auf. Dabei gilt es, zu prüfen, ob nur direkte oder auch Folgeschäden abgedeckt sind.

© dpa-infocom, dpa:200810-99-112551/4

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 08. 2020
04:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Auto Club Europa Folgeschäden Katalysatoren Motoren Motorraum Schläuche Schäden und Verluste Verwüstung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Maschendrahtzaun gegen Marder

17.04.2020

Marderschäden am Auto mit Maschendrahtzaun vorbeugen

In ihrer Brunftzeit machen sich Marder gern im Motorraum an Schläuchen oder Kabeln zu schaffen. Was lässt sich vorbeugend tun und welche Versicherung zahlt, wenn die pelzigen Tiere zugebissen haben? » mehr

Autofahren im Sommer

19.08.2020

Hitze-Tipps für Autofahrer

Im Sommer wird das Auto oft zum Backofen. Empfindliche Bauteile überstehen das eventuell nicht. Damit es nicht soweit kommt, sollte man auf ein paar Sachen achten. » mehr

AdBlue-Behälter

08.09.2020

Was bewirkt eigentlich Adblue?

Dieselfahrer tanken nur Diesel? Klar, aber manche brauchen noch etwas anderes. Wer einen Selbstzünder mit sogenanntem SCR-Kat fährt, musst von Zeit zu Zeit auch noch Adblue nachtanken. Was ist das? » mehr

Frisch geschmiert

04.02.2020

Was beim Motoröl alles wichtig ist

Ein rechtzeitiger Ölwechsel schützt den Motor und kann sogar helfen, Sprit zu sparen. Doch Öl ist nicht gleich Öl. Was Sie falsch machen können - und wie es besser geht. » mehr

Eine Frau füllt Scheibenreiniger ein

27.12.2019

Fünf Winter-Todsünden mit dem Wagen

Sobald Väterchen Frost wieder auf dem Beifahrersitz hockt, fühlt sich mancher Autofahrer unwohl am Steuer. Da helfen nur gute Strategien, um Kälte, Eis und Schnee richtig zu begegnen. » mehr

Kühler

13.11.2019

Frostschutz im Kühler prüfen

Damit das Auto auch im Winter problemlos läuft, sollte man den Frostschutz des Motorkühlmittels kontrollieren. Beim Nachfüllen ist ein Detail besonders wichtig. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 08. 2020
04:42 Uhr



^