Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Aluräder zunächst nur sanft reinigen

Leichtmetallfelgen sind beliebt. Doch schlechte Pflege macht sich schnell bemerkbar. Winterdreck und Streusalz rücken ihnen besonders auf die Pelle - doch aggressive oder falsche Pflege schadet auch.



Gepflegter Auftritt
Leichtmetallfelgen brauchen entsprechende Pflege, um sich lange im eigenen Glanz zu drehen.   Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn

Ob Streusalz, Bremsenabrieb oder Staub - Dreck von Leichtmetallfelgen sollten Autofahrer schnell entfernen. Je länger er auf den Felgen haftet, desto mühseliger wird die Putzarbeit, erklärt der Tüv Süd.

Handarbeit wird aber erst erforderlich, wenn die Fahrt durch die Waschanlage dafür nicht ausreicht. Auch dann gilt: Zunächst sanft, dann schärfer zu Werke gehen. Erst wenn Wasser und weicher Schwamm nichts mehr ausrichten können, greift man zu einem Spezialmittel.

Von Hausmitteln wie Backofenreiniger, Zahnpasta oder Putzsteinen rät der Tüv Süd ab. Diese können den Dreck zwar entfernen, aber gleichsam die Felgen angreifen. Daher besser spezielle Felgenreiniger wählen, die gut in Tests abgeschnitten haben. Wichtig: immer die Gebrauchsanweisung beachten und hier besonders die Einwirkzeiten befolgen, um Schäden zu vermeiden. Einige Mittel verfärben sich sogar, wenn es Zeit ist, sie abzuspülen.

Die Putzarbeit findet nach Möglichkeit an Waschplätzen mit Ölabscheider statt. Fürs Putzen rät der Tüv Süd zu Gummihandschuhen und Schutzbrille. Wer Reiniger aufsprüht, sollte den Sprühnebel nicht einatmen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 02. 2020
14:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Felgen Streusalz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Im Gelände unterwegs mit dem Rad

19.03.2019

Dünnhäutig bis hart im Nehmen - Alles über Fahrradreifen

Rollwiderstand, Luftdruck, Profil: Beim Reifen für Radler gibt es viel zu beachten. Je nach Einsatzzweck sind die Unterschiede groß. Neuartige Produkte versprechen sogar komplett wartungsfreies Radfahren. » mehr

Radwechsel im Frühjahr

25.02.2019

So gelingt Autofahrern der Radwechsel in Eigenregie

Viele Autofahrer wechseln auf Sommerreifen, indem sie das Auto bei der Werkstatt vorfahren und später mit frisch montierten Pneus wieder abholen. Doch wie wechselt man die Räder in Eigenregie? Ein Experte gibt Tipps. » mehr

Kaffee

19.10.2018

Hausmittel bei der Autopflege

Essig gegen Aufkleberreste, Backofenspray gegen dreckige Felgen, Kaffee gegen üblen Mief - welche Hausmittel helfen wirklich bei der Autopflege, und womit richtet man womöglich mehr Schaden an? » mehr

Winterschmutz

18.01.2019

Auto im Winter häufiger waschen

Schnee, Eis und Streusalz verschmutzen Autos im Winter besonders schnell. Der regelmäßige Besuch professioneller Waschanlagen kann Schäden am Fahrzeug verhindern. Doch welches Waschprogramm ist ratsam? » mehr

Auto in Waschanlage

16.02.2018

Vielfahrer sollten alle zwei Wochen zur Winterwäsche

Die kalte Jahreszeit setzt dem Auto zu. So sorgen Streusalz und eisige Temperaturen für ein höheres Rostrisiko. Daher sollten vor allem Vielfahrer regelmäßig die Waschstraße aufsuchen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 02. 2020
14:02 Uhr



^