Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Nach Silvesterparty auch Neujahr ohne Auto planen

Nach der Silvesterparty bleibt der Wagen stehen. Ehrensache. Aber was ist am Morgen danach - oder besser gesagt am Mittag oder Nachmittag danach?



Sektgläser und Konfetti
Ein Glas folgt dem nächsten: Wer auf der Silvesterparty viel Alkohol trinkt, sollte auch Neujahr noch nicht wieder Auto fahren.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wer es an Silvester richtig krachen lassen möchten, sollte den Neujahrstag besser ohne Auto planen. Denn Alkohol wird unterschiedlich schnell abgebaut.

Und die Faustformel, nach der ungefähr 0,1 Promille pro Stunde abgebaut werden, sei keine sichere Grundlage zur Feststellung der Fahrtauglichkeit, warnt der Auto Club Europa (ACE). Er rät sogar strikt von Versuchen ab, die verbliebene Restalkoholmenge selbst zu errechnen.

Wenn ohnehin klar ist, dass es spät wird und viel Alkohol fließt, sei es besser, die Heimfahrt an Neujahr mit Taxi, Bus, Bahn oder einer bereits vorher organisierten Mitfahrgelegenheit anzutreten. Denn mit Restalkohol am Steuer erhöhe sich das Risiko fataler Unfallfolgen massiv, so der ACE . Alkoholisierten Fahrerinnen und Fahrern drohen zudem harte Strafen .

Wer ab 0,5 Promille erwischt wird, muss beim ersten Mal mit 500 Euro Geldbuße, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg rechnen. Aber auch wer schon mit 0,3 Promille durch unsicheres Fahren auffällt oder an einem Unfall beteiligt ist, muss Konsequenzen wie Führerscheinentzug, Punkten und Geldstrafen hinnehmen.

Der Abbau von Alkohol ist individuell verschieden und hängt von vielen Faktoren ab: Entscheidende Rollen spielen etwa das Körpergewicht, die Körpergröße und das Lebensalter, erklärt der ACE. Hinzu komme, welche Art und natürlich wie viel Alkohol konsumiert wurde.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 12. 2019
14:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alkohol Auto Auto Club Europa Bußgelder Fahrer Geldstrafen Neujahr Silvester Silvesterpartys Taxis (Service)
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kühlergrill im Seitenspiegel

10.10.2019

So gehen Autofahrer richtig mit Dränglern um

Plötzlich ist das Auto so nah, dass im Rückspiegel nur noch ein Kühlergrill zu sehen ist. Das kann Angst machen - oder wütend. Auf Drängler gibt es viele richtige und eine ganz falsche Reaktion. » mehr

Hinweisschild

18.12.2019

BGH stärkt «Privatknöllchen»

Ein Knöllchen an der Windschutzscheibe kommt nicht unbedingt vom Ordnungsamt. Auch Supermärkte oder Krankenhäuser lassen Falschparker von privaten Diensten abstrafen. Ein Urteil schärft nun ihre Waffen. » mehr

Smartphone am Steuer

17.01.2020

Handynutzung am Steuer muss für Ahndung nachgewiesen werden

Am Steuer ist Autofahrern die Nutzung eines Handys verboten. Doch was ist, wenn sie es lediglich von A nach B umlegen wollen? Die Nutzung des Geräts muss nachgewiesen werden, wie ein Urteil zeigt. » mehr

Zwei Glüweintassen auf einem Weihnachtsmarkt

29.11.2019

Finger weg vom Lenkrad nach Punsch und Glühwein

Reichlich Glühwein und andere alkoholische Getränke gehören für viele zur Vorweihnachtszeit dazu. Doch ihr Fahrzeug lassen Autofahrer dann besser stehen. Aber ein Glas zum Anstoßen ist erlaubt, oder? » mehr

E-Tretroller-Fahrer und leere Alkoholflaschen

18.10.2019

Promillegrenze beim E-Tretrollern beachten

Großstadtschreck oder sinnvolle neue Mobilitätsform - an den neuen Elektro-Tretrollern scheiden sich die Geister. Davon abgesehen sollte Alkohol Tabu sein, wenn man die E-Scooter nutzt. » mehr

Fahrdienst-Vermittler Uber

23.12.2019

Uber schafft für deutsche Kunden mehr Transparenz

Vor kurzem wurde Uber von einem deutschen Gericht untersagt, seine Fahrdienste nach dem bisherigen Verfahren zu vermitteln. Daher ändert das Unternehmen nun seine Vorgehensweise. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 12. 2019
14:47 Uhr



^