Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Viele Autofahrer bilden die Rettungsgasse falsch

Bei Unfällen müssen Autofahrer im stockenden Verkehr eine Rettungsgasse bilden. Wie das geht, ist noch einigen bekannt. Doch beim richtigen Zeitpunkt gibt es große Wissenslücken. Das zeigt eine Umfrage.



Rettungsgasse
Eine Rettungsgasse müssen Autofahrer dann bilden, wenn der Verkehr nur noch mit Schrittgeschwindigkeit rollt oder still steht.   Foto: Holger Hollemann

Viele Autofahrer in Deutschland wissen nicht, wann und wie sie eine Rettungsgasse auf der Fahrbahn bilden müssen. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) ergeben.

40 Prozent glauben fälschlicherweise, dass sie die Gasse erst öffnen müssen, wenn schon Einsatzfahrzeuge von Polizei und Rettungsdiensten von hinten anrücken. Richtig ist dagegen, dass die Gasse bereits gebildet werden muss, wenn der Verkehr nur noch mit Schrittgeschwindigkeit rollt oder still steht.

Etwas besser sind die Kenntnisse dazu, wie die Rettungsgasse gebildet wird: Drei Viertel (75 Prozent) wissen, dass sie dazu auf Autobahnen und Landstraßen mit mindestens zwei Fahrspuren pro Richtung auf der linken Spur nach links und auf allen weiteren Spuren nach rechts ausweichen müssen. Machen Autofahrer nicht vorschriftsmäßig Platz, drohen Bußgelder ab 200 Euro und sofort zwei Punkte in Flensburg.

Das Marktforschungsinstitut Ipsos befragte im November 2018 im Auftrag des DVR insgesamt 1910 Menschen in Deutschland ab 18 Jahren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 12. 2018
15:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Debakel Marktforschungsinstitute Polizei Umfragen und Befragungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
E-Tretroller

09.05.2019

Mehrheit der Deutschen will nicht mit E-Scootern fahren

Der E-Tretroller steht vor der Straßenzulassung. Noch gibt es Diskussionen darüber, ob Verkehrsteilnehmer damit auf dem Gehweg fahren dürfen. Doch wie viele haben überhaupt vor, das Gefährt zu nutzen? » mehr

Tief stehende Sonne

15.11.2019

Sonne blendet: So reagieren Autofahrer richtig

Im Winter führt die tief stehende Sonne immer wieder zu gefährlichen Situationen. Schlimmstenfalls können schwere Unfälle die Folge sein. Wie reagiere ich richtig, wenn es plötzlich blendet? » mehr

Justitia

28.10.2019

Nicht angeschnallt bei Unfall: Schmerzensgeld gemindert

Bei einem Autounfall mit überhöhter Geschwindigkeit wird eine Mitfahrerin schwer verletzt. Sie fordert Schmerzensgeld vom Fahrer. Allerdings war sie nicht angeschnallt. Wie hoch ist dadurch ihr Mitverschulden? » mehr

Unfall in der Waschanlage

10.10.2019

Autofahrer haften nicht für Unfallschäden in Waschanlage

Wenn ein Fahrzeug durch eine Waschanlage gezogen wird und es zu einem Unfall kommt, muss dessen Halter dann für die Schäden aufkommen? » mehr

Kollision beim Linksabbiegen

23.09.2019

Wer die Straße beim Linksabbiegen überquert, haftet mehr

Unfälle entstehen gerne beim Abbiegen. Aber wer hat hinterher Schuld? Die Frage ist nicht einfach zu klären - das beweist auch ein aktuelles Urteil: » mehr

Mehrheit lehnt autofreie Städte ab

26.08.2019

Mehrheit ist für Fahrverbote, aber gegen autofreie Städte

Viel ist in letzter Zeit über Diesel-Fahrverbote in deutschen Innenstädten diskutiert worden. Auch die Vision von einer autofreien Stadt spielt eine immer größere Rolle. Doch längst nicht alle können sich mit ihr anfreun... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 12. 2018
15:02 Uhr



^