Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Wie verhalten sich Autofahrer am Zebrastreifen richtig?

An Zebrastreifen kommt es oft zu Unfällen, weil Fußgänger übersehen werden. Für Autofahrer gelten in der Nähe von Fußgängerüberwegen daher besondere Regeln.



Fußgänger auf einem Zebrastreifen
Autofahrer müssen mit mäßigem Tempo an Zebrastreifen heranfahren.   Foto: Ronald Wittek

Fußgänger gehören zu den am stärksten gefährdeten Verkehrsteilnehmern. «Nehmen Sie daher noch mehr Rücksicht auf Fußgänger», appelliert Stefanie Ritter, Unfallforscherin bei der Expertenorganisation Dekra, an alle Autofahrer.

Das gilt am Zebrastreifen ganz besonders, denn Fußgängerüberwege sind ein Unfallschwerpunkt. Fußgängern sowie Roll- und Krankenfahrstuhlfahrern, die erkennbar über den Überweg wollen, müssen Autofahrer Vorrang gewähren.

Nur mit mäßigem Tempo dürfen die Autos dann heranfahren und müssen wenn nötig warten, erklärt Dekra und verweist auf die Straßenverkehrsordnung. Ansonsten drohen ihnen 80 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Stockt der Verkehr hinter dem Zebrastreifen, müssen Autofahrer vor diesem anhalten. Fahrradfahrer sollten am Übergang absteigen, denn nur so gelten auch sie als Fußgänger und haben Vorrang.

Expertin Ritter warnt davor, zu nahe an Fußgängerüberwegen zu parken. Dies kann die Sicht von Fußgängern und Autofahrern gefährlich behindern. In Deutschland zum Beispiel muss der Abstand mindestens fünf Meter betragen. Besondere Vorsicht ist beim Abbiegen gefragt. Hier werden Fußgänger leicht übersehen, wenn sie gleichzeitig von zwei Seiten kommen. Und noch ein Tipp: «Überholen Sie nicht in unübersichtlichen Situationen, etwa wenn ein großes Fahrzeug vor Ihnen langsamer fährt und anhält. Möglicherweise geht gerade ein Fußgänger über die Straße», so Ritter.

Auch die Fußgänger selbst können zu ihrer Sicherheit beitragen. «Lassen Sie sich nie vom Smartphone oder anderen Dingen ablenken, wenn Sie über die Straße gehen», rät die Unfallforscherin. Allerdings sollte man sich als Fußgänger auch an Zebrastreifen nicht blind darauf verlassen, dass ein Fahrzeug anhält.

Täglich sterben auf den Straßen der EU rund 20 Fußgänger, insgesamt 7000 im Jahr. Jeder vierte dieser Unfälle passiert an Überwegen. 2017 wurden allein in Deutschland 483 Fußgänger getötet, wie Dekra aus aktuellen Statistiken zitiert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 09. 2018
04:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Debakel Dekra AG Fußgänger Verkehrszentralregister
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Bushaltestelle

21.09.2018

Nicht vor oder hinter Bus über die Straße laufen

Manche Situationen im Straßenverkehr sind für Autofahrer und Passanten besonders heikel. Erhöhte Unfallgefahr besteht etwa, wenn Fußgänger nach dem Verlassen des Busses die Straße direkt überqueren wollen. » mehr

Autos auf der Straße

17.04.2018

Im Linksverkehr vor allem beim Rechtsabbiegen aufpassen

Linksverkehr bedeutet für Autofahrer aus Deutschland eine große Veränderung. Die Dekra erklärt, wie sich Anfänger vorbereiten und verhalten sollten. » mehr

Tunnel

07.08.2018

Was ist eine Blockabfertigung?

Den Begriff «Blockabfertigung» hat der eine oder andere vielleicht schon einmal gehört. Dennoch ist er vielen Autofahrern nicht geläufig. Ihn sollten aber alle kennen, die einen Tunnel passieren wollen. » mehr

Straße unter Wasser

03.08.2018

Wie sich Autofahrer auf Starkregen vorbereiten können

Auf extreme Hitze folgen mancherorts starke Unwetter. Darauf sollten sich auch Autofahrer einstellen. Denn bei Starkregen kann selbst eine Tiefgarage zur gefährlichen Falle werden. Wie reagiert man richtig? » mehr

Internationaler Führerschein

24.07.2018

Was ist ein internationaler Führerschein?

Mit dem Führerschein weisen sich Autofahrer aus - auch im Ausland. Doch es gibt noch ein weiteres Dokument, den sogenannten Internationalen Führerschein. Wo liegen die Unterschiede? » mehr

Im Tunnel

19.07.2018

Im Tunnel den Abstand zum Vordermann verdoppeln

Auf normalen Straßen ist Vorsicht geboten, in einem Tunnel sogar noch mehr. Deshalb sollten Autofahrer einen größeren Sicherheitsabstand halten. Zu beachten ist auch die Luftqualität im Innenraum des Wagens. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 09. 2018
04:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".