Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Die richtige Pflege für die Bikerkleidung

Damit Motorradkleidung schmutz- und wasserabweisend bleibt, sollte sie nach jedem Waschgang oder jeder Regenfahrt imprägniert werden. Was bei Maschinenwäsche und Reparatur noch zu beachten ist: Experten geben Tipps.



Motorradfahrer unterwegs
Bevor es im Frühjahr wieder auf die Straße geht, sollten Motorradfahrer ihre Kleidung dafür präparieren.   Foto: Matthias Schrader

Gepflegte Motorradkleidung hält länger. Vor Saisonbeginn sollten Biker sie noch einmal gründlich waschen, ölen, reparieren und imprägnieren. Das Institut für Zweiradsicherheit in Essen (ifz) gibt Tipps für die richtige Pflege und Reinigung.

TEXTILANZUG: Waschempfehlungen finden sich auf dem eingenähten Etikett im Anzug. Textilanzüge können mit der Maschine oder per Hand gewaschen werden. In jedem Fall sollten integrierte Protektoren vorher entfernt werden. Ein Weichspüler gehört nicht in die Maschine.

Damit Motorradkleidung schmutz- und wasserabweisend bleibt, muss sie nach jedem Waschgang und jeder Regenfahrt imprägniert werden. Den Abperleffekt können Biker mit Wärme aktivieren. Dafür eignen sich ein Föhn, ein Bügeleisen ohne Dampf oder eine Runde im Trockner bei niedriger Temperatur.

LEDER-TEXTIL-MIX: Auch Anzüge mit Lederelementen können teilweise in der Maschine gereinigt werden. Eine Wärmebehandlung nach dem Imprägnieren ist jedoch nicht ratsam. Lederbereiche können mit speziellen Lederpflegemitteln behandelt werden.

LEDERANZUG: Im Gegensatz zu Textilanzügen dürfen Lederanzüge nur per Hand mit lauwarmem Wasser gewaschen werden. Dabei auf Lösungsmittel und Reiniger verzichten, Lederpflegemittel hingegen können das Material stärken. Am besten trocknet der Anzug bei Raumtemperatur, Hitze könnte das Material beschädigen.

Direkt nach dem Reinigen sollten Biker das noch feuchte Leder mit geeignetem Lederpflege-Öl behandeln. Anschließend kann aufgetragenes Fett als Wasserabweiser dienen. Welche Mittel dafür geeignet sind, findet sich im Zweifel auf der Internetseite des Herstellers.

REPARATUREN: Bei ausgerissenen Druckknöpfen oder Rissen im Material sollten Besitzer den Hersteller ansprechen. Der bietet oft professionelle Hilfe für wenig Geld. Ein zäher Reißverschluss lässt sich hingegen schnell schmieren - zum Beispiel mit Maschinenöl.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 01. 2018
13:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Essen Experten Gerät Instandhaltung Produktionsunternehmen Raumtemperatur Tipps Weichspüler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Steinschlag-Reparatur

03.09.2018

Wann Reparatur der Frontscheibe möglich ist

Kann die Frontscheibe noch repariert werden, oder muss sie ausgetauscht werden? Die Experten des Tüv Süd erklären, wann nach einem Steinschlag neues Autoglas fällig wird. » mehr

Headset am Helm

16.07.2019

Das bringen Headsets beim Motorradfahren

Klopfen auf den Tank oder Fuß raus bei Gefahr: Mit einfachen Gesten können sich Motorradfahrer in Gruppen verständigen. Wer es komfortabler mag und manchmal noch mehr zu sagen hat, legt sich ein Headset zu. » mehr

Marcel Mühlich

08.07.2019

Lässt sich eine Klimaanlage im Auto nachrüsten?

Die jüngste Hitzewelle hat viele ins Schwitzen gebracht. Gut, wenn zumindest das Auto eine Klimaanlage hat. Aber wenn nicht, lässt sich die nachrüsten, und was kostet das? Und was hilft sonst bei Hitze im Auto - Ventilat... » mehr

Sicherer Stand

03.07.2019

Unfälle mit E-Scootern vermeiden

Die E-Tretroller sind los - auf kleinen Rädchen, wieselflink und leise stürzen sich Neugierige damit vor allem in den Großstädten ins Verkehrsgetümmel. Aber sie wissen nicht immer, was sie tun - denn die Gefahren können ... » mehr

Trabi

27.06.2019

Klassiker gegen jede Abgasnorm

In Mopeds, Motorrädern und auch Autos erlebte der Zweitaktmotor zur Mitte der 1970er Jahre seine letzte Blütezeit. Liebhaber pflegen die Maschinen noch heute - denn die alten Motoren haben ihre Vorteile. » mehr

Verkehrsunfall

19.04.2019

Gilt bei einem Fahrradschaden die 130-Prozent-Regel?

Bei Verkehrsunfällen ist es gesetzlich geregelt, wie viel der Geschädigte für den Fahrzeugschaden abrechnen darf. Diese Regeln gelten auch für Fahrräder - aufgrund einer Entwicklung in den letzten Jahren. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 01. 2018
13:17 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".