Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Gebrauchtwagenreport: Deutsche Modelle bleiben Spitze

Nach wie vor gelten Gebrauchtwagen deutscher Hersteller im Vergleich als besonders zuverlässig. Ein Schwede hat nun aber laut Prüforganisation Dekra aufgeholt.



1. Platz: Audi A6
Der Audi A6 liegt aktuell in der Gesamtwertung beim jährlichen Gebrauchtwagenreport der Prüfstelle Dekra auf dem ersten Platz. Foto: Audi AG/dpa-tmn   » zu den Bildern

Bei Autos deutscher Hersteller müssen Halter nach wie vor seltener mit Mängeln rechnen als bei ausländischen Modellen. Das geht aus dem neuen Gebrauchtwagenreport der Prüforganisation Dekra hervor.

Wie schon im vergangenen Jahr hat es der Audi A6 an die Spitze geschafft. Bei dem Oberklassemodell des Ingolstädter Unternehmens stellten die Gebrauchtwagenprüfer vergleichsweise wenige Mängel fest. Auch mit der E-Klasse von Mercedes-Benz hält sich der Vorjahreszweite in der Gesamtwertung unverändert. An dritter Stelle folgt dieses Mal aber mit dem Volvo S60/V60 ein Schwede statt eines weiteren deutschen Modells.

In den neun geprüften Fahrzeugklassen vom Kleinwagen bis zum Transporter sind die Spitzenreiter vielfältiger. Zwar liegen Wagen deutscher Fabrikanten in fünf Klassen auf Platz eins. In einzelnen Kategorien führen aber auch Modelle aus Japan, Schweden, Frankreich und den USA.

Bei den Kleinwagen sind die Japaner mit dem Honda Jazz und dem Mazda 2 führend vor dem VW Polo. Unter den Mittelklassewagen war der Volvo S60/V60 am seltensten von Mängeln betroffen. Auf ihn folgen der Audi A4 und A5.

Für die Einstufung wurden laut Dekra rund 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus zwei Jahren von Wagen mit einem Tachostand bis 150 000 Kilometer ausgewertet. Für das Testergebnis spielen etwa der Zustand des Motors oder der Karosserie eine Rolle. Abgenutzte Reifen oder verschlissene Scheibenwischer bewerten die Prüfer als typischerweise von Fahrzeughaltern verursachte Mängel nicht.

Seit 2010 wächst der Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland. Nach Daten der Deutschen Automobil Treuhand belief sich der Umsatz im vergangenen Jahr auf rund 84,6 Milliarden Euro. Im Schnitt zahlten Käufer etwa 11 430 Euro für einen Wagen aus zweiter Hand.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 03. 2017
12:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Audi Dekra AG Gebrauchtwagen Honda Mazda Mercedes-Benz Mängel Produktionsunternehmen Prüfgesellschaften VW Volvo
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Marcel Mühlich

22.09.2020

Ausrangierte Mietwagen als Schnäppchen

Ausrangierte Autos aus dem Verleih haben keinen guten Ruf: grob behandelt, kalt getreten. Das Vorurteil muss nicht stimmen. Anbieter versprechen lückenlosen Service, Restgarantien und niedrige Preise. » mehr

Wer zahlt wie viel?

17.09.2020

Jeder vierte Autohalter bekommt neue Typklasse

Muss ich für meine Autoversicherung im Jahr 2021 mehr bezahlen oder wird sie sogar billiger? Für die Beiträge spielen die jährlich neu berechneten Typklassen eine wichtige Rolle. Was ändert sich dort? » mehr

Bugatti Niniette 66

24.01.2020

Die Luxusjachten der Autobauer

Baut ein Autohersteller ein Boot - was wie ein Scherz klingt, haben Mercedes, Aston Martin und Bugatti schon getan. Zuletzt stellte auch Lexus sein erstes Boot vor. Marketing-Gag oder Geschäftsmodell? » mehr

Tachomanipulation beim Gebrauchtwagenverkauf

04.09.2020

Falsche Angaben können für Autoverkäufer teuer werden

Niedrige Laufleistungen sorgen bei Gebrauchtwagen für Aufmerksamkeit. In manchen Onlineportalen führt das zu einer hervorgehobenen Listung. Wer dabei falsche Angaben macht, kann Ärger bekommen. » mehr

Öfter mal was Neues

06.12.2019

Das Auto wird zum Abo-Modell

Wer hip ist und flexibel sein möchte, der kauft oder least seinen Neuwagen inzwischen nicht mehr - sondern er abonniert ihn und fährt mit einer Flatrate. Diese Flexibilität hat allerdings ihren Preis. » mehr

Gebrauchtwagen

07.05.2020

Tipps zum Gebrauchtwagenkauf

Beim Gebrauchtwagenkauf präsentieren sich Blender zwar hochglanzpoliert, wollen so aber nur von verstecken Mängeln ablenken. Nicht einfach zu durchschauen, aber Sie können auf Spurensuche gehen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 03. 2017
12:50 Uhr



^