Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Freisprech-Ärger im Auto: Handy kann Klang sabotieren

Hochwertige Auto-Freisprecheinrichtungen vermessen die Akustik des Innenraums und passen die Echokompensation oder die Unterdrückung von Störgeräuschen entsprechend an. Doch viele Handys lassen die Freisprecher nicht in Ruhe arbeiten und pfuschen selbst am Ton herum.



Freisprecheinrichtung im Auto
Ist beim Freisprechen im Auto die Soundqualität mies, kann das per Bluetooth gekoppelte Smartphone schuld sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn  

Sobald sich Smartphones per Bluetooth mit einer Auto-Freisprechanlage verbinden, sollten sie eigentlich auf Durchzug schalten und den Ton unverändert weiterleiten.

Stattdessen veränderten aber viele Smartphones das Tonsignal «ohne Sinn und Verstand» und verschlechterten so den Klang beim Telefonieren zum Teil deutlich, berichtet «Chip.de» über einen Messlabor-Test , bei dem das IT-Portal 18 Smartphones auf ihre Auto-Freisprechertauglichkeit hin hat untersuchen lassen. Nur ein Gerät erfüllte dabei alle Kriterien, die die International Telecommunications Union (ITU) für die Kompatibilität von Smartphones und Freisprechanlagen vorgibt.

Die Ursachen für schlechten Klang, Verzögerungen oder Lautstärkeprobleme beim Freisprechen im Auto müssen also nicht zwingend am Mobilfunknetz oder an der Freisprechanlage liegen, insbesondere wenn es sich um ein hochwertiges Modell handelt. Die Experten empfehlen Betroffenen bei Klangproblemen im Auto grundsätzlich, bei den Herstellern nachzufragen, also dem des Freisprechers und dem des Smartphones. Denn das Handy-Audiosignal kann softwareseitig beeinflusst und das etwaige Problem so theoretisch mit jedem Firmware-Update behoben werden.

Ein weiterer Tipp: An einem mit einer Freisprechanlage verbundenen Handy die Lautstärke immer auf maximal einstellen, weil manche Smartphones den Pegel vor der Weitergabe an den Freisprecher reduzieren - obwohl auch dieser Eingriff eigentlich nicht sein sollte.

Die Experten weisen aber auch darauf hin, dass bei der Klangqualität kein Alles-oder-nichts-Prinzip gilt. Deshalb könnten auch Smartphones, die nur kleine Abweichungen vom gewollten Verhalten zeigen, noch recht gut für den Einsatz mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung taugen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 02. 2017
11:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Freisprechanlagen Mobiltelefone Smartphones Unterdrückung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Handy am Steuer

10.05.2019

Smartphone beim Autofahren nie in die Hand nehmen

Am Steuer darf man nicht ohne Freisprechanlage telefonieren. Das ist vielen bewusst. Aber die Straßenverkehrs-Ordnung reicht beim Thema Handy-Gebrauch noch weiter. » mehr

Pflichtzubehör

02.10.2019

Das sollten Autofahrer immer dabei haben

Das Handschuhfach quillt meist über, der Kofferraum ist voll. Doch was gehört wirklich immer an Bord eines Autos - und warum? » mehr

An den Türaußengriff halten

08.10.2019

Mit dem Smartphone das Auto starten

Ohne Schlüssel lässt sich ein Auto nicht starten. Das soll sich ändern: Künftig schließen Handys automatisch Autos auf und starten sie auch - dank digitaler Schlüssel in Smartphones. » mehr

Start-up Unu Motors

09.09.2019

Unu kündigt vernetzten E-Roller mit SIM-Karte an

Ähnelnd einer italienischen Vespa, erzeugt aber weniger Abgase und kein Knattern: Das Berliner Unternehmen Unu stellt einen neuen E-Roller vor, der sich mittels Smartphone starten lässt und mehr als nur ein Roller sein w... » mehr

David Koßmann

16.04.2019

Doppelt hält das Fahrradschloss besser

Nach wie vor werden in Deutschland jedes Jahr mehr als 300.000 Fahrräder geklaut. Die Auswahl an Schlössern ist groß, und die Digitalisierung ist auch bei den Zweirädern angekommen. Nachhaltiger aber sind nach wie vor di... » mehr

Spurhalteassistent

26.03.2019

Hightech-Fahrhilfen bald Pflicht

Autos, die den Alkoholatem des Fahrers erkennen und nicht anspringen oder ihn warnen, wenn er während der Fahrt am Mobiltelefon herumspielt: Um die Zahl der Verkehrstoten zu senken, einigt sich die EU auf radikale Maßnah... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 02. 2017
11:15 Uhr



^