Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Die Trends der Couture-Schauen

Elegant, in Schwarz und im Kostüm - wer sich so kleidet, dürfte in diesem Herbst nichts falsch machen. Der Look beinhaltet nämlich die drei wichtigsten Trends der jüngsten Pariser Haute-Couture-Schauen.



Givenchy
Hauptsache Schwarz: Die Show des Labels Givenchy bei der Pariser Fashion Week.   Foto: XinHua/dpa

Die Pariser Haute-Couture-Schauen taugen eigentlich selten als Trendbarometer. Dafür tritt die hohe Schneiderkunst üblicherweise zu variantenreich und zu leise auf den Laufsteg. Diesmal, bei den Schauen für Herbst/Winter 2018, war das anders.

Die Couture sagt dem Sportswear-Fieber in der Mode den Kampf an. Ein Überblick.

Trend 1: Neue Eleganz

Wahrscheinlich die stärkste Botschaft dieser Haute Couture, die sich damit ihr ureigenes Terrain zurückerobert. Claire Waight Keller brachte es mit ihrer Givenchy -Schau schon am Sonntag auf den Punkt. Derart klar geschnittene Perfektion hat man lange nicht gesehen. Ihre Ausgeh-Capes, schmalen Mäntel, Smoking-Jacken und passgenauen Kleider wiesen nicht den kleinsten Makel auf. Dazu passte ein manikürter Rasen der Schauenlocation. Selbst sonst auf sexy abonnierte Couturiers wie Alexandre Vauthier konnten sich dem Trend nicht entziehen. Seine sonst vorwiegend mit nackter Haut agierenden Entwürfe wirkten relativ angezogen. Bei ihm gab es stattdessen «Gaucho»-Stil: Hosen und dazu passende Jacken im Reiterlook.

Trend 2: Schwarz

Mit der neuen Eleganz positioniert sich auch Schwarz als wichtige Farbe. «Black is the New Black», würden Fashionistas sagen. Bei Givenchy wurde das durchgespielt in allen Varianten vom Mantel über die Hose bis hin zum Kleid. Das stand ganz in der Tradition von Audrey Hepburns Abendkleid im Film «Frühstück bei Tiffany» (1961), das Hubert de Givenchy entworfen hat. Armani nutzte schwarzen Samt oder auch Seidenstoff für eine ganze Reihe von Abendkleidern. Dior zeigte Schwarz als langes Tageskleid, als mädchenhaft geschnittenen Mantel oder Hosenanzug. Karl Lagerfeld präsentierte bei Chanel schwarze Transparent-Looks. Und Giambattista Valli bot eine verspielte Variante an. Sein Eröffnungsmodell: eine neckische schwarzen Schleife als Oberteil zur locker gebauschten Hose.

Trend 3: Comeback des Kostüms

In der Tradition von Coco Chanels berühmtem Tweedkostüm legt Karl Lagerfeld sowieso immer eine ganze Serie von klassischen Jacke-Kleid-Kombinationen auf. Diesmal jedoch konnte er sich dabei als Speerspitze der Avantgarde sehen. Zu schmalen Jacken kombinierte er wadenlange, sich öffnende Röcke. Coup dabei: Manschetten, die mit einem Reißverschluss versehen waren. Auch sonst gab es massenweise Kostüme auf den Laufstegen, gerne mit betonten Schultern. Als Kontrapunkt zu so viel Strenge dienten plissierte Röcke in zarten Pastellen oder Hauttönen.

Veröffentlicht am:
04. 07. 2018
14:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abendkleider Audrey Hepburn Coco Chanel Dior Frühstück bei Tiffany Giorgio Armani Hosen Hubert de Givenchy Jacken Karl Lagerfeld Modeschöpfer Röcke Trends Websites
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Fashion Week Paris

05.07.2017

Grau sind die Kleider des Couture-Booms

Bella Hadid fühlte sich zwar auf dem Couture-Laufsteg zu nackt, doch ansonsten zeigte sich die hohe Schneiderkunst in voller Blüte. Die Trendfarbe in dieser Saison ist Grau in allen Varianten. » mehr

Paris Fashion Week - Hermès

03.10.2017

Schicke Schlechtwetter-Kleidung bei Chanel

Heute gehen die Pariser Modenschauen zu Ende. Neben großen Shows wie Chanel, Dior oder Hermès, sorgten dieses Mal vor allem unbekannte Designer für Spannung. » mehr

Modejahr 2017: Anthony Vaccarello

10.01.2017

Das Modejahr 2017: Realität und Retro

Eine Wiederauflage der 80er-Jahre, Statement-T-Shirts und Outdoor-Look: Das Modejahr 2017 bringt sehr plakative Themen auf die Straße. » mehr

Lagerfeld und Chanel

07.12.2017

Lagerfelds große Chanel-Schau in der Elbphilharmonie

Hamburg im «Karl-Fieber». Karl Lagerfeld, der Chefdesigner von Chanel, machte die Elbphilharmonie zum Laufsteg. Mit einer Schau, die seiner Geburtsstadt und dem Hafen huldigte. Und er selbst gab hanseatisch zu, dass er e... » mehr

Neopren-Kleid von Donna Karan

11.10.2017

Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden

Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige Impulse geben, wird oft übersehen. Eine New Yorker Schau zeigt, wo Parkas,... » mehr

Modewoche Mailand - Prada

22.09.2017

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailands Modewoche hat einen fulminanten Auftakt mit Superheldinnen, einer Fürstin - und der Frage: Wie wichtig bleibt die Mode in all dem Wirbel? » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
04. 07. 2018
14:19 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".