Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Naturkosmetik ist nicht immer vegan

Wer auf Fleisch und Tierprodukte im Essen verzichtet, will das oft auch bei Kosmetika tun. Im Handel finden sich vereinzelt entsprechende Produkte. Naturkosmetik gehört nicht automatisch dazu.



Veganer-Siegel
Veganer-Siegel: Wer Naturkosmetik ohne tierische Bestandteile sucht, sollte auf Label wie die Veganblume achten.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Naturkosmetik kann Rohstoffe von lebenden Tieren enthalten. Auch abgetötete Cochenille-Läuse sowie Seidenraupen werden verwendet, erläutert die Verbraucher Initiative.

Wer Wert legt auf vegane Naturkosmetik, kann sich zum Beispiel auf Produkte mit dem Europäischen V-Label und dem Zusatz «vegan» verlassen. Auch das Label Veganblume oder das Zeichen « Vegan Neuform Qualität » zeichnet entsprechende Kosmetikprodukte aus.

Veganer verzichten nicht nur auf Fleisch und Milch, sondern auch sonst auf alle tierischen Stoffe im Alltag. Das bedeutet: keine Zahnpasta mit Gelatine und natürlich kein Leder an den Schuhen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 12. 2019
11:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Handel und Vertrieb Kosmetikartikel Leder und Lederwaren Naturkosmetik Naturstoffe und Naturmaterialien als Wirtschaftsgüter Tiere und Tierwelt Veganer Veganismus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gesichtscreme im Test

26.08.2020

Gesichtscremes ohne synthetische Stoffe erkennen

Sie sollen die Haut weich und geschmeidig machen sowie Feuchtigkeit spenden: Gesichtscremes. Doch wie viel natürliche Stoffe stecken in konventionellen Produkten - und was taugen Naturkosmetik-Siegel? » mehr

Coronavirus

13.03.2020

Wenn das Coronavirus die Innenstädte leerfegt

Handelsverbände warnen vor einer drohenden Insolvenzwelle im Modehandel durch die Coronaviruskrise. Sie fürchten einen bundesweiten Nachfrageeinbruch. Doch die Zahlen sind bislang alles andere als eindeutig. » mehr

Naturkosmetik

06.09.2019

Viele junge Menschen setzen auf Naturkosmetik

Tu Gutes und rede darüber: Nach diesem Marketing-Motto werben Anbieter von Naturkosmetik mit Nachhaltigkeit und Bio-Qualität - oft durchaus berechtigt. Verbraucherschützer beklagen aber einen Wildwuchs von Gütesiegeln un... » mehr

Marlis Jahnke

24.08.2020

Sinnfluencer erobern Instagram und Co.

Instagram und Co. sind Scheinwelten rund um Schönheit und Erfolg. Doch viele Influencer wollen nicht mehr nur Werbung machen. Sie setzten sich auch für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein. » mehr

Inhaltsstoffe aus Tierversuchen

24.04.2019

Kosmetik kann immer noch Stoffe aus Tierversuchen enthalten

Für viele Verbraucher sind Kosmetikprodukte tabu, für die Tierversuche durchgeführt wurden. Zum Glück sind solche Produkte in der EU inzwischen verboten? Ganz so einfach ist die Lage leider nicht. Wer sicher gehen will, ... » mehr

ToxFox

28.11.2018

Kosmetika mit umweltverträglichen Inhaltsstoffen kaufen

Über Cremes, Shampoos und Waschgels werden oft Schadstoffe über die Haut aufgenommen. Wer belastete Kosmetikprodukte meiden will, kann sich beim Einkauf jetzt von einer App des BUND helfen lassen. Auch verschiedene Siege... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 12. 2019
11:32 Uhr



^