Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Daran erkennen Käufer das Original WM-Trikot

Viele Fußball-Fans bereiten sich schon auf die WM vor. Dazu gehört der Kauf des DFB-Trikots. Doch Vorsicht: Es werden auch Fake-Shirts angeboten. Hier sind die wichtigsten Merkmale, um das Original von der Fälschung zu unterscheiden.



WM-Trikot
Bei der Fußball-WM 2018 tritt die Nationalelf im neuen DFB-Auswärtstrikot auf den Platz.   Foto: adidas

Für viele Fans gehört es einfach dazu: Die Spiele der Fußball-WM (14. Juni bis 15. Juli) werden im WM-Trikot geschaut. Der Verkauf der Original-Shirts hat begonnen. Zugleich boomt auch der Markt mit gefälschten DFB-Trikots. Wie erkennen Käufer das Original?

DER PREIS: Das auffälligste Unterscheidungsmerkmal dürfte der Preis eines Trikots sein. Bei Fälschungen ist er in der Regel geringer als beim Original. Die Trikots von Adidas kosten für Männer 89,95 Euro, für Frauen 79,95 Euro und für Kinder 69,95 Euro.

DAS DESIGN: Für jedes große Turnier kreiert der Ausrüster neue Hemden. Das Gute: Die vielen kleinen Details, im Grunde vergleichbar mit Echtheitszeichen von Geldscheine, kopieren Fälscher meist nicht mit. Das wäre zu aufwendig und teuer. Ein genauer Blick lohnt sich.

Das Heimspiel-Trikot ist traditionell weiß, in diesem Jahr mit einem gezackten Streifen aus drei Grautönen auf der Brust. Käufer sollten auch den Kragen untersuchen. Auf ihm sollte der Schriftzug «Die Mannschaft» stehen. Auf der Innenseite befindet sich beim Original ein gebrochener Balken aus mehreren schmalen Streifen in Schwarz, Rot und Gold, der an einen Adler erinnert.

Die Rückennummer in Schwarz trägt mittig einen weißen Streifen, jeweils zwei Embleme zieren die Nummer am unteren Ende. Ein goldenes Emblem der FIFA mit dem Weltpokal ziert die Mitte der Brust.

Das Auswärtstrikot ist grün. 2018 hat es ein dezentes, gezacktes Muster in abgestuften Grün- und Türkistönen und einen schmalen weißen Kragenstreifen auf der rechten Seite. Beide Designs erinnern an die legendären Spielerhemden, mit denen Jürgen Klinsmann, Rudi Völler, Lothar Matthäus und Co. den WM-Titel 1990 in Italien gewannen.

DER LADEN: Auch der Verkaufsort ist ein Hinweis: Bei Strand- und Straßenverkäufern finden sich Originaltrikots eher selten. Sicherer sind beispielsweise gut sortierte Einzelhändler in der Haupteinkaufsstraße oder bekannte Sportgeschäfte, die lokal oder im Internet ihre Ware verkaufen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2018
11:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adidas AG Banknoten FIFA Fußball-Weltmeisterschaften Hemden Jürgen Klinsmann Käufe Lothar Matthäus Rudi Völler Trikots
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Sonja Grau

07.06.2018

Fans tragen Deutschland: WM-Mode im Alltag

Wer zur Fußball-WM die Nationalfarben auch im Alltag tragen möchte, hat sehr viele Möglichkeiten. Ein paar modische Tipps und Tricks für die Zeit des WM-Fiebers. » mehr

Textilfabrik

12.07.2018

Die Entgiftung der Textilproduktion

Vor sieben Jahren startete Greenpeace eine Kampagne gegen elf «chemische Superschadstoffe» in der Textilproduktion. Das hat dazu beigetragen, die Branche spürbar zu verändern. » mehr

Adidas-Turnschuh

01.03.2018

Seitliche Streifen nur bei Adidas erlaubt

Die berühmten drei Adidas-Streifen sind längst mehr als ein Markenzeichen. Für viele gelten sie als Trendsymbol schlechthin. Logos anderer Turnschuhhersteller müssen sich daher deutlich unterscheiden. » mehr

Entwurf von Gosha Rubchinskiy

22.08.2017

Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy. » mehr

Sneaker-Cleaner Dominic Trieschmann

07.08.2017

Von Turn- zum Trendschuh: Das Geschäft mit dem Sneaker-Kult

Hunderte Euro für einen Sportschuh, lange Warteschlangen vor Geschäften: Der Kult um Sneakers treibt merkwürdige Blüten. Die modischen Schuhe sind ein Stück Zeitgeist - und ein Milliardengeschäft. » mehr

Kreation von Jasna Rokegem

18.01.2017

Die Kleidung der Zukunft

Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2018
11:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".