Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Fruchtsäuren lösen abgestorbene Hautzellen

In Zitronen, Weintrauben und Äpfeln sind sie natürlicherweise enthalten. Fruchtsäuren können aber auch synthetisch hergestellt und in Kosmetika verwendet werden. Was bewirken sie?



Fruchtsäuren in Kosmetika
Fruchtsäuren sorgen für eine klarere und frischere Haut. Foto: Monique Wüstenhagen   Foto: dpa

Fruchtsäuren sind immer beliebter in Kosmetika geworden - besonders als Ersatz zu herkömmlichen Peelingstoffen. «Sie bewirken, dass Schuppchen und raue Stellen verschwinden, die Haut glatter wird und feine Linien und Fältchen gemindert werden».

«In höheren Konzentrationen lösen Fruchtsäuren die Verbindungen der vermehrt angesammelten, abgestorbenen Hautzellen der Hornschicht und fördern damit deren Abstoßung», erklärt Birgit Huber vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt.

Das unterstützt indirekt die natürliche Zellneubildung und verbessert die Elastizität der Haut. «Bei öliger Haut beugen Fruchtsäuren der Bildung von Mitessern und Hautunreinheiten vor», ergänzt Huber. «So wird die Hautbeschaffenheit insgesamt verfeinert, die Haut wirkt klarer und frischer.»

Fruchtsäuren werden zum Beispiel aus Zitronen, Weintrauben und Äpfeln gewonnen oder synthetisch hergestellt. Wenn das Pflegeprodukt diese enthält, steht zum Beispiel Citric Acid oder Oxalic Acid auf der Verpackung.

Wichtig ist, dass die Fruchtsäuren auf die Hautbeschaffenheit abgestimmt werden, erklärt Huber. «So kann zum Beispiel die empfindliche Haut gereizt reagieren, und auch ein zu häufiges Anwenden hoch konzentrierter Produkte verträgt nicht jede Haut.» Deshalb sei die Konzentration der Wirkstoffe beziehungsweise der pH-Wert der am Markt erhältlichen Produkte sorgfältig abgestimmt.

Aber Huber betont: «Nach der Anwendung der höher konzentrierten Fruchtsäure-Produkte ist ein Sonnenschutz wichtig. Ein entsprechender Hinweis ist auf den Produkten zu finden.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2018
04:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kosmetikartikel Weintrauben Zitronen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hautpflege

19.08.2019

Was bedeutet komedogen bei Hautpflegeprodukten?

Komedonen werden umgangssprachlich Mitesser genannt. Wer diese vermeiden möchte sollte auf Kosmetika achten, die anti-komedogen sind. » mehr

Hand mit Henna-Tattoo

12.07.2019

Warum Urlauber auf ein Henna-Tattoo besser verzichten

Ornamente auf der Haut: Manche lassen ihren Körper im Urlaub mit Henna verzieren. Doch Vorsicht - unter Umständen reagiert die Haut darauf anders als erwartet. » mehr

Inhaltsstoffe aus Tierversuchen

24.04.2019

Kosmetik kann immer noch Stoffe aus Tierversuchen enthalten

Für viele Verbraucher sind Kosmetikprodukte tabu, für die Tierversuche durchgeführt wurden. Zum Glück sind solche Produkte in der EU inzwischen verboten? Ganz so einfach ist die Lage leider nicht. Wer sicher gehen will, ... » mehr

Selbstgemacht

17.04.2019

So lässt sich ein Zuckerpeeling selbst herstellen

Wer Mikroplastik in Kosmetik vermeiden will, kann selbst Alternativen herstellen - zum Beispiel ein Peeling, das nur aus Bio-Zutaten besteht und ohne Kunststoffe auskommt. » mehr

ToxFox

28.11.2018

Kosmetika mit umweltverträglichen Inhaltsstoffen kaufen

Über Cremes, Shampoos und Waschgels werden oft Schadstoffe über die Haut aufgenommen. Wer belastete Kosmetikprodukte meiden will, kann sich beim Einkauf jetzt von einer App des BUND helfen lassen. Auch verschiedene Siege... » mehr

Flavonoide in Kosmetikprodukten

15.10.2018

Flavonoide regen die Ernährung der Haarwurzeln an

Flavonoide sind gesund und machen schön. Enthalten sind sie in vielen pflanzlichen Lebensmitteln. Doch nicht nur als Nahrung haben sie positive Effekte. In Kosmetika schützen und unterstützen sie die Hautzellen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2018
04:42 Uhr



^