Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Chemische Colorationen in Regenbogenfarben schlecht im Test

Haarfärbemittel enthalten oft chemische Substanzen. Solche Produkte haben bei einem neuen Test schlecht abgeschnitten. Viele enthalten Inhaltsstoffe, die sich auf die Gesundheit negativ auswirken können.



Auffallende Haarfarbe
Auffallende Haarfarben, wie sie gerade ein Trend sind, können laut einer Warenprobe der Zeitschrift «Öko-Test» bedenkliche Stoffe enthalten.   Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn

Produkte zum dauerhaften Haarefärben kommen oft nicht ohne Chemie aus. Die Zeitschrift «Öko-Test» (Ausgabe 2/2018) hat nun eine Stichprobe der derzeit so angesagten auffallenden Farben wie sanftes Rosa, Flieder, Türkis und blasses Blau ins Testlabor geschickt.

Hier bestätigte sich: Auch die Regenbogenfarben sind wie andere chemische Colorationen nicht unproblematisch. Von den 14 Einkomponenten-Farben - sie müssen also nicht erst zu Hause angemischt werden - erhalten drei die Note «mangelhaft» und elf die Note «ungenügend».

Es fanden sich Inhaltsstoffe, die allergische Reaktionen auslösen können, sich in Tierversuchen als krebserzeugend oder die Fortpflanzung gefährdend erwiesen haben oder deren Risiko sich nicht bewerten lässt.

Die Alternative? «Öko-Test» rät für ein zwar dezenteres, aber gesundheitlich unbedenkliches Ergebnis zu Pflanzenfarben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 01. 2018
11:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chemische Verbindungen und Substanzen Haarfärbung Öko-Test
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Viele Haarkuren gut

25.10.2018

Viele Haarkuren enthalten problematische Inhaltsstoffe

Haarkuren versprechen Pflege für trockenes und strapaziertes Haar. Verschiedene Produkte wurden von «Öko-Test» genauer unter die Lupe genommen. In einigen befanden sich bedenkliche Stoffe. » mehr

Gummistiefel

30.08.2018

«Öko-Test» prüft in Gummistiefeln enthaltene Schadstoffe

Wasser- und schmutzabweisende Gummistiefel schneiden im aktuellen «Öko-Test» vielfach schlecht ab. Viele Produkte enthalten demnach gesundheitsschädliche und krebsverdächtige Schadstoffe. » mehr

Zarte Lippen

28.12.2017

«Öko-Test»: Viele Lippenbalsame mit erdölbasierten Stoffen

Gerade in der kalten Jahreszeit wird zum Lippenpflegestift gegriffen. Denn die Lippen sind oft trocken und die Mundwinkel eingerissen. Doch ein Test zeigt, häufig enthalten diese Produkte bedenkliche Inhaltsstoffe. » mehr

Düfte als Allergieauslöser

24.11.2017

Öko-Test: Viele Parfüms mit allergieauslösenden Stoffen

Allergiker sollten bei Parfüms ganz genau hinsehen. Denn wie Öko-Test jetzt herausgefunden hat, enthalten einige Produkte bedenkliche Stoffe. » mehr

Nagellacke im Test

27.07.2017

«Öko-Test» findet Nitrosamine in Nagellacken

Schön, aber schadstoffbelastet: «Öko-Test» hat mehrere Nagellacke untersucht. Dabei haben die Tester unter anderem krebserregende Nitrosamine gefunden. » mehr

Selbst färben

03.01.2017

Von Braun zu Blond - Tipps zum Haarefärben

Es ist billiger, man muss nicht lange auf einen Termin warten, und die Anwendung erscheint so einfach: Es gibt eine breite Palette an Haarfärbemittel für zu Hause. Sogar Friseure sprechen sich nicht dagegen aus, raten ab... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 01. 2018
11:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".