Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

«Öko-Test»: Viele Lippenbalsame mit erdölbasierten Stoffen

Gerade in der kalten Jahreszeit wird zum Lippenpflegestift gegriffen. Denn die Lippen sind oft trocken und die Mundwinkel eingerissen. Doch ein Test zeigt, häufig enthalten diese Produkte bedenkliche Inhaltsstoffe.



Zarte Lippen
Zarte Lippen möchte jeder. Wer dafür zum Lippenbalsam greifen will, sollte vor dem Kauf die Inhaltsstoffe überprüfen.   Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Viele Stifte und Tuben zur Lippenpflege enthalten Stoffe aus Erdöl. Und manche davon könnten Krebs auslösen. Darauf weist die Zeitschrift «Öko-Test» (Ausgabe 1/2018) nach einem Test von 24 Produkten zur Lippenpflege hin.

In neun der Artikel fanden die Warentester Paraffine. In fast allen dieser Produkte stecken auch die sogenannten aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH). Diese wiederum können Stoffe enthalten, die im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Andere ebenfalls gefundene chemische Verbindungen wie MOSH und POSH, die im Mineralöl vorkommen, können sich zum Beispiel im Fettgewebe des Körpers und der Leber anreichern.

Ob in den Produkten auf Mineralöl basierende Stoffe stecken, erkennen Verbraucher an Namen wie Paraffinum Liquidum, Petrolatum und Cera Microcristallina. Allerdings haben die Verbraucherschützer auch ein Produkt getestet, in dem MOAHs ohne eine entsprechende Deklaration von Paraffinen steckten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 12. 2017
05:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Lippenpflege Öko-Test
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Sonnencreme

30.05.2019

Nicht alle sensitiven Sonnencremes sind unbedenklich

Allmählich steigen die Temperaturen. Deswegen ist es ratsam, zu Sonnencremes zu greifen. Einige als sensitiv gekennzeichnete Produkte enthalten allerdings umstrittene Inhaltsstoffe, wie ein Test ergibt. » mehr

Unter der Dusche

06.03.2019

Sanfte Duschgels sind meist frei von Duftstoffen

Sanft zur Haut und frei von Duftstoffen? Dies trifft nicht bei allen Pflegeprodukten zu, die als «mild» oder «sensitiv» gekennzeichnet sind. Die Zeitschrift «Öko-Test» hat eine Stichprobe gemacht. » mehr

Mascara enthalten weniger problematische Stoffe

31.01.2019

Mascaras enthalten weniger problematische Stoffe

Heute enthalten Mascaras weniger gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe als noch vor drei Jahren. Auffallend sind jedoch umweltbelastende Silikone. Das Magazin «Öko-Test» hat 20 Produkte genauer untersucht. » mehr

Hautpflege

23.11.2018

Bedenkliche Stoffe in Gesichtscremes

Eine Gesichtscreme sollte der Haut Gutes tun und sie pflegen. Die Gesundheit belastende Inhaltsstoffe möchte man darin nicht wiederfinden. Dennoch sind sie in einigen Cremes enthalten, wie eine Stichprobe der Zeitschrift... » mehr

Viele Haarkuren gut

25.10.2018

Viele Haarkuren enthalten problematische Inhaltsstoffe

Haarkuren versprechen Pflege für trockenes und strapaziertes Haar. Verschiedene Produkte wurden von «Öko-Test» genauer unter die Lupe genommen. In einigen befanden sich bedenkliche Stoffe. » mehr

Gummistiefel

30.08.2018

«Öko-Test» prüft in Gummistiefeln enthaltene Schadstoffe

Wasser- und schmutzabweisende Gummistiefel schneiden im aktuellen «Öko-Test» vielfach schlecht ab. Viele Produkte enthalten demnach gesundheitsschädliche und krebsverdächtige Schadstoffe. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 12. 2017
05:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".