Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Weihnachtsanzüge lösen Christmas Sweater ab

Schrill und festlich - das ist das Motte der diesjährigen Weihnachtsmode. Anzüge mit aufgedruckten Weihnachtsmännern und Tannenbäumen stellen jeden Ugly-Christmas-Pulli in den Schatten.



«Ugly Christmas Sweater»
So genannte «Ugly Christmas Sweater» waren gestern. In diesem Jahr sind Anzüge und Kostüme mit Weihnachtsmotiven angesagt.   Foto: Chris Melzer/dpa

Berlin (dpa) - Wer zum Fest 2016 hip sein wollte, trug einen hässlichen Weihnachtspulli, den «Ugly Christmas Sweater». In diesem Jahr geht das ein bisschen stilvoller und noch ein bisschen bunter: Weihnachtsanzüge sind der letzte Schrei.

Hose, Jackett und sogar Krawatte - alle aus dem gleichen grell bunten und wild gemusterten Stoff gefertigt. Mal mit Schnee- und Weihnachtsmännern in Knallrot oder Tannengrün, mal mit Schneeflocken und Rentieren in leuchtendem Blau-Rot-Weiß. Fernsehkoch Tim Raue trug neulich ein solches Exemplar in der Vox-Sendung «Kitchen Impossible - Die Weihnachts-Edition». Moderator Hugo-Egon Balder zeigte sich in einem Weihnachtsmann-Jackett in der Sat.1-Sendung «Genial daneben - die Weihnachtsshow». Die schrill-bunten Anzüge sind eine Erfindung des niederländischen Unternehmens Opposuits , die diese im Internet vertreibt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 12. 2017
12:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anzüge Deutsche Presseagentur Erfindungen Fernsehköche Feste Hosen Hugo Egon Balder Jackets Krawatten Rentiere Schneeflocken Weihnachtsmänner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Guido Maria Kretschmer

05.07.2017

Guido Maria Kretschmer: Bei Mode auf sich selbst hören

Was die Supermodels auf den Laufstegen präsentieren, ist nicht immer alltagstauglich. Stardesigner Kretschmer sagt, worauf's seiner Meinung nach bei Mode vor allem ankommt. » mehr

Krawatte

20.11.2017

Krawatte ohne Sakko: Wolle, Kaschmir oder Strick bevorzugen

Krawatten müssen nicht mehr in Kombination mit einem Anzug angezogen werden. Heutzutage kann Mann mal den Stilbruch wagen und diese zu einem Karohemd tragen. Dabei gilt es, Farbe und Material gut abzustimmen. » mehr

Russische Naturprodukte

24.01.2018

Das Geheimnis der Wälder: Russische Naturkosmetik boomt

Viele russische Designer und Produzenten setzen auf Naturprodukte. Besonders in der Kosmetik gibt zunehmend ein Hersteller den Ton an - mit Kräutern und Inhaltsstoffen aus Sibirien. Der will nun auch auf den deutschen Ma... » mehr

Einstecktuch

29.12.2016

Einstecktuch muss zum Hemd und nicht zur Krawatte passen

Bei Anzügen laufen Männer Gefahr, in ein modisches Fettnäpfchen zu treten. Experimentieren die Herren dann noch mit Accessoires, kann es schnell kritisch werden. Eine Etikette-Expertin erklärt, worauf es beim Einstecktuc... » mehr

Lagerfeld und Chanel

07.12.2017

Lagerfelds große Chanel-Schau in der Elbphilharmonie

Hamburg im «Karl-Fieber». Karl Lagerfeld, der Chefdesigner von Chanel, machte die Elbphilharmonie zum Laufsteg. Mit einer Schau, die seiner Geburtsstadt und dem Hafen huldigte. Und er selbst gab hanseatisch zu, dass er e... » mehr

Modenschau in Mailand - Blumarine

27.02.2017

Königinnen bei der Mailänder Modewoche

Ein mit Spannung erwartetes Debüt und Dutzende Königinnen: Das Wochenende brachte spektakuläre Kollektionen auf die Mailänder Laufstege. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 12. 2017
12:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".